Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Akute Perikarditis

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist eine akute Perikarditis?

„Peri-“ bedeutet „herum“, „kard“ bezieht sich auf das Herz und „-itis“ bedeutet Entzündung. Eine Perikarditis ist also eine Entzündung des Herzbeutels (Perikards).  

Der Herzbeutel besteht aus zwei dünnen Schichten. Zwischen den zwei Schichten befindet sich etwas Flüssigkeit, die dafür sorgt, dass diese nicht aneinander reiben.

„Akut“ bedeutet „neu“ oder „plötzlich“. Eine akute Perikarditis ist eine plötzliche, schmerzhafte Entzündung des Herzbeutels. Normalerweise führt sie dazu, dass sich Flüssigkeit zwischen den Schichten des Herzbeutels ansammelt.

  • Eine akute Perikarditis wird durch Infektionen, einen Herzinfarkt und andere gesundheitliche Probleme, wie Lupus und Krebs, verursacht.

  • Es kann zwar zu Fieber und stechenden Brustschmerzen kommen, aber manche Betroffene leiden an keinen Symptomen.

  • Um eine akute Herzbeutelentzündung festzustellen, führen Ärzte eine Echokardiographie durch.

  • Zur Behandlung erhalten Betroffene Medikamente zur Linderung der Schmerzen und der Schwellung. Möglicherweise ist auch ein Krankenhausaufenthalt notwendig.

Was verursacht eine akute Perikarditis?

Zu den Ursachen für eine akute Perikarditis zählt Folgendes:

Was sind die Symptome einer akuten Perikarditis?

Zu den Symptomen für eine akute Perikarditis zählt Folgendes:

  • Fieber

  • Stechende Brustschmerzen

Die Schmerzen können in die linke Schulter und den Arm ausstrahlen und beim Hinlegen, Schlucken von Nahrung, Husten oder scharfen Atmen schlimmer werden.

Woran erkennen Ärzte eine akute Perikarditis?

Um eine akute Perikarditis festzustellen, führen Ärzte eine Untersuchung durch, um sich das Herz anzuhören, und sie führen Folgendes durch:

Es können Blutuntersuchungen durchgeführt werden und es kann eine Probe der Flüssigkeit oder des Gewebes im Herzbeutel entnommen werden, um die Ursache der Herzbeutelentzündung festzustellen.

Wie wird eine akute Perikarditis behandelt?

Die Ursache der akuten Perikarditis wird behandelt. Zudem erhalten Betroffene Medikamente zur Linderung der Schmerzen und der Schwellung, wie z. B.:

  • Entzündungshemmende Medikamente wie Aspirin

  • Opioid, wie Morphin, bei starken Schmerzen

  • Kortikosteroid zur Linderung der Schwellung

Wenn Medikamente nicht helfen oder sich viel Flüssigkeit angesammelt hat, können Ärzte:

  • einen Krankenhausaufenthalt anordnen, um den Fortschritt bei den Betroffenen zu überwachen,

  • eine Operation durchführen, um die Flüssigkeit aus dem Herzbeutel abzulassen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN