Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Infektionen bei Menschen mit geschwächter Abwehr

Von

Larry M. Bush

, MD, FACP, Charles E. Schmidt College of Medicine, Florida Atlantic University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Viele Erkrankungen, Medikamente und andere Behandlungen können die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers schwächen. Eine solche Schwächung kann zu Infektionen führen, die sogar von Mikroorganismen verursacht werden können, die normalerweise harmlos auf dem oder im Körper leben (residente Flora). Eine Schwächung kann die folgenden Ursachen haben:

  • Schwere Verbrennungen: Das Infektionsrisiko ist erhöht, weil die geschädigte Haut das Eindringen von Mikroorganismen nicht verhindern kann.

  • Medizinische Eingriffe: Bei einem Eingriff können Fremdkörper in den Körper eingeführt werden, was das Infektionsrisiko erhöht. Dazu gehören Harnweg- und Venenkatheter, Luftröhrenschläuche und Intrakutannähte, die unter der Haut angebracht werden.

  • Immunsuppressiva: Zu diesen Medikamenten gehören Chemotherapeutika gegen Krebserkrankungen, Medikamente zur Verhinderung einer Abstoßung nach einer Organtransplantation (wie Azathioprin, Methotrexat und Ciclosporin), Kortikosteroide (wie Prednison) und Biologika (wie Adalimumab und andere, die bei Erkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, rheumatoider Arthritis und anderen Autoimmunerkrankungen eingesetzt werden).

  • Strahlenbehandlung: Auch eine Strahlentherapie kann die Immunabwehr schwächen, besonders dann, wenn das Knochenmark bestrahlt wird.

  • AIDS: Die Fähigkeit, bestimmte Infektionen zu bekämpfen, vermindert sich dramatisch bei AIDS-Kranken, speziell im späteren Stadium. Für Menschen mit AIDS besteht ein speziell hohes Risiko für opportunistische Infektionen (d. h. Infektionen durch Mikroorganismen, die im Allgemeinen bei Menschen mit einem gesunden Immunsystem keine Infektion verursachen). Außerdem können viele gewöhnliche Infektionen für Menschen mit AIDS gefährlich sein.

icon

Der Alterungsprozess im Visier: Infektionen

Aus mehreren Gründen kommen Infektionen bei älteren Menschen häufiger vor und nehmen normalerweise einen schwereren Verlauf als bei jüngeren Menschen:

  • Das Altern reduziert die Effektivität des Immunsystems ({blank} Auswirkungen des Älterwerdens auf das Immunsystem).

  • Viele (chronische) Langzeiterkrankungen, die bei älteren Menschen häufig vorkommen – wie chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Krebs oder Diabetes mellitus –, erhöhen das Infektionsrisiko ebenfalls.

  • Es ist wahrscheinlicher, dass ältere Menschen im Krankenhaus oder Pflegeheim sind, wo das Risiko, an einer schweren Infektion zu erkranken, höher ist. Im Krankenhaus führt der häufige Einsatz von Antibiotika dazu, dass antibiotikaresistente Mikroorganismen gedeihen, und Infektionen mit diesen Mikroorganismen sind häufig schwieriger zu behandeln als Infektionen, die man sich zuhause oder in der Öffentlichkeit zuziehen kann ({blank} Im Krankenhaus erworbene Infektionen).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN