Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Schmerzlose Skrotale Raumforderung

Von

Anuja P. Shah

, MD, David Geffen School of Medicine at UCLA

Inhalt zuletzt geändert Jun 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Eine schmerzlose skrotale Raumforderung wird oft von den Patienten bemerkt, aber kann ein Zufallsbefund bei der routinemäßigen körperlichen Untersuchung sein.

Skrotale Schmerzen und schmerzhafte skrotale Raumforderungen oder Schwellungen können durch Hodentorsion, Appendixtorsion, Epididymitis, Epididymoorchitis, skrotalen Abszess, Trauma, eingeklemmten Leistenbrüchen, Orchitis und Fournier-Gangrän verursacht werden.

Ätiologie

Es gibt mehrere Ursachen (siehe Tabelle Ursachen für eine schmerzlose Skrotale Raumforderung) einer schmerzlosen skrotalen Raumforderung, aber zu den häufigsten gehören die Folgenden:

  • Hydrozele

  • Nichtinkarzerierter Leistenbruch

  • Varikozele (bei bis zu 20% der erwachsenen Männer)

Weniger häufige Ursachen sind Spermatozele, Hämatocele, Flüssigkeitsüberbelastung und gelegentlich Hodenkrebs. Hodenkrebs ist die Hauptursache einer schmerzlosen skrotalen Raumforderung. Obwohl er selten mit den anderen aufgeführten Ursachen verglichen wird, ist er die häufigste solide Krebserkrankung bei Männern < 40 Jahre. Da er gut auf die Behandlung anspricht, ist eine frühzeitige Diagnose wichtig.

Tabelle
icon

Ursachen für eine schmerzlose Skrotale Raumforderung

Ursache

Verdächtige Befunde

Diagnostischer Ansatz

Hydrocele (Kommunikation) in der Regel bei Patienten mit Leistenhernien

Zystische Schwellung

Vergrößerung, wenn aufgerichet oder wenn intra-abdominaler Druck steigt

Meist angeboren

Durchscheinend

Klinische Bewertung

Sonographie wenn Diagnose unsicher ist

Hydrozele ("noncommunicating")

Zystische Schwellung

Keine Veränderung in der Größe bei Positionsänderung des intra-abdominalen Drucks

Oft ist eine gleichzeitige skrotale Anomalie (z. B. Tumor, Epididymitis)

Durchscheinend

Klinische Bewertung

Gewöhnlich Sonographie

Spermatozele

Zystische Raumforderung am oberen Pol der Hoden, in der Nähe der Nebenhoden

Durchscheinend

Klinische Bewertung

Sonographie, wenn Diagnose unsicher ist

Leistenbruch

Vergrößerung, wenn aufgerichtet oder wenn intra-abdominaler Druck steigt

Kann im Liegen verschwinden, oder sich verkleinern oder komprimieren

Möglicherweise Darmgeräusche

Keine normalen Strukturen des Samenstrangs über der Raumforderung

Möglicherweise im Leistenkanal zu ertasten

Klinische Bewertung

Varikozele

Im Stehen spürbar (mit Valsalva veredelt), fühlt sich an wie ein Sack Würmer.

In der Regel auf der linken Seite

Möglicherweise Schmerzen und Völlegefühl beim Stehen

Möglicherweise Hodenatrophie

Klinische Bewertung

Hämatozele

Schmerzhafte Schwellungen

Risikofaktoren (z. B. Trauma, Operation, Blutungsstörungen oder Anwendung von Antikoagulanzien)

In der Regel Sonographie

Flüssigkeitsüberlastung

Diffuse bilaterale Vergrößerung des Hodensacks

Häufig Lochfraßödeme der unteren Extremitäten

Oft offensichtliche ursächliche Erkrankung (z. B. Herzinsuffizienz, Aszites)

Durchscheinend

Klinische Bewertung

Sonographie, wenn Diagnose unsicher ist

Lymphödeme (z. B. von Filariasis, angeborene, idiopathische, nach Beckenbestrahlung oder Krebs [z. B. Prostata, Blase, Hoden])

Diffuse Skrotalschwellung

Oft "nonpitting"

Klinische Bewertung

Bildgebung (CT/Ultraschall), wenn Diagnose unsicher ist

Raumforderung nahe oder Teil der Hoden

Ist fest oder nicht durchscheinend

Möglicherweise dumpfer, quälender oder akuter Schmerz aufgrund von Blutungen

Sonographie des Hodensacks

Alpha-Fetoprotein

Beta-Humanes Choriongonadotropin

Laktatdehydrogenase

CT des Bauches

Beurteilung

Anamnese

Bei der Anamnese der jetzigen Krankheit sollte die Dauer der Symptome, die Wirkung der aufrechten Position und die der Vergrößerung des intraabdominalen Drucks sowie begleitende und charakteristeische Symptome wie beispielsweise Schmerzen berücksichtigt werden.

Mit Überprüfung der Organsysysteme sollte nach Symptomen gesucht werden, die Hinweise auf mögliche Ursachen geben. Hierzu gehören Bauchschmerzen, Anorexie oder Erbrechen (Leistenbruch mit "intermittent strangulation"); Atemnot und geschwollene Beine (Herzinsuffizienz rechts); abdominelle Spannung (Aszites); verminderte Libido, Feminisierung und Unfruchtbarkeit (Hodenatrophie mit bilateralen "Varicoceles").

Bei der Anamnese sollten bestehende Krankheiten, die Raumfprderungen verursachen können, erkannt werden (z. B. rechtsseitige Herzinsuffizienz; Aszites, die bilaterale Lymphödeme verursacht); ebenso wie bekannte skrotale Erkrankungen (z. B. Hodentumoren oder Epididymitis, die zu Hydrozelen führt); Vorgeschichte der Beckenchirurgie oder Bestrahlung und Leistenbruch.

Körperliche Untersuchung

Die körperliche Untersuchung umfasst die Beurteilung systemischer Erkrankungen, die Ödeme verursachen können (z. B. Herzinsuffizienz, Aszites) sowie eine genaue Untersuchung des Leisten- und Genitalbereichs.

Die inguinale und genitale Untersuchung sollte mit den Patienten stehend und liegend erfolgen. Die Leistengegend wird untersucht und palpiert, insbesondere auf "reducible masses". Die Hoden, Nebenhoden und Samenleiter sollten auf Schwellungen, Raumforderungen und Empfindlichkeit abgetastet werden. Eine sorgfältige Palpation kann in der Regel eine einzelne Raumforderung in einer dieser Strukturen lokalisieren. "Nonreducible masses" sollten sonographisch dargestellt werden, um festzustellen, ob sie zystisch oder solide sind.

Warnzeichen

Die folgenden Befunde sind von besonderer Bedeutung:

  • "Nonreducible mass", die normale Samenstrangstrukturen verdeckt

  • Raumforderung, die Teil der Hoden ist oder an diese angrenzt und sich sonographisch echodicht darstellt.

Interpretation der Befunde

Eine "nonreducible mass", die normale Samenstrangstrukturen verdeckt, deutet auf einen inkarzerierten Leistenbruch hin. Wenn eine Raumforderung Teil der Hoden ist oder an diese angrenzt, ist Hodenkrebs möglich.

Andere klinische Merkmale können wichtige Hinweise geben (siehe Tabelle Ursachen für eine schmerzlose Skrotale Raumforderung). Zum Beispiel ist eine Raumforderung, die sonographisch dargestellt werden kann, wahrscheinlich zystisch (z. B. Hydrozele, Spermatozele). Eine Raumforderung, die im Liegen verschwindet oder kleiner wird, lässt Varikozele, Leistenbruch oder "communicating hydrocele" vermuten. Das Vorhandensein einer Hydrozele macht die Beurteilung anderer skrotaler Massen anhand einer Untersuchung schwierig. Selten persistiert eine Varikozele, wenn der Patient liegt, oder ist auf der rechten Seite vorhanden; jeder dieser beiden Befunde lässt auf eine Obstruktion der Vena cava inferior schliessen.

Tests

Die klinische Beurteilung kann diagnostisch sein (z. B. bei Varicozele, Lymphödem, Leistenbruch); andernfalls folgen in der Regel Testverfahren. Eine Sonographie wird durchgeführt, wenn

  • Die Diagnose ungewiss ist

  • Normalerweise, wenn eine Hydrozele vorhanden ist (um ursächliche skrotale Läsionen zu diagnostizieren)

  • Die Raumforderung nicht sonographisch darzustellen ist

Wenn die Sonographie eine solide Raumforderung der Hoden bestätigt, sind weitere Untersuchungen im Hinblick auf Hodenkrebs durchzuführen (siehe Hodenkrebs: Diagnose), darunter die folgenden:

  • Beta-Humaner-Choriongonadotropin-Spiegel (hCG)

  • Alpha-Fetoprotein-Spiegel

  • Laktatdehydrogenase-Spiegel

  • CT des Bauches

Therapie

Die Behandlung richtet sich nach der jeweiligen Ursache. Alle Patienten müssen behandelt werden. Wenn ein Leistenbruch vermutet wird, kann eine Reduktion versucht werden (siehe Bauchwandhernien).

Wichtige Punkte

  • Eine "nonreducible mass", die normale Samenstrangstrukturen verdeckt, deutet auf einen inkarzerierten Leistenbruch hin.

  • Eine solide Raumforderung sowie eine, die nicht sonographisch dargestellt werden kann oder beides, machen eine Abklärung in Hinblick auf Hodenkrebs erforderlich.

  • Die Ursache einer Hydrozele muss bestimmt werden.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Auch von Interesse

NACH OBEN