Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Augenschmerzen

Von

Christopher J. Brady

, MD, Wilmer Eye Institute, Retina Division, Johns Hopkins University School of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Augenschmerzen können als scharf, stechend oder pochend beschrieben werden und sollten von oberflächlicher Reizung oder einem Fremdkörpergefühl unterschieden werden. Bei manchen Erkrankungen verschlimmert sich der Schmerz durch helles Licht. Augenschmerzen können durch eine schwere Erkrankung verursacht werden und erfordern eine sofortige Beurteilung. Viele Ursachen von Augenschmerzen verursachen auch ein rotes Auge.

Pathophysiologie

Die Kornea ist reich innerviert und sehr schmerzempfindlich. Viele Erkrankungen, die die Hornhaut oder anteriore Kammer betreffen (z. B. Uveitis Überblick über Uveitis Die Uveitis wird als eine Entzündung der mittleren Augenhaut – der Iris, des Ziliarkörpers und der Choroidea definiert. Jedoch sind die Retina und die Flüssigkeit in der Vorderkammer sowie im... Erfahren Sie mehr  Überblick über Uveitis ), verursachen auch Schmerzen durch eine ziliäre Muskelverkrampfung; wenn solch eine Verkrampfung vorhanden ist, bewirkt helles Licht eine Muskelkontraktion, die die Schmerzen verschlimmert.

Ätiologie

Beurteilung

Anamnese

Fragen zum aktuellen Krankheitsverlauf sollten das Auftreten, die Qualität und die Schwere der Schmerzen sowie jedes anamnestisches Auftreten früherer Episoden (z. B. tägliche Episoden in Clustern) erfassen. Wichtige Begleitsymptome umfassen echte Photophobie (ein Licht, das in das nicht betroffene Auge scheint, verursacht Schmerzen im betroffenen Auge, wenn das betroffene Auge geschlossen ist), verminderte Sehschärfe, ein Fremdkörpergefühl und Schmerzen beim Blinzeln sowie Schmerzen beim Bewegen des Auges.

In der Anamnese sollten bekannte Erkrankungen, die als Risikofaktoren für Augenschmerzen gelten, erfragt werden, einschließlich Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, Migräne und Nebenhöhleninfektionen. Zusätzliche Risikofaktoren, die zu beurteilen sind, beinhalten die Nutzung (und übermäßige Nutzung) von Kontaktlinsen (Kontaktlinsen-Keratitis), das Augesetztsein gegenüber übermäßiger Sonnenstrahlung oder Schweißen (UV-Keratitis UV-Keratitis Die Keratitis superficialis punctata, eine Hornhautentzündung unterschiedlicher Ursache, ist durch verstreute, feine, punktförmige Hornhautepithelverluste oder -schädigungen gekennzeichnet.... Erfahren Sie mehr ), Hämmern oder Bohren von Metall (Fremdkörper), und kürzliche Augenverletzungen oder -operationen (Endophthalmitis Endophthalmitis Die Endophthalmitis ist eine akute Panuveitis, die meistens auf eine bakterielle Infektion zurückzuführen ist. Die meisten Endophthalmitis-Fälle werden durch grampositive Bakterien wie Staphylococcus... Erfahren Sie mehr  Endophthalmitis ).

Körperliche Untersuchung

Vitalzeichen werden auf das Vorhandensein von Fieber überprüft. Die Nase wird auf eitrigen Schnupfen kontrolliert und das Gesicht wird auf Empfindlichkeit palpiert. Wenn das Auge rot ist, wird die präaurikuläre Region auf Adenopathie überprüft. Die Einhaltung strenger Hygienevorschriften ist bei der Untersuchung von Patienten mit Chemosis, präaurikulärer Adenopathie, punktierter Korneafärbung oder einer Kombination dieser Symptome sehr wichtig, da diese Befunde eine epidemische Keratokonjunktivitis nahelegen, die sehr ansteckend ist.

Die Augenuntersuchung sollte bei Patienten mit Augenschmerzen so umfassend wie möglich sein. Die am besten korrigierte Sehschärfe wird überprüft. Visuelle Felder werden bei Patienten mit Augenschmerzen in der Regel mit der Konfrontationstechnik getestet, aber dieser Test ist eventuell aufgrund der schlechten Mitarbeit des Patienten nicht sensitiv (insbesondere für kleine Defekte) und unzuverlässig. Ein Licht wird von einem Auge zum anderen bewegt, um die Pupillengröße sowie direkte und konsensuelle Pupillenreaktionen auf Licht zu überprüfen. Bei Patienten, die unilaterale Augenschmerzen haben, wird ein Licht in das nicht betroffene Auge gerichtet, während das betroffene Auge geschlossen ist; Schmerzen im betroffenen Auge stellen eine echte Photophobie dar. Extraokulare Bewegungen werden überprüft. Die orbitalen und periorbitalen Strukturen werden überprüft. Konjunktivale Injektionen, die um die Kornea und den Limbus am intensivsten und konfluierendsten scheinen, werden ziliäre Injektionen genannt.

Wenn möglich wird eine Spaltlampenuntersuchung vorgenommen. Die Kornea wird mit Fluorescein gefärbt und unter einer Vergößerung mit kobaltblauem Licht untersucht. Wenn keine Spaltlampe verfügbar ist, kann die Kornea nach der Fluorescein-Färbung mit einer Wood-Lampe unter Benutzung einer Vergrößerung untersucht werden. Eine Ophthalmoskopie wird durchgeführt und die Augendruckverhältnisse werden gemessen (Tonometrie). Bei Patienten mit einem Fremdkörpergefühl oder unerklärlichen Korneaerosionen werden die Lider evertiert und auf Fremdkörper untersucht.

Warnzeichen

Die folgenden Ergebnisse sind von besonderer Bedeutung:

  • Erbrechen, Halos (Ringe) um Lichter oder Korneaödem

  • Zeichen einer systemischen Infektion (z. B. Fieber, Schüttelfrost)

  • Verminderte Sehschärfe

  • Proptosis

  • Eingeschränkte extraokulare Motilität

Interpretation der Befunde

Kratzen oder ein Fremdkörpergefühl werden am häufigsten durch Krankheiten der Lider, der Konjunktiven oder der oberflächlichen Kornea verursacht. Lichtempfindlichkeit ist möglich.

Oberflächliche Schmerzen mit Photophobie werden oft von einem Fremdkörpergefühl und Schmerzen beim Blinzeln begleitet und deuten auf eine Kornealäsion, meist ein Fremdkörper Korneale Erosionen und Fremdkörper Unter einer kornealen Erosion (Erosio corneae) versteht man einen selbstbegrenzenden, oberflächlichen Epitheldefekt. (Siehe auch Augenverletzungen im Überblick.) Die häufigsten konjunktivalen... Erfahren Sie mehr  Korneale Erosionen und Fremdkörper oder eine Erosion, hin.

Tiefere Schmerzen, die oft als bohrend oder pochend beschrieben werden, indizieren gewöhnlich eine ernsthafte Erkrankung wie ein Glaukom Glaukome im Überblick Glaukome sind eine Gruppe von Augenerkrankungen, die durch eine progressive Schädigung des Sehnervs charakterisiert sind und bei denen ein wichtiger Bestandteil eine relative Erhöhung des intraokularen... Erfahren Sie mehr , eine Uveitis Überblick über Uveitis Die Uveitis wird als eine Entzündung der mittleren Augenhaut – der Iris, des Ziliarkörpers und der Choroidea definiert. Jedoch sind die Retina und die Flüssigkeit in der Vorderkammer sowie im... Erfahren Sie mehr  Überblick über Uveitis , eine Skleritis Skleritis Die Skleritis ist eine schwere, destruktive Entzündung der tiefen Episklera und Sklera, die den Visus bedroht. Symptome sind moderate bis starke Schmerzen, Hyperämie des Bulbus, Tränenträufeln... Erfahren Sie mehr  Skleritis , eine Endophthalmitis Endophthalmitis Die Endophthalmitis ist eine akute Panuveitis, die meistens auf eine bakterielle Infektion zurückzuführen ist. Die meisten Endophthalmitis-Fälle werden durch grampositive Bakterien wie Staphylococcus... Erfahren Sie mehr  Endophthalmitis , eine Orbitaphlegmone Periorbital- und Orbitalphlegmone Periorbitalphlegmone (Präseptale Phlegmone) ist eine Infektion der Augenlider und der umgebenden Haut vor dem Septum orbitale. Orbitaphlegmone ist eine Infektion der orbitalen Gewebe hinter... Erfahren Sie mehr  Periorbital- und Orbitalphlegmone oder ein orbitaler Pseudotumor. Innerhalb dieser Gruppe deuten eine Schwellung des Lids, ein Exophthalmus oder beides und beeinträchtigte extraokulare Bewegungen oder verminderte Sehschärfe auf einen orbitalen Pseudotumor, eine Orbitaphlegmone oder möglicherweise eine schwere Endophthalmitis hin. Fieber, Schüttelfrost und Schwäche deuten auf eine Infektion hin (z. B. Orbitaphlegmone, Sinusitis Sinusitis Bei einer Sinusitis oder Nasennebenhöhlenentzündung kann es sich um eine virale, bakterielle oder Pilzinfektion bzw. um eine allergische Reaktion handeln. Als Symptome können Nasenschleimhautschwellung... Erfahren Sie mehr  Sinusitis ).

Ein rotes Auge lässt vermuten, dass die Störung, die die Schmerzen verursacht, eher okular statt ausstrahlend ist.

Wenn sich Schmerzen im betroffenen Auge in Reaktion auf ein Licht, das in das nicht betroffene Auge gerichtet wird, während das betroffene Auge geschlossen ist, entwickeln (echte Photophobie), ist die Ursache meist eine Kornealäsion oder eine Uveitis.

Eine Ziliarspülung deutet darauf hin, dass sich eine Entzündung im Auge befindet (z. B. aufgrund von Uveitis oder Glaukom) und nicht in der Bindehaut.

Falls topische Betäubungstropfen (z. B. Proparakain-POS®) die Schmerzen in einem roten Auge beseitigen, ist die Ursache vermutlich eine Kornearkrankung.

Manche Befunde deuten auf besondere Erkrankungen hin. Schmerzen und photophobische Tage nach einem stumpfem Augentrauma deuten auf eine posttraumatische Uveitis hin. Das Hämmern oder Bohren von Metall sind Risikofaktoren für okkulte intraokulare Metallfremdkörper. Schmerzen bei Bewegung der extraokularen Augenmuskeln und ein Verlust der Pupillenreaktion auf Licht, die in keinem Verhältnis zum Verlust der Sehschärfe stehen, deuten auf eine Optikusneuritis hin.

Tests

Tests sind in der Regel, mit einigen Ausnahmen (siehe Tabelle Einige Ursachen von Augenschmerzen Einige Ursachen von Augenschmerzen Augenschmerzen können als scharf, stechend oder pochend beschrieben werden und sollten von oberflächlicher Reizung oder einem Fremdkörpergefühl unterschieden werden. Bei manchen Erkrankungen... Erfahren Sie mehr ), nicht notwendig. Eine Gonioskopie wird durchgeführt, wenn ein Glaukom Glaukome im Überblick Glaukome sind eine Gruppe von Augenerkrankungen, die durch eine progressive Schädigung des Sehnervs charakterisiert sind und bei denen ein wichtiger Bestandteil eine relative Erhöhung des intraokularen... Erfahren Sie mehr vermutet wird, das auf erhöhtem intraokularem Druck basiert. Bildgebung, in der Regel mit Computertomographie oder MRT, wird angewendet, wenn ein orbitaler Pseudotumor oder eine Orbitaphlegmone Periorbital- und Orbitalphlegmone Periorbitalphlegmone (Präseptale Phlegmone) ist eine Infektion der Augenlider und der umgebenden Haut vor dem Septum orbitale. Orbitaphlegmone ist eine Infektion der orbitalen Gewebe hinter... Erfahren Sie mehr  Periorbital- und Orbitalphlegmone vermutet wird oder wenn eine Sinusitis Sinusitis Bei einer Sinusitis oder Nasennebenhöhlenentzündung kann es sich um eine virale, bakterielle oder Pilzinfektion bzw. um eine allergische Reaktion handeln. Als Symptome können Nasenschleimhautschwellung... Erfahren Sie mehr  Sinusitis vermutet wird, aber die Diagnose klinisch nicht klar ist. MRT wird meistens durchgeführt, wenn eine Optikusneuritis vermutet wird und nach demyelinisierenden Läsionen im Gehirn gesucht wird, die auf multiple Sklerose Multiple Sklerose (MS) Die multiple Sklerose (MS) ist charakterisiert durch eine verstreute, flickenförmige Demyelinisierung in Gehirn und Rückenmark. Häufige Symptome können visuelle und okulomotorische Anomalien... Erfahren Sie mehr  Multiple Sklerose (MS) hindeuten.

Therapie

Die Ursache der Schmerzen wird behandelt. Die Schmerzen selbst werden ebenfalls behandelt. Eine systemische Gabe von Analgetika wird bei Bedarf angewendet. Schmerzen, die durch eine Uveitis Überblick über Uveitis Die Uveitis wird als eine Entzündung der mittleren Augenhaut – der Iris, des Ziliarkörpers und der Choroidea definiert. Jedoch sind die Retina und die Flüssigkeit in der Vorderkammer sowie im... Erfahren Sie mehr  Überblick über Uveitis und viele Kornealäsionen verursacht werden, werden auch durch zykloplegische Augentropfen (z. B. 4-mal täglich 1%iges Cyclopentolat) gelindert.

Wichtige Punkte

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Verschwommenes Sehen
Verschwommenes Sehen, begleitet von Symptomen wie Augenschmerzen und roten Augen, wird höchstwahrscheinlich durch welche der folgenden Störungen verursacht?

Auch von Interesse

NACH OBEN