Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Nadelbiopsie von Brustfell oder Lunge

Von

Rebecca Dezube

, MD, MHS, Johns Hopkins University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2019| Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei einer Nadelbiopsie wird eine Biopsienadel in die Lunge oder in die Membran um die Lunge herum (Pleura) eingeführt und damit ein Gewebestück zur Untersuchung entnommen.

Eine Nadelbiopsie der Pleura (Pleurabiopsie) kann durchgeführt werden, wenn bei einer Pleurapunktion die Ursache des Pleuraergusses (der Ansammlung von Flüssigkeit im Zwischenraum zwischen den beiden Schichten des Brustraums) nicht entdeckt wurde. Dabei wird zuerst die Haut desinfiziert und betäubt wie bei der Pleurapunktion. Danach wird mit einer Schnittnadel eine kleine Gewebeprobe aus dem Brustfell (Pleura) herausgeschnitten und zur Untersuchung auf Anzeichen von Erkrankungen wie Krebs oder Tuberkulose in ein Labor gebracht. Zu etwa 80–90 Prozent lässt sich mit einer Pleurabiopsie zuverlässig Tuberkulose diagnostizieren, wobei die Diagnose von Krebs- und anderen Erkrankungen weniger sicher ist.

Eine Nadelbiopsie der Lunge kann durchgeführt werden, wenn eine Gewebeprobe eines Lungentumors entnommen werden muss. Nach der Betäubung der Haut wird oft mit einer Computertomographie (CT) des Brustkorbs oder einem Ultraschall zur Sichtkontrolle eine Biopsienadel in den Tumor geführt, wobei einige Zellen oder etwas Gewebe entnommen und zur Analyse ins Labor gebracht werden. Wenn eine Lungeninfektion vermutet wird, kann aus dem Gewebe auch eine Kultur herangezüchtet werden (wozu die Gewebeprobe in einen Behälter mit einem Nährboden gelegt und das Bakterienwachstum beobachtet wird).

Die Komplikationen von Pleura- und Lungenbiopsien sind ähnlich wie bei der Pleurapunktion, obwohl Blutungen und ein Pneumothorax bei Biopsien häufiger auftreten als bei einer Pleurapunktion.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Pulmonale Hypertonie
Video
Pulmonale Hypertonie
Das Herz ist ein schlagender Muskel, der sauerstoffreiches Blut durch den Körper pumpt. Nachdem...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Pleuraerguss
3D-Modell
Pleuraerguss

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN