Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Beschreibung von Hautläsionen

Von

Elizabeth H. Page

, MD, Harvard Medical School

Inhalt zuletzt geändert Feb 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Es wurde eine umfangreiche Sprache entwickelt, um die Beschreibung von Hautläsionen zu standardisieren, einschließlich

Exanthem ist eine generelle Bezeichnung für einen temporären Hautausschlag.

Querschnitt der Haut und Hautstrukturen

Art der Läsion (Primäre Morphologie)

Maculae sind flache, nicht tastbare Läsionen von in der Regel < 10 mm Durchmesser. Maculae gehen mit Veränderungen der Farbe einher und sind nicht höher oder niedriger als die Hautoberfläche. Ein Fleck ist eine große Macula. Beispiele sind Sommersprossen, flache Muttermale, Tattoos, Naevus flammeus Kapillar-Fehlbildungen Kapillar-Fehlbildungen sind bei der Geburt vorhanden und sind flache, rosane, rote oder violette oder Läsionen. Naevi flammei laterales sind bereits bei Geburt vorhandene kapillare Gefäßfehlbildungen... Erfahren Sie mehr  Kapillar-Fehlbildungen sowie die Exantheme bei Rickettsien-Infektionen Überblick über Rickettsiose und verwandte Infektionen Rickettsienkrankheiten (Rickettsiosen) und verwandte Krankheiten (Anaplasmose, Ehrlichiose, Q-Fieber, Buschfieber) werden durch eine Gruppe gramnegativer, obligat intrazellulärer kokkoider Stäbchenbakterien... Erfahren Sie mehr Überblick über Rickettsiose und verwandte Infektionen , Röteln Röteln ( Kongenitale Röteln.) Röteln sind eine übertragbare virale Infektionskrankheit, die zu Adenopathie, Exanthem, gelegentlich auch zu meist leichten und kurzzeitigen konstitutionellen Beschwerden... Erfahren Sie mehr  Röteln , Masern Masern Masern sind eine extrem kontagiöse virale Infektion, die meist im Kindesalter auftritt. Symptome sind Fieber, Husten, Schnupfen, Konjunktivitis, ein Enanthem (Koplik-Flecken) auf der Lippenschleimhaut... Erfahren Sie mehr  Masern (können auch Papeln und Plaques haben) und einige allergische Arzneimittelexantheme Arzneimittelexantheme und -reaktionen Arzneimittel können zahlreiche Hautexantheme und -reaktionen auslösen. Die schwerwiegendsten davon werden an anderer Stelle im MSD-Manual besprochen. Dazu gehören das Stevens-Johnson-Syndrom... Erfahren Sie mehr  Arzneimittelexantheme und -reaktionen .

Papeln sind erhöhte Läsionen von in der Regel < 10 mm Durchmesser, die ertastet werden können. Beispiele sind Nävi, Warzen, Lichen ruber planus Lichen planus Der Lichen planus ist ein rezidivierendes, juckendes, entzündliches Exanthem mit kleinen, dezenten, polygonalen, abgeflachten, lividen Papeln, die konfluieren können, oft liegen auch orale und/oder... Erfahren Sie mehr  Lichen planus , Insektenstiche, seborrhoische Keratosen Seborrhoische Keratosen Seborrhoische Keratosen sind oberflächliche, oft pigmentierte, für gewöhnlich warzenartige Epithelläsionen, die auch als glatte Papeln auftreten können. Die Ursache der seborrhoischen Keratose... Erfahren Sie mehr  Seborrhoische Keratosen und aktinische Keratosen Aktinische Keratosen Zu den chronischen Auswirkungen des Sonnenlichts gehören Lichtalterung (photoaging), aktinische Keratosen und Hautkrebs. (Siehe auch Übersicht der Auswirkungen von Sonnenlicht.) Die chronische... Erfahren Sie mehr  Aktinische Keratosen , bestimmte Akneläsionen Acne vulgaris Die Acne vulgaris geht mit der Bildung von Komedonen (Mitessern), Papeln, Pusteln, Knötchen und/oder Zysten durch Obstruktion und Entzündung der Haarfollikel-Talgdrüsen-Einheit einher. Akne... Erfahren Sie mehr  Acne vulgaris und Hautkrebs Maligne Hauttumoren im Überblick Meist entstehen sie in sonnenexponierten Hautbereichen. Krebserkrankungen der Haut sind die häufigsten Krebserkrankungen überhaupt. Am höchsten ist die Inzidenz bei Menschen, die im Freien arbeiten... Erfahren Sie mehr . Der Begriff „makulopapulös“ wird oft frei und fälschlicherweise zur Beschreibung zahlreicher geröteter Hautausschläge verwendet; da der Begriff unspezifisch ist und leicht falsch gebraucht wird, sollte er gemieden werden.

Pusteln sind Vesikel, die Eiter enthalten. Pusteln sind bei bakteriellen Infektionen und Follikulitis häufig und können bei einigen entzündlichen Störungen, wie der Psoriasis pustulosa Untertypen der Psoriasis Die Psoriasis ist eine entzündliche Erkrankung, die meist mit scharf begrenzten erythematösen Papeln und Plaques einhergeht, die mit silbernen Schuppen bedeckt sind. Mehrere Faktoren, einschließlich... Erfahren Sie mehr  Untertypen der Psoriasis , auftreten.

Urtikaria Urtikaria Urtikaria besteht aus wandernden, klar begrenzten, erythematösen, pruritischen Plaques auf der Haut. Urtikaria kann auch mit einem Angioödem einhergehen, das aus der Mastzell- und Basophilenaktivierung... Erfahren Sie mehr  Urtikaria (Quaddeln oder Nesseln) ist gekennzeichnet durch erhabene Läsionen, die durch ein lokalisiertes Ödem verursacht wurden. Quaddeln sind juckend und rot. Quaddeln treten oft im Rahmen von Überempfindlichkeitsreaktionen auf Medikamente, Insektenstiche oder -bisse, Autoimmunität sowie seltener durch physikalische Reize, wie Temperatur, Druck und Sonnenlicht, auf. Die Quaddel bleibt für gewöhnlich < 24 h.

Erosionen sind offenliegende Hautbereiche durch teilweisen oder vollständigen Verlust der Epidermis. Erosionen können traumatisch sein oder bei zahlreichen entzündlichen oder infektiösen Hauterkrankungen auftreten. Eine Exkoriation ist eine lineare Erosion durch Kratzen, Reiben oder Kneifen.

Purpura ist ein größerer Bereich der Blutung, der ertastbar sein kann. Die tastbare Purpura gilt als wichtigstes Kennzeichen der leukozytoklastischen Vaskulitis. Eine Purpura kann auf eine Blutgerinnungsstörung hinweisen. Große Flächen mit Purpura können als Ekchymosen oder, umgangssprachlich, Blutergüsse bezeichnet werden.

Narben sind fibrotische Bereiche, die nach Verletzungen die normale Haut ersetzen. Einige Narben werden hypertroph oder verdickt und erhöht. Keloide Keloide Keloide sind weiche Wucherungen fibroblastischen Gewebes im Bereich einer Verletzung (z. B. Lazerationen, Operationsnarben, Rumpfakne), treten aber gelegentlich auch spontan auf. Am häufigsten... Erfahren Sie mehr  Keloide sind hypertrophe Narben, die über den ursprünglichen Wundbereich hinausgehen.

Konfiguration der Läsion (Sekundäre Morphologie)

Die Konfiguration bezeichnet die Form der einzelnen Läsionen sowie die Anordnung gruppierter Läsionen.

Lineare Läsionen haben die Form einer geraden Linie und weisen auf bestimmte Formen der Kontaktdermatitis Kontaktekzem Das Kontaktekzem ist eine akute Entzündungsreaktion der Haut, die durch Reizstoffe oder Allergene ausgelöst wird. Das primäre Symptom ist der Pruritus. Die Hautveränderungen reichen von Erythemen... Erfahren Sie mehr  Kontaktekzem , lineare epidermale Nävi und Lichen striatus hin. Traumatisch induzierte Läsionen, einschließlich Abschürfungen, die durch die Fingernägel des Patienten verursach wurdent, sind in der Regel linear.

Retikuläre Läsionen haben ein spitzen- oder netzartiges Muster. Beispiele umfassen Cutis marmorata und Livedo reticularis.

Beschaffenheit

Manche Hautläsionen haben eine sichtbare oder tastbare Beschaffenheit, die eine Diagnose nahelegt.

Lichenifikation beschreibt eine Hautverdickung mit Verstärkung der normalen Hautzeichnung; sie resultiert aus ständigem Kratzen oder Reiben.

Induration, oder tiefreichende Hautverdickung, kann durch Ödeme, Entzündungen oder Infiltrationen entstehen, dies schließt Malignome ein. Indurierte Haut fühlt sich hart und widerstandsfähig an. Induration ist typisch für Pannikulose Pannikulitis Eine Pannikulitis ist die Entzündung des Unterhautfettgewebes, der verschiedene Ursachen zugrunde liegen können. Die Diagnose erfolgt anhand des klinischen Bildes und einer Biopsie. Die Behandlung... Erfahren Sie mehr  Pannikulitis , bestimmte Hautinfektionen und kutane, metastasenbildende Krebsarten.

Xanthome, welche gelbliche, wachsartige Läsionen sind, können idiopathisch sein oder bei Patienten mit Fettstoffwechselstörungen auftreten.

Lokalisation und Verteilung

Es ist wichtig, ob

  • Die Läsionen einfach oder mehrfach sind.

  • Bestimmte Körperteile betroffen sind (z. B. Handflächen oder Fußsohlen, Kopfhaut, Schleimhäute).

  • Die Verteilung zufällig oder gemustert, symmetrisch oder asymmetrisch ist.

  • Die Läsionen auf sonnenexponierter oder geschützter Haut sind.

Obwohl nur wenige Verteilungsmuster pathognomonisch sind, sind einige für bestimmte Krankheiten typisch.

Farbe

Hautrötungen (Erythema) können durch viele verschiedene entzündliche oder infektiöse Erkrankungen verursacht werden. Hauttumore sind oft rosa oder rot. Oberflächliche Gefäßläsionen, wie der Naevus flammeus, können ebenfalls rot erscheinen.

Orangefarbene Haut tritt meist bei Hyperkarotinämie auf, einer meist gutartigen Karotinablagerung nach exzessiver Zufuhr von Betakarotin mit der Nahrung.

Blau-, Silber- und Grauschattierungen können durch die Ablagerung von Arzneimitteln oder Metallen in der Haut entstehen, wie zum Beispiel Minocyclin, Amiodaron und Silber (Argyrie). Ischämische Haut erscheint als livide bis graue Verfärbung. Tiefe dermale Nävi sind blau.

Schwarze Haut läsionen können melanozytären Ursprungs sein, wie Nävi und Melanome Melanom Maligne Melanome gehen von den Melanozyten in pigmentierten Bereichen aus (z. B. Haut, Schleimhäute, Augen oder ZNS). Das Metastasierungsrisiko korreliert mit der Tiefe der dermalen Invasion... Erfahren Sie mehr  Melanom . Schwarze Krusten sind Ansammlungen toter Haut, die bei Infarkten auftreten können, welche durch Infektionen (z. B. Anthrax Anthrax Anthrax wird durch Bacillus anthracis verursacht, welche toxinbildende, bekapselte, fakultativ anaerobe Organismen sind. Anthrax ist eine bei Tieren oft tödliche Krankheit, die durch den Kontakt... Erfahren Sie mehr  Anthrax , gefäßinvasive Pilze wie Rhizopus, Meningokokkämie Meningokokkenkrankheiten Meningokokken (Neisseria meningitidis) sind gram-negative Kokken, die Meningitis und Meningokokkämie verursachen. Die meist schweren Symptome beinhalten Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Photophobie... Erfahren Sie mehr  Meningokokkenkrankheiten ), Kalziphylaxie Kalziphylaxie Alle Patienten, die sich einer Langzeitnierenersatztherapie (NET) unterziehen, entwickeln begleitende metabolische oder andere Störungen. Diese Störungen erfordern die angemessene Aufmerksamkeit... Erfahren Sie mehr , arterielle Insuffizienz oder Vaskulitiden Kutane Vaskulitis Die kutane Vaskulitis ist eine Vaskulitis der kleinen und mittleren Blutgefäße in der Haut und im subkutanen Gewebe, nicht jedoch der inneren Organe. Die kutane Vaskulitis kann auf die Haut... Erfahren Sie mehr  Kutane Vaskulitis verursacht wurden.

Andere klinische Zeichen

Dermographismus ist das Auftreten einer Urtikaria nach fokalem Druck (z. B. Streicheln oder Kratzen der Haut) in der Verteilung des Drucks. Bis zu 5% der Gesunden weisen dieses Zeichen auf, welches eine Form der physikalischen Urtikaria ist.

Das Koebner-Phänomen beschreibt die Entwicklung von Läsionen in Bereichen mit Verletzungen (z. B. verursacht durch Kratzen, Reiben oder Verwundung). Dieses Phänomen ist häufig bei der Psoriasis zu beobachten, kann auch beim Lichen ruber planus Lichen planus Der Lichen planus ist ein rezidivierendes, juckendes, entzündliches Exanthem mit kleinen, dezenten, polygonalen, abgeflachten, lividen Papeln, die konfluieren können, oft liegen auch orale und/oder... Erfahren Sie mehr  Lichen planus auftreten und führt oft zu linearen Läsionen.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Nagelerkrankungen und Dystrophien
Eine ansonsten gesunde 42-jährige Frau kommt in die Praxis, weil sich in den letzten drei Monaten an drei Nägeln ihrer linken Hand allmählich Rillen gebildet haben. Sie sagt, dass ihre Nägel schwach seien und seitdem leicht splittern und brechen würden. Die körperliche Untersuchung zeigt Längsrillen an allen drei Nägeln, wobei einer der Nägel gesplittert ist. Es werden keine weiteren Anomalien festgestellt. Welche der folgenden dermatologischen Erkrankungen ist am wahrscheinlichsten mit der Vorstellung dieser Patientin verbunden?

Auch von Interesse

NACH OBEN