Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Übersicht über Krankheiten der Binde- und Lederhaut

Von

Melvin I. Roat

, MD, FACS, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University

Inhalt zuletzt geändert Apr 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Die Bindehaut (Konjunktiva) bedeckt die Innenseite der Lider (palpebrale oder tarsale Konjunktiva), kreuzt den Raum zwischen Lid und Bulbus (Fornixkonjunktiva), bildet eine Umschlagsfalte und bedeckt die Lederhaut (Sklera) bis zur Hornhaut (Bulbuskonjunktiva). Die Bindehaut hilft, den Tränenfilm aufrechtzuerhalten und schützt das Auge vor Fremdkörpern und Infektionen.

Die Sklera ist die undurchsichtige, weiße kugelförmige Bindegewebskapsel, die das Auge umhüllt und seine Form stabilisiert. Anterior fusioniert sie am Limbus mit der Hornhaut und posterior geht sie an der Austrittsstelle des N. opticus aus dem Bulbus in die Meningen über.

Die Episklera ist eine dünne vaskularisierte Schicht zwischen Konjunktiva und Sklera.

Die häufigsten Krankheiten sind entzündlich (z. B. Konjunktivitis, Episkleritis, Skleritis. Eine Konjunktivitis kann akut oder chronisch sein und ist infektiösen, allergischen oder reizenden Ursprungs. Die Episkleritis und Skleritis resultieren gewöhnlich aus einer immunvermittelten Erkrankung. Bei einer Episkleritis droht in der Regel kein Visusverlust, während eine Skleritis Visus und Auge zerstören kann. Die Hauptsymptome von Konjunktivitiden (z. B. konjunktivale Hyperämie) sind immer gleich. Es ist wichtig, dass die richtige Diagnose frühzeitig gestellt wird.

Ausgewählte Befunde von Krankheiten der Bindehaut

Ein Ödem der Bulbuskonjunktiva führt zu einer diffus durchscheinenden, bläulichen, verdickten Bindehaut. Als Chemosis wird ein massives Ödem mit Auftreibung der Bindehaut bezeichnet, das häufig zu einem Prolaps der Bindehaut führt.

Ein Ödem der Tarsuskonjunktiva (typisch für allergische Konjunktivitis führt zu winzigen, feinen, vorspringenden Papillen, die der Bindehaut ein samtartiges Aussehen verleihen.

Eine Lymphfollikelhyperplasie in der Bindehaut kann bei einer Viruskonjunktivitis oder Chlamydienkonjunktivitis vorkommen. Sie zeigt sich in Form kleiner Höcker mit blassem Zentrum, was Pflastersteinen ähnlich sieht. Am häufigsten ist sie in der unteren Tarsusbindehaut zu beobachten.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie eine laterale Kanthotomie durchgeführt wird
Video
Wie eine laterale Kanthotomie durchgeführt wird
Glaukom
Video
Glaukom
Im Inneren des Auges befinden sich zwei mit Flüssigkeit gefüllte Kammern. Intraokularflüssigkeit...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN