Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Übersicht über anaerobe Bakterien

Von

Larry M. Bush

, MD, FACP, Charles E. Schmidt College of Medicine, Florida Atlantic University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Mai 2021| Inhalt zuletzt geändert Mai 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
  • Aerobier: Solche, die Sauerstoff benötigen

  • Anaerobier: Solche, die Schwierigkeiten haben, zu überleben oder zu wachsen, wenn sie in Kontakt mit Sauerstoff kommen

  • Fakultative Bakterien: Solche, die mit oder ohne Sauerstoff überleben und wachsen können

Bakterien sind mikroskopisch kleine, einzellige Organismen. Es gibt Tausende verschiedener Arten, und Bakterien existieren an allen vorstellbaren Orten auf dieser Welt. Sie leben im Boden, im Meerwasser und im tiefen Inneren der Erdkruste. Es scheint sogar Bakterien in radioaktivem Müll zu geben.

Viele Bakterien leben im Körper von Menschen und Tieren – auf der Haut, in den Atemwegen, im Mund, im Verdauungstrakt, in den Fortpflanzungsorganen und in den Harnwegen – oft ohne einen Schaden anzurichten. Solche harmlose Bakterien werden als Kommensale, residente Flora Residente Flora Beim gesunden Menschen befinden sich die meisten Mikroorganismen, die nicht sterile Bereiche des Körpers wie Haut, Nase, Mund, Rachen, Dickdarm und Scheide besiedeln, in einem Gleichgewicht... Erfahren Sie mehr oder Mikrobiom bezeichnet. Viele Bakterien der residenten Flora sind für Menschen wirklich hilfreich. Sie helfen beispielsweise bei der Verdauung von Nahrung oder verhindern das Wachstum anderer, gefährlicherer Bakterien.

Nur wenige Bakterienarten rufen bei Vorhandensein immer Krankheiten hervor. Solche Bakterien werden Krankheitserreger (Pathogene) genannt. Manchmal verursachen Bakterien, die normalerweise im Körper vorkommen und harmlos sind, Krankheiten – z. B. wenn sie ihre normale Lage im Körper verlassen. Bakterien können Krankheiten hervorrufen, indem sie schädliche Substanzen (Toxine) produzieren und/oder in Gewebe eindringen.

Anaerobe Bakterien bilden einen großen Teil der gesunden Flora auf Schleimhäuten, insbesondere im Mund, im unteren Magen-Darm-Trakt und in der Scheide. Diese Anaerobier können eine Erkrankung verursachen, wenn die Schleimhäute durchbrochen werden. Anaerobier von außen verursachen manchmal Krankheiten, wenn sie in die Haut eindringen oder eingenommen werden.

Infektionen durch anaerobe Bakterien umfassen Folgendes:

Häufig sind in infiziertem Gewebe mehrere Arten anaerober Bakterien vorhanden. Oft sind auch aerobe Bakterien vorhanden. Infektionen mit mehr als einer Art anaerober Bakterien oder mit anaeroben und aeroben Bakterien werden als gemischte anaerobe Infektionen bezeichnet.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN