Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Bakterielle Tracheitis

Von

Rajeev Bhatia

, MD, Phoenix Children's Hospital

Inhalt zuletzt geändert Aug 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Die bakterielle Tracheitis ist eine bakterielle Infektion der Trachea.

Die bakterielle Tracheitis ist selten und kann Kinder jeden Alters betreffen. Die häufigsten Erreger sind Staphylococcus aureus und β-hämolytische Streptokokken der Gruppe A.

Die meisten Kinder weisen Symptome der viralen Infektion der Atemwege für 1 bis 3 Tage vor dem Beginn der schweren Symptome Stridor und Kurzatmigkeit auf. Bei einigen Kindern ist der Beginn akut und durch einen respiratorischen Stridor, hohes Fieber und reichlich eitriges Sekret gekennzeichnet. In seltenen Fällen entwickelt sich eine bakterielle Tracheitis als Komplikation eines viralen Krupp oder einer endotrachealen Intubation. Wie bei Patienten mit einer Epiglottitis kann das Kind sehr krank sein und die Atemnot schnell fortschreiten, sodass eine Intubation notwendig wird.

Zu den Komplikationen der bakteriellen Tracheitis gehören Hypotonie, Herzstillstand, Bronchopneumonie und Sepsis. Eine subglottische Stenose aufgrund einer längeren Intubation ist ungewöhnlich. Die meisten Kinder, die adäquat behandelt wurden, entwickeln keine Folgeerscheinungen.

Diagnose

  • Klinische Untersuchung

  • Direkte Laryngoskopie

  • Charakteristische radiologische Befunde

Die Diagnose einer bakteriellen Trachetis wird klinisch gestellt und durch direkte Laryngoskopie bestätigt, die eitriges Sekret und eine Entzündung der subglottischen Areale mit einer zottigen, eitrigen Schleimhaut zeigt. Im seitlichen Röntgen-Bild des Halses sieht man eine subglottische Verengung, die im Gegensatz zur regelmäßigen, für den Krupp typischen Verengung unregelmäßig ist. Eine direkte Laryngoskopie sollte unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt werden, sodass eine künstliche Beatmung bei Bedarf schnell erfolgen kann.

Therapie

  • Sicherung der Atemwege

  • Antibiotika, die gegen S. aureus und Streptokokkenarten wirksam sind

Die Behandlung einer bakteriellen Tracheitis ist in schweren Fällen dieselbe wie bei der Epiglottitis. Wenn möglich, sollte die endotracheale Intubation immer unter kontrollierten Bedingungen und von erfahrenem Personal durchgeführt werden.

Die initiale Antibiotikatherapie sollte S. aureus und Streptokokkenarten abdecken. Cefuroxim oder ein äquivalentes i.v. Mittel sollten empirisch geeignet sein, wenn in der Umgebung keine Methicillin-resistenten Staphylokokken vorherrschen. In diesen Fällen sollte Vancomycin eingesetzt werden. Die Therapie bei schwerkranken Kindern sollte von einem erfahrenen Arzt begleitet werden, der mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut ist. Wenn der auslösende Erreger bekannt ist, wird die Antibiotikatherapie entsprechend geändert und für 10 Tage fortgesetzt.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Pränatale Herzzirkulation
Video
Pränatale Herzzirkulation
Das Herz und Kreislaufsystem eines Fötus entsteht schon bald nach der Empfängnis. Am Ende...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose: Defekter Chloridtransport
3D-Modell
Mukoviszidose: Defekter Chloridtransport

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN