Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Vorsorgeuntersuchungen bei Jugendlichen

Von

Deborah M. Consolini

, MD, Sidney Kimmel Medical College of Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2019| Inhalt zuletzt geändert Apr 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Durch jährliche Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen (auch U-Untersuchungen genannt) können Ärzte und andere Gesundheitsfachkräfte das körperliche Wachstum und die sexuelle Reife des Kindes beobachten und dementsprechend Beratung und Unterstützung anzubieten. Die jährlichen Vorsorgeuntersuchungen für Jugendliche finden im Alter von 11 bis etwa 21 Jahren statt.

Eine regelmäßige Gesundheitsvorsorge beinhaltet auch eine Kontrolle der Schutzimpfungen und die Verordnung von empfohlenen Impfstoffen ( Impfschema für Kinder).

Ärzte können ferner Aktivitäten, wie die Teilnahme an Sport, Kunst und gemeinnützige Arbeit, fördern. Die meisten Ärzte befragen und untersuchen Jugendliche in einem vertraulichen Umfeld. Eltern können jedoch dazu eingeladen werden, am Gespräch teilzunehmen, Anliegen mitzuteilen und ihre eigene Beratung und Unterweisung am Anfang oder Ende des Arztbesuchs zu erhalten.

Untersuchung

Bei den jährlichen Terminen werden Körpergröße, Gewicht und Blutdruck des Jugendlichen gemessen. Es folgt eine vollständige körperliche Untersuchung durch den Arzt. Wenn Kinder zu Jugendlichen heranwachsen, sollten bestimmte Bereiche des Körpers genauer untersucht werden. Zum Beispiel sind die Untersuchung der Haut auf Akne, die Beurteilung des Grades der sexuellen Reife und die Untersuchung des Rückens auf Skoliose während der Pubertät besonders wichtig.

Mädchen, die sexuell aktiv sind, sollte eine Beckenuntersuchung und ein Pap-Test (Papanicolaou-Test) angeboten werden. Der Arzt kann den Mädchen auch zeigen, wie sie eine Selbstuntersuchung der Brust durchführen können.

Ältere Jungen werden auf Wucherungen in den Hoden und alle Jungen auf Leistenhernien untersucht. Der Arzt kann den Jungen auch zeigen, wie sie eine Selbstuntersuchung der Hoden durchführen können.

Screening

Eine Untersuchung des Cholesteringehalts im Blut sollte bei allen Kindern zwischen 9 und 11 Jahren und bei allen Jugendlichen zwischen 17 und 21 Jahren mindestens einmal stattfinden. Bei übergewichtigen Jugendlichen oder Jugendlichen mit hohem Cholesterin in der Familiengeschichte können häufigere Tests empfehlenswert sein.

Bei Jugendlichen, die Tuberkulose ausgesetzt waren, kann ein Tuberkulosetest durchgeführt werden. Dazu zählen Jugendliche, bei denen ein Familienmitglied Tuberkulose hat, deren Eltern vor Kurzem aus einem anderen Land eingewandert sind oder im Gefängnis waren, oder die in Gegenden geboren wurden bzw. gereist sind, in denen die Tuberkulose weit verbreitet ist.

Sexuell aktive Jugendliche können auf häufige sexuell übertragbare Krankheiten (Geschlechtskrankheiten) untersucht werden. Der Arzt untersucht sie auf Infektionen wie Gonorrhö und Chlamydien. Ein Screening auf eine Infektion mit dem humanen Immunschwächevirus (HIV) kann mit allen Jugendlichen besprochen werden. Es ist empfehlenswert bei Jugendlichen die sexuell aktiv sind oder die sich Drogen spritzen. Der Arzt untersucht sexuell aktive Jugendliche auf präkanzeröse Veränderungen des Gebärmutterhalses (zervikale Dysplasie) und Schwangerschaft.

Die meisten regelmäßigen Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen beinhalten ein psychosoziales Vorsorge- und Beratungsgespräch. Das Vorsorgegespräch umfasst Fragen im Hinblick auf das häusliche Umfeld, akademische Leistungen und Ziele, Aktivitäten und Hobbys, die Beteiligung an risikoreichem Verhalten und die emotionale Gesundheit. Das Beratungsgespräch dreht sich für gewöhnlich um die körperliche und psychosoziale Entwicklung, eine gesunde Lebensweise und die Vorbeugung von Verletzungen.

Sicherheit

Die Vorbeugung von Verletzungen wird mit den Jugendlichen besprochen. Üblicherweise umfasst das Beratungsgespräch ein breites Spektrum an Themen, wie beispielsweise:

  • Die Wichtigkeit, einen Sicherheitsgurt anzulegen

  • Die Gefahren des Fahrens unter Alkoholeinfluss und des Schreibens von Textnachrichten während des Fahrens

  • Die Gefahr, drogen- oder alkoholabhängig zu werden

  • Die Gefahren durch das Internet und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen

  • Die Prävention von Gewalt

Ernährung und körperliche Aktivität

Übergewicht und Fettleibigkeit sind in den USA weit verbreitet und gehen mit Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes (ehemals nicht- insulinabhängige Diabetes genannt) einher. Um dem Risiko einer Fettleibigkeit entgegenzuwirken, sollten Eltern den Jugendlichen weiterhin gesunde Nahrungsmittel anbieten und ungesunde Lebensmittel einschränken. Limonaden und der übermäßige Konsum von Fruchtsäften spielen bei der Fettleibigkeit eine ausschlaggebende Rolle.

Auch eine körperliche Inaktivität wird direkt mit Fettleibigkeit in Zusammenhang gebracht. Die Eltern sollten versuchen, die Zeit zu begrenzen, in der ihre jugendlichen Kinder fernsehen, Videospiele spielen oder nicht zu Lernzwecken vor dem Computer sitzen. Auch im Jugendalter sollten Sport und körperliche Aktivität weiter gefördert werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit
Video
Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit
Bei normaler Sehfähigkeit dringt das Licht durch die Hornhaut, die klare Schicht über dem...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims
3D-Modell
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN