Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Kreatin

Von

Laura Shane-McWhorter

, PharmD, University of Utah College of Pharmacy

Inhalt zuletzt geändert Okt 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Im Muskelgewebe gespeichertes Creatinphosphat stellt für die ADP-Bildung Phosphat bereit, sodass sich die ATP-Vorräte bei anaerober Muskelkontraktion rasch wieder auffüllen können. Creatin wird endogen aus Arginin, Glycin und Methionin in der Leber synthetisiert; Nahrungsquellen sind Milch, Steaks und einige Fischsorten.

Behauptungen

Creatin soll die körperliche und sportliche Leistungsfähigkeit verbessern und Muskelschwäche beseitigen.

Belege

Es spricht einiges dafür, dass es bei kurzfristiger Höchstbelastung die Leistungen (z. B. von Sprintern und Gewichthebern) steigern könnte. Nachgewiesen ist sein therapeutischer Nutzen bei muskulärem Phosphorylase-Mangel (Typ-V-Glykogenose bzw. McArdle-Syndrom) und Atrophia gyrata der Netz- und Aderhaut; erste Studien lassen auch eine Wirkung bei Morbus Parkinson und amyotropher Lateralsklerose vermuten.

Zahlreiche klinische Studien haben gezeigt, dass eine Kreatin-Supplementierung gut verträglich ist und die Muskelmasse erhöhen kann. Die Effekte können bei normalen, gesunden Menschen gesehen werden, aber auch als ein Mittel zur unterstützenden Behandlung von Muskelerkrankungen sowie zur Verbesserung der physischen Funktion und Lebensqualität bei Patienten mit Muskelerkrankungen oder Arthrose(1-3).

Nebenwirkungen

Dass Creatin zur Gewichtszunahme führen kann, liegt möglicherweise an der größeren Muskelmasse; es kann auch unechte hohe Creatinin-Serumwerte verursachen. In (anekdotischen) Einzelfällen wurde über leichte Gastrointestinalbeschwerden, Dehydrierung, Elektrolytstörungen und Muskelkrämpfe berichtet.

Interaktionen mit Medikamenten

Keine sind gut dokumentiert.

Hinweise zu Kreatin

  • Kley RA, Tarnopolsky MA, Vorgerd M: Creatine for treating muscle disorders. Cochrane Database Syst Rev(6):CD004760, 2013. doi: 10.1002/14651858.CD004760.pub4.

  • Branch JD: Effect of creatine supplementation on body composition and performance: a meta-analysis. Int J Sport Nutr Exerc Metab 13(2):198-226, 2003.

  • Neves M Jr, Gualano B, Roschel H, et al: Beneficial effect of creatine supplementation in knee osteoarthritis. Med Sci Sports Exerc 43(8):1538-1543, 2011. doi: 10.1249/MSS.0b013e3182118592.

Weitere Informationen

  • NIH National Center for Complementary and Integrative Health: Creatine

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie Krücken angepasst und verwendet werden
Video
Wie Krücken angepasst und verwendet werden

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN