Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Übersicht zu Erkrankungen der Füße und Sprunggelenke

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Fußknochen

Fußknochen
Tabelle
icon

Bei Diabetikern und Patienten mit peripheren Gefäßkrankheiten sollte eine sorgfältige Untersuchung der Füße mit Erhebung des vaskulären und neurologischen Status mindestens zweimal jährlich erfolgen. Menschen mit diesen Erkrankungen sollten ihre eigenen Füße mindestens einmal pro Tag untersuchen.

Tabelle
icon
Tabelle
icon

Überlegungen zum Einsatz von Kortikosteroidinjektionen

Kortikosteroidinjektionen sollten umsichtig eingesetzt werden, um negative Auswirkungen zu vermeiden. Injizierbare Kortikosteroide sollten Entzündungen (wie Gicht Gicht Gicht ist eine Erkrankung, die durch Hyperurikämie (Serumurat > 6,8 mg/dLl verursacht wird, die zur Ausfällung von Mononatriumuratkristallen in und um die Gelenke führt und am häufigsten zu... Erfahren Sie mehr Gicht und Krankheiten wie RA Rheumatoide Arthritis (RA) Die rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronische systemische Autoimmunerkrankung, die in erster Linie die Gelenke betrifft. Die RA führt zu Destruktionen, vermittelt durch Zytokine, Chemokine... Erfahren Sie mehr Rheumatoide Arthritis (RA) ), die bei den meisten Fußerkrankungen nicht vorhanden sind, vorbehalten bleiben. Da Fußwurzel, Sprunggelenk, retrokalkanealer Raum und Zehenrücken wenig Bindegewebe zwischen der Haut und den darunter liegenden Knochen aufweisen, kann die Injektion von unlöslichen Kortikosteroiden in diese Strukturen Depigmentierung, Atrophie oder Ulzeration verursachen, vor allem bei älteren Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit.

Unlösliche Kortikosteroide lassen sich mit größerer Sicherheit tief (z. B. in die Ferse, den Tarsalkanal oder in die Zwischenräume des Mittelfußknochens) anstatt oberflächlich applizieren. Der Fuß sollte ein paar Tage immobilisiert werden, nachdem die Sehnenscheide injiziert wurde. Außergewöhnliche Resistenz gegen eine Injektion lässt eine Injektion in die Sehne vermuten. Die wiederholte Injektion in eine Sehne sollte vermieden werden, da die Sehne dadurch geschwächt wird (partieller Riss), was sie für eine anschließende Ruptur prädisponiert.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Schmerz in mehreren Gelenken
Welche der folgenden Optionen ist wahrscheinlich auf eine Infektion zurückzuführen?

Auch von Interesse

NACH OBEN