Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Überblick über Erkrankungen des Blutes

Von

David J. Kuter

, MD, DPhil, Harvard Medical School

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019| Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Krankheiten, die das Blut betreffen, werden Bluterkrankungen oder hämatologische Störungen genannt. Es gibt eine Vielzahl an Bluterkrankungen. Sie können sowohl die Anzahl als auch die Funktion der Blutzellen (Blutkörperchen) oder Proteine des Gerinnungssystems oder Immunsystems beeinflussen.

Bei manchen Bluterkrankungen nimmt die Anzahl der Blutzellen ab:

Bei anderen Bluterkrankungen steigt die Anzahl der Blutzellen an:

  • Eine erhöhte Zahl der roten Blutkörperchen wird als Erythrozytose,

  • eine erhöhte Zahl weißer Blutkörperchen als Leukozytose

  • und eine erhöhte Zahl an Blutplättchen als Thrombozytose oder Thrombozythämie bezeichnet.

Bei wiederum anderen Bluterkrankungen sind die Proteine in den Blutzellen oder im Plasma (d. h. dem flüssigen Teil des Blutes) betroffen:

Die Durchblutung aller Körperzellen ist für die Gesundheit und Funktion aller Organe entscheidend.

Die Blutkörperchen werden im Knochenmark gebildet und viele Plasmaproteine werden in der Leber oder in den Blutkörperchen selbst gebildet. Blutkörperchen und Proteine haben die folgenden Funktionen:

  • Die roten Blutkörperchen enthalten Hämoglobin (roter Blutfarbstoff), das den Sauerstoff in jeden Teil des Körpers transportiert.

  • Die weißen Blutkörperchen und Antikörper wehren Infektionen und Krebserkrankungen ab.

  • Die Blutplättchen und die Blutgerinnungsfaktoren stoppen Blutungen oder verhindern diese.

Bluterkrankungen verursachen durch Störung dieser Funktionen Symptome. Diese können auch aus jedem Gewebe und jedem Organ entstehen, das beeinträchtigt ist.

Ärzte fragen den Patienten nach Symptomen und führen eine körperliche Untersuchung durch. Eine Bluterkrankung wird jedoch häufig erst durch Bluttests wie ein großes Blutbild festgestellt. Dieses wird durchgeführt, wenn ein Patient vollständig untersucht wird oder wenn herausgefunden werden soll, warum es ihm nicht gut geht. Um eine Bluterkrankung feststellen zu können, müssen häufig weitere Bluttests durchgeführt werden. Bisweilen ist sogar eine Knochenmarkbiopsie erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN