Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Akute Querschnittmyelitis

Von

Michael Rubin

, MDCM, New York Presbyterian Hospital-Cornell Medical Center

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2020| Inhalt zuletzt geändert Feb 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die akute Querschnittmyelitis ist eine Entzündung des Rückenmarks im Bereich des gesamten Durchmessers (transversal), bei der die Leitung der Nervenimpulse, die entlang des Rückenmarks nach oben oder unten laufen, unterbrochen ist.

  • Die akute Querschnittmyelitis entwickelt sich oft parallel zu anderen Störungen, wie der multiplen Sklerose, Neuromyelitis optica, Lyme-Borreliose oder Lupus, oder nach dem Einsatz bestimmter Arzneimittel.

  • Sie beginnt meist plötzlich mit Rückenschmerzen und Muskelverkrampfungen um den betroffenen Bereich, gefolgt von schweren Symptomen, wie Lähmung.

  • Mithilfe einer Magnetresonanztomographie lässt sich die Diagnose erkennen, doch kann eine Spinalpunktion erforderlich sein.

  • Etwa zwei Drittel der Erkrankten genesen vollständig oder teilweise, ein Drittel jedoch weist noch einige Probleme auf.

  • Eine Behandlung der Ursache ist möglich, unter anderem durch Kortikosteroidtherapie oder auch Plasmaaustausch.

Nach Schätzungen tritt die akute Querschnittmyelitis in den Vereinigten Staaten etwa bei 1400 Menschen jährlich auf. Darüber hinaus ist diese Störung bei 33.000 Menschen die vermeintliche Ursache bestimmter Behinderungen.

Bei einer akuten Querschnittmyelitis entzündet sich der gesamte Durchmesser eines oder mehrerer Bereiche des Rückenmarks, meist im Brustkorb (Thorax).

Ursachen der akuten Querschnittmyelitis

Die auslösende Ursache der akuten Querschnittmyelitis ist nicht genau bekannt, jedoch könnte die Krankheit die Folge einer Autoimmunreaktion sein, bei der das Immunsystem körpereigenes Gewebe nicht erkennt und Antikörper bildet, die das Gewebe angreifen und schädigen. Bei der akuten Querschnittmyelitis wird das Gewebe im Rückenmark geschädigt.

Eine akuten Querschnittmyelitis kann bei Patienten mit folgenden Erkrankungen auftreten:

Sie entwickelt sich manchmal nach Virusinfektionen oder einer Impfung.

Symptome der akuten Querschnittmyelitis

Die Symptome einer akuten Querschnittmyelitis setzen in der Regel plötzlich ein, meist mit Rückenschmerzen und einer bandartigen Anspannung um den betroffenen Körperbereich (wie Brust oder Bauch). Patienten mit dieser Störung können auch Schmerzen im Kopf oder Hals haben.

Binnen Stunden bis wenigen Tagen kommt es zum Kribbeln, einem Taubheitsgefühl und zur Muskelschwäche in den Füßen aufwärts. Es kommt zwar zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen, aber bei manchen Betroffenen auch zu starkem Harndrang. Die Symptome können sich binnen Stunden bis wenigen Tagen verschlimmern und in schweren Fällen zu Lähmungen und Empfindungsstörungen, Harnverhalt sowie Verlust der Blasen- und Darmkontrolle führen.

Wie schwerwiegend die Auswirkungen sind, hängt davon ab, auf welcher Höhe die Nervenleitung unterbrochen ist und wie stark die Entzündung ist.

Diagnose der akuten Querschnittmyelitis

  • Magnetresonanztomographie

  • Eine Spinalpunktion

  • Weitere Tests zur Ursachenfindung

Die Symptome legen die Diagnose nahe. Trotzdem muss die akute Querschnittmyelitis von anderen Störungen unterschieden werden, die ähnliche Symptome verursachen, wie dem Guillain-Barré-Syndrom, einer Rückenmarkkompression oder einer Durchblutungsstörung des Rückenmarks.

Eine Magnetresonanztomographie (MRT) des Rückenmarks wird zuerst durchgeführt. Die MRT trägt dazu bei, andere behandelbare Ursachen der Symptome, wie eine Rückenmarkkompression, auszuschließen. Bei einer schweren Myelitis lassen sich Schwellungen des Rückenmarks aufgrund einer Entzündung mittels MRT erkennen.

Es wird eine Spinalpunktion (Lumbalpunktion) durchgeführt, um Proben der Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit zu erhalten. Bei vorhandener akuter Querschnittmyelitis sind die Zahl gewisser weißer Blutkörperchen und der Eiweißgehalt in der Gehirn-Rückenmark-Flüssigkeit erhöht.

Andere Untersuchungen, wie eine Röntgenaufnahme der Brust und Bluttests, können auch auf die Ursachen hindeuten. Der Arzt fragt auch nach der Einnahme von Arzneimitteln, die eine akute Querschnittmyelitis verursachen können.

Prognose bei einer akuten Querschnittmyelitis

In der Regel tritt die Störung parallel zu multipler Sklerose oder Lupus auf. In 10 bis 20 Prozent der Fälle mit Querschnittmyelitis, bei denen sich die Ursache nicht feststellen lässt, entwickelt sich letztlich multiple Sklerose.

Generell sind die Heilungschancen umso besser, je rascher sich die Symptome entwickeln. Starke Schmerzen deuten auf eine schlimmere Entzündung hin. Es kommt zu einem gleichmäßigen Verlauf:

  • Etwa ein Drittel der Erkrankten genest.

  • Etwa ein Drittel weist noch Muskelschwäche und Probleme beim Wasserlassen (Harndrang oder Verlust der Blasenkontrolle) auf.

  • Bei etwa einem Drittel kommt es kaum zu einer Genesung. Die Betroffenen bleiben bettlägerig oder auf einen Rollstuhl angewiesen, weisen weiterhin Blasen- und Darmprobleme auf und benötigen Unterstützung bei alltäglichen Aktivitäten.

Behandlung der akuten Querschnittsmyelitis

  • Behandlung der Ursache, sofern diese feststeht

  • Manchmal Kortikosteroide

  • Manchmal Plasmaaustausch

Verursacht eine andere Störung Querschnittmyelitis, wird diese Störung behandelt.

Lässt sich die Ursache nicht feststellen, werden hoch dosierte Kortikosteroide, wie z. B. Prednison, eingesetzt; so wird das ggf. von akuter Querschnittmyelitis beeinträchtige Immunsystem unterdrückt.

Eine Plasmatransfusion – Entfernung einer großen Menge an Plasma (Blutflüssigkeit) – kann auch durchgeführt werden. Das Ziel dabei ist, alle Antikörper aus dem Blut zu entfernen, die das Rückenmark angreifen und schädigen.

Es ist jedoch unklar, ob Kortikosteroide und Plasmaaustausch nützlich sind.

Symptome werden behandelt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Apraxie
Welche der folgenden Optionen ist bei Patienten mit Apraxie am häufigsten beschädigt?

Auch von Interesse

NACH OBEN