Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Lippenschwellung

Von

Bernard J. Hennessy

, DDS, Texas A&M University, College of Dentistry

Inhalt zuletzt geändert Aug 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Eine spontane (d. h. nichttraumatische) Lippenschwellung ist normalerweise schmerzlos. Es kann Juckreiz vorliegen oder auch nicht. Cheilitis verursacht manchmal Lippenschwellungen, aber die Patienten sind in der Regel aufgrund schmerzhafter Entzündungen und Läsionen präsent.

Das Anschwellen der Lippen ist an sich nicht gefährlich. Wenn jedoch Lippenschwellung durch ein Angioödem verursacht wird, kann eine gleichzeitige Schwellung im Oropharynx und/oder in den unteren Atemwegen tödlich sein.

Die Schwellung der Lippen kann akut oder chronisch sein.

Akutes Anschwellen der Lippen kann verursacht sein durch:

Chronische Lippenschwellung kann auftreten mit

  • Akromegalie (oft mit vergröberten Gesichtszügen und/oder vergrößerter Zunge)

  • Hypothyreose (oft mit Gesichtsschwellung und/oder vergrößerter Zunge)

Seltene Ursachen für chronische Lippenschwellungen sind die fortgesetzte Exposition gegenüber einem unerwarteten Allergen, Cheilitis granulomatosa und Morbus Crohn.

Der erste Schritt bei der Bewertung ist die Beurteilung der Durchgängigkeit der Atemwege und das Herstellen und Kontrollieren der Atemwege, wenn erforderlich. Die diagnostische Untersuchung konzentriert sich auf potenzielle ursächliche Expositionen und zugrunde liegende Krankheiten.

Die Behandlung umfasst die Beseitigung der identifizierten Ursachen und die Behandlung von ursächlichen Krankheiten. Kortikosteroid-Salbe kann für allergische Lippenschwellungen verwendet werden. Die chirurgische Entfernung von chronischem überschüssigem Lippengewebe kann kosmetischen Nutzen haben.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN