Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Noonan-Syndrom

(Noonan-Syndrom)

Von

Nina N. Powell-Hamilton

, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2018| Inhalt zuletzt geändert Nov 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Das Noonan-Syndrom ist ein Gendefekt, der eine Reihe von körperlichen Anomalien verursacht, darunter Kleinwüchsigkeit, Herzfehler und ein auffälliges Aussehen.

Ein Gen ist ein Abschnitt der Desoxyribonukleinsäure (DNS) und enthält den Code für ein bestimmtes Protein, das in einer oder mehreren Arten von Zellen im Körper tätig ist ( Gene und Chromosomen für eine Erklärung zur Genetik). Gene enthalten Anweisungen darüber, wie der Körper funktionieren sollte.

Das Noonan-Syndrom kann von einem Elternteil mit dem betroffenen Gen vererbt sein oder bei einem Kind, dessen Eltern unveränderte Gene haben, aus einer spontanen Genmutation resultieren. Eines von mehreren verschiedenen Genen kann betroffen sein. Das Noonan-Syndrom kommt verhältnismäßig häufig vor und betrifft etwa 1 von 1.000 bis 2.500 Personen. Sowohl Jungen als auch Mädchen können betroffen sein.

Zu den Symptomen zählen Faltenhals, tief angesetzte Ohren, herabhängende Augenlider, weit auseinanderliegende Augen, verkürzte Ringfinger, ein hoher Gaumenbogen sowie Herz-Kreislauf-Fehlbildungen. Es können Probleme mit dem Hörvermögen auftreten und die Intelligenz beeinträchtigt sein. Die meisten Betroffenen sind kleinwüchsig. Betroffene Jungen haben unterentwickelte Hoden oder Hodenhochstand. Die Pubertät kann bei Jungen und Mädchen verspätet eintreten, und junge Männer mit Noonan-Syndrom können einen geringen Testosteronspiegel aufweisen und unfruchtbar sein. Bei Mädchen setzt die Menstruation in der Regel etwas später als bei nicht betroffenen Mädchen ein, aber die Fruchtbarkeit ist gewöhnlich normal.

Zur Bestätigung der Diagnose des Noonan-Syndrom werden genetische Untersuchungen durchgeführt.

Behandlung

  • Operative Reparatur von Herzfehlern

  • Wachstumshormontherapie

Es gibt keine Heilung für das Noonan-Syndrom. Einige der Symptome und Probleme, die durch das Syndrom verursacht werden, sind jedoch behandelbar. Herzfehler werden gegebenenfalls ärztlich überwacht und, falls nötig, behoben.

Eine Behandlung mit Wachstumshormonen kann das Wachstum fördern. Nachdem eine zufriedenstellende Größe erreicht wurde, erfolgt bei Jungen mit unterentwickelten Hoden eine Testosteronbehandlung. Testosteron trägt dazu bei, ein männlicheres Aussehen zu erzielen. Junge Frauen benötigen manchmal eine Östrogentherapie, um ein erwachsenes Aussehen zu erhalten.

Kinder, bei denen Verdacht auf Noonan-Syndrom besteht, sollten auf Probleme mit dem Herzen, der Sehstärke und dem Hörvermögen untersucht werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Ileumblase
Video
Ileumblase
Das Harnsystem besteht aus zwei Nieren, zwei Harnleitern, der Harnblase und der Harnröhre...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims
3D-Modell
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN