Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Vorsorgeuntersuchungen bei Jugendlichen

Von

Deborah M. Consolini

, MD, Thomas Jefferson University Hospital

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2021| Inhalt zuletzt geändert Jul 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Ärzte können ferner Aktivitäten, wie die Teilnahme an Sport, Kunst und gemeinnützige Arbeit, fördern. Die meisten Ärzte befragen und untersuchen Jugendliche in einem vertraulichen Umfeld. Eltern können jedoch dazu eingeladen werden, am Gespräch teilzunehmen, Anliegen mitzuteilen und ihre eigene Beratung und Unterweisung am Anfang oder Ende des Arztbesuchs zu erhalten.

Untersuchung

Bei den jährlichen Terminen werden Körpergröße, Gewicht und Blutdruck des Jugendlichen gemessen. Es folgt eine vollständige körperliche Untersuchung durch den Arzt. Wenn Kinder zu Jugendlichen heranwachsen, sollten bestimmte Bereiche des Körpers genauer untersucht werden. Zum Beispiel sind die Untersuchung der Haut auf Akne, die Beurteilung des Grades der sexuellen Reife und die Untersuchung des Rückens auf Skoliose Diagnose Bei einer Skoliose ist die Wirbelsäule ungewöhnlich gekrümmt. Skoliose kann angeboren sein oder sich im Jugendalter entwickeln. Leichte Formen verursachen möglicherweise nur leichte... Erfahren Sie mehr Diagnose während der Pubertät besonders wichtig.

Screening

Eine Untersuchung des Cholesteringehalts im Blut Messen der Lipidspiegel Der Körper braucht Fette für Wachstum und Energiegewinnung. Er verwendet sie auch, um Hormone und andere Substanzen, die für den Erhalt der Körperfunktionen benötigt werden, zusammenzubauen... Erfahren Sie mehr sollte bei allen Kindern zwischen 9 und 11 Jahren und bei allen Jugendlichen zwischen 17 und 21 Jahren mindestens einmal stattfinden. Bei übergewichtigen Jugendlichen oder Jugendlichen mit hohem Cholesterin in der Familiengeschichte können häufigere Tests empfehlenswert sein.

Jugendliche werden bei allen Vorsorgeuntersuchungen für Kinder auf Risikofaktoren für Tuberkulose (TB) untersucht. Kinder tragen ein Risiko, wenn sie mit TB in Berührung kamen, wenn sie in Gebieten der Welt geboren oder gereist sind, in denen TB häufig vorkommt (andere Länder als USA, Kanada, Australien, Neuseeland oder Nordeuropa), wenn ein Familienmitglied von ihnen mit TB infiziert ist, wenn ihre Eltern Immigranten sind oder enge Beziehungen zu Immigranten pflegen, die kürzlich aus einem Gebiet gekommen sind, in dem TB häufig vorkommt, oder wenn diese kürzlich in Haft waren. Bei Säuglingen mit Risikofaktoren werden dann üblicherweise Screening-Tests auf Tuberkulose Screening-Tests auf Tuberkulose Tuberkulose ist eine ansteckende chronische Infektion, die durch das Bakterium Mycobacterium tuberculosis verursacht wird, das auf dem Luftweg übertragen wird. Sie greift in der... Erfahren Sie mehr Screening-Tests auf Tuberkulose durchgeführt.

Alle Personen sollten routinemäßig mindestens einmal zwischen dem 18. und 79. Lebensjahr auf das Hepatitis-C-Virus (HCV) untersucht werden. Personen mit erhöhtem Risiko für eine HCV-Infektion, auch Personen, die früher Drogen genommen haben, die injiziert werden, oder die solche Drogen immer noch nehmen, sollten auf eine HCV-Infektion getestet und jedes Jahr nachuntersucht werden.

Die meisten regelmäßigen Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen beinhalten ein psychosoziales Vorsorge- und Beratungsgespräch. Das Gespräch zur Vorsorgeuntersuchung umfasst Fragen im Hinblick auf das häusliche Umfeld, Bildungsgrad und Bildungsziele, Aktivitäten und Hobbys, Beteiligung an risikoreichem Verhalten Intellektuelle und soziale Entwicklung In der Adoleszenz werden aus den Kindern junge Erwachsene. Sie durchlaufen deutliche körperliche, intellektuelle und emotionale Veränderungen. Der Weg zum Erwachsensein läuft allerdings... Erfahren Sie mehr , psychische Gesundheit Übersicht über psychosoziale Störungen bei Jugendlichen Psychologische und soziale Probleme, insbesondere Verhaltens- und Schulprobleme, treten während der Jugend so oft auf wie zu keiner Zeit während der Kindheit. Jugendliche sind um einiges unabhängiger... Erfahren Sie mehr und emotionale Gesundheit Emotionale Entwicklung In der Adoleszenz werden aus den Kindern junge Erwachsene. Sie durchlaufen deutliche körperliche, intellektuelle und emotionale Veränderungen. Der Weg zum Erwachsensein läuft allerdings... Erfahren Sie mehr . Ein Beratungsgespräch dreht sich gewöhnlich um die körperliche und psychosoziale Entwicklung Soziale und psychologische Entwicklung In der Adoleszenz werden aus den Kindern junge Erwachsene. Sie durchlaufen deutliche körperliche, intellektuelle und emotionale Veränderungen. Der Weg zum Erwachsensein läuft allerdings... Erfahren Sie mehr , eine gesunde Lebensweise und die Vorbeugung von Verletzungen.

Sicherheit

Die Vorbeugung von Verletzungen wird mit den Jugendlichen besprochen. Üblicherweise umfasst das Beratungsgespräch ein breites Spektrum an Themen, wie beispielsweise:

Ernährung und körperliche Aktivität

Übergewicht und Fettleibigkeit Fettleibigkeit bei Jugendlichen Fettleibigkeit ist definiert als ein Body-Mass-Index (BMI) der 95. Perzentile für das jeweilige Alter und Geschlecht oder höher. Auch wenn die erbliche Veranlagung und einige... Erfahren Sie mehr sind in den USA weit verbreitet und gehen mit Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes (ehemals nicht-insulinabhängige Diabetes genannt) einher. Um dem Risiko einer Fettleibigkeit entgegenzuwirken, sollten Eltern den Jugendlichen weiterhin gesunde Nahrungsmittel anbieten und ungesunde Lebensmittel einschränken. Limonaden und der übermäßige Konsum von Fruchtsäften spielen bei der Fettleibigkeit eine ausschlaggebende Rolle.

Auch eine körperliche Inaktivität wird direkt mit Fettleibigkeit in Zusammenhang gebracht. Die Eltern sollten versuchen, die Zeit zu begrenzen, in der ihre jugendlichen Kinder fernsehen, Videospiele spielen oder nicht zu Lernzwecken vor dem Computer sitzen. Auch im Jugendalter sollten Sport und körperliche Aktivität weiter gefördert werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN