Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Impfstoff gegen das humane Papillomavirus (HPV)

Von

Margot L. Savoy

, MD, MPH, Lewis Katz School of Medicine at Temple University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Aug 2019| Inhalt zuletzt geändert Aug 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Der Impfstoff gegen das humane Papillomavirus (HPV) schützt vor Infektionen durch diejenigen HPV-Stämme, die mit größter Wahrscheinlichkeit Folgendes verursachen:

Diese Erkrankungen werden wie auch Genitalwarzen durch das humane Papillomavirus verursacht.

Der HPV-Impfstoff enthält lediglich bestimmte Teile des Virus. Er enthält kein Lebendvirus und kann daher keine HPV-Infektion verursachen.

Weitere Informationen finden Sie in den Angaben zum Impfstoff gegen HPV (humanes Papillomavirus) der Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Es gibt drei Impfstoffe gegen HPV:

  • Neunvalent: Bietet Schutz gegen neun HPV-Typen

  • Vierfach (quadrivalent): Bietet Schutz gegen vier HPV-Typen

  • Zweifach (bivalent): Bietet Schutz gegen zwei HPV-Typen

All drei HPV-Impfstoffe schützen gegen die zwei HPV-Typen (Typen 16 und 18), die etwa 70 Prozent aller Gebärmutterhalskrebserkrankungen auslösen. Der neunvalente Impfstoff und der quadrivalente Impfstoff schützen vor den beiden HPV-Typen (Typen 6 und 11), die mehr als 90 Prozent aller Feigwarzen verursachen, sowie vor den Typen 16 und 18. Für Jungen und Männer werden nur der neunvalente Impfstoff und die quadrivalente Impfung empfohlen.

In den USA gibt es derzeit nur den neunvalenten Impfstoff.

Verabreichung

Der HPV-Impfstoff wird als Injektion in einen Muskel anhand von 2 oder 3 Dosen verabreicht. Wenn die erste Dosis der HPV-Impfung im Alter von 9 bis 14 Jahren verabreicht wird, wird eine Serie mit 2 Dosen verabreicht. Wenn die erste Dosis der HPV-Impfung ab einem Alter von 15 Jahren verabreicht wird, wird eine Serie mit 3 Dosen verabreicht.

Diese Impfung wird folgenden Personengruppen empfohlen:

  • Alle männlichen und weiblichen Kinder im Alter von 11 bis 12 Jahren (kann jedoch bereits ab einem Alter von 9 Jahren verabreicht werden) sowie bisher nicht oder nicht ausreichend geimpfte Personen bis zum Alter von 26 Jahren

  • Alle Erwachsenen im Alter von 27 bis 45 Jahren nach Absprache mit ihrem Arzt bezüglich einer empfohlenen Impfung

  • Alle bisher ungeimpften Männer im Alter von 22 bis 26 Jahren, wenn sie gleichgeschlechtlichen Sexualverkehr praktizieren oder eine HIV-Infektion oder eine andere Erkrankung haben, die ihr Immunsystem schwächt

Wenn Menschen eine vorübergehende Erkrankung haben, warten Ärzte normalerweise mit der Impfung, bis die Erkrankung abgeklungen ist (siehe auch CDC: Wer sollte mit diesen Impfstoffen NICHT geimpft werden?).

Nebenwirkungen

Die Injektionsstelle kann manchmal schmerzhaft, geschwollen und gerötet sein. Es wurden keine schwerwiegenden Nebenwirkungen berichtet.

Weitere Informationen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie man sich die Hände wäscht
Video
Wie man sich die Hände wäscht
3D-Modelle
Alle anzeigen
COVID-19-Virus
3D-Modell
COVID-19-Virus

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN