Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Übersicht von Herpesvirusinfektionen

Von

Kenneth M. Kaye

, MD, Harvard Medical School

Überprüft/überarbeitet Sep 2021 | Geändert Okt 2021
Aussicht hier klicken.
Quellen zum Thema

Acht Typen von Herpesviren führen zu Infektionen beim Menschen ( siehe Tabelle: Herpesviren, die Menschen infizieren Herpesviren, die Menschen infizieren  Herpesviren, die Menschen infizieren ). Nach der Erstinfektion persistieren alle Herpesviren latent innerhalb spezifischer Wirtszellen und können später reaktiviert werden. Klinische Syndrome aufgrund einer Primärinfektion können sich deutlich von denen unterscheiden, die durch eine Reaktivierung dieser Viren verursacht werden. Herpesviren können außerhalb einer Wirtszelle nicht lange überleben; daher erfordert eine Übertragung in der Regel einen engen Kontakt. Bei Menschen mit latenten Infektion kann das Virus ohne Symptome zu verursachen reaktivieren; in solchen Fällen tritt eine asymptomatische Ausscheidung auf und Menschen können die Infektion übertragen.

Trotz der Tatsache, dass die Herpesviren genetisch und strukturell ähnlich sind, verursachen sie eine Vielzahl von sich in der Regel nicht überschneidenden klinischen Syndromen.

Im Gegensatz zu anderen Herpesviren, die nicht bekannt sind, Malignität zu verursachen, können das Epstein-Barr-Virus (EBV) und das humane Herpesvirus Typ 8 (HHV-8), auch bekannt als Kaposi-Sarkom-assoziiertes Herpesvirus (KSHV), bestimmte Krebsarten verursachen.

Tabelle

Medikamentöse Behandlung von Herpesviren

Zu den Medikamenten, die gegen Herpesviren wirksam sind, gehören u. a. Aciclovir, Cidofovir, Famciclovir, Fomivirsen, Foscarnet, Ganciclovir, Idoxuridin, Penciclovir, Trifluridin, Valaciclovir, Valganciclovir und Vidarabin ( siehe Tabelle: Medikamente zur Behandlung von Herpesvirusinfektionen Medikamente zur Behandlung von Herpesvirusinfektionen  Medikamente zur Behandlung von Herpesvirusinfektionen ).

Tabelle
Aussicht hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: AUSGABE FÜR PATIENTEN ANSEHEN
NACH OBEN