Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Skleritis

Von

Melvin I. Roat

, MD, FACS, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Apr 2021| Inhalt zuletzt geändert Apr 2021
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen
Quellen zum Thema

Bei einer Skleritis handelt es sich um eine schwere, zerstörerische Entzündung der Sklera (der harten weißen Faserschicht, die das Auge bedeckt), welche die Sehfähigkeit bedrohen kann.

  • Gelegentlich tritt eine Skleritis bei Personen auf, die an entzündlichen Erkrankungen leiden, die den ganzen Körper betreffen.

  • Hauptsymptom ist ein tiefer Schmerz im Auge.

  • Zur Bestätigung der Diagnose werden manchmal bildgebende Verfahren durchgeführt.

  • Die Behandlung umfasst in der Regel zunächst Kortikosteroide.

Eine Skleritis ist unter Frauen zwischen 30 und 50 Jahren am meisten verbreitet. Bei einem Drittel von ihnen sind beide Augen betroffen. Eine Skleritis kann eine Begleiterkrankung bei rheumatoider Arthritis Rheumatoide Arthritis (RA) Rheumatoide Arthritis ist eine entzündliche Gelenkerkrankung, bei der die Gelenke, darunter meist Hand- und Fußgelenke, entzündet sind. Dadurch entstehen Schwellungen und Schmerzen, häufig gefolgt... Erfahren Sie mehr Rheumatoide Arthritis (RA) , systemischem Lupus erythematodes Systemischer Lupus erythematodes (SLE) Systemischer Lupus erythematodes ist eine chronische entzündliche Autoimmunerkrankung des Bindegewebes, bei der Gelenke, Nieren, Haut, Schleimhäute und die Wände der Blutgefäße betroffen sein... Erfahren Sie mehr Systemischer Lupus erythematodes (SLE) oder einer anderen Autoimmunerkrankung Autoimmunerkrankungen Bei einer Autoimmunerkrankung handelt es sich um eine Fehlfunktion des Immunsystems, bei der der Körper eigenes Gewebe angreift. Was genau zu einer Autoimmunerkrankung führt, ist bislang unbekannt... Erfahren Sie mehr (eine Fehlfunktion des körpereigenen Immunsystems Übersicht über das Immunsystem Die Aufgabe des Immunsystems ist es, den Körper gegen fremde oder gefährliche Eindringlinge zu verteidigen. Zu diesen Eindringlingen zählen: Mikroorganismen (häufig Keime genannt, wie Bakterien... Erfahren Sie mehr , bei der der Körper das eigene Gewebe angreift) sein. Bei rund der Hälfte der Betroffenen ist die Ursache der Skleritis unbekannt. (Siehe auch Überblick über Erkrankungen der Bindehaut und Sklera Überblick über Erkrankungen der Bindehaut und Sklera Die Bindehaut ist die Membran, die das Augenlid auskleidet und sich zurückbiegt und die Sklera (die harte weiße Faserschicht, die das Auge umgibt) direkt bis zum Rand der Hornhaut (der klaren... Erfahren Sie mehr .)

Blick ins Innere des Auges

Blick ins Innere des Auges

Symptome der Skleritis

Zu den Symptomen einer Skleritis zählen Augenschmerzen (in der Regel ein tiefer, bohrender Schmerz), die oft andauernd und schwerwiegend genug sind, um Schlafstörungen und Appetitlosigkeit zu verursachen. Weitere Symptome sind erhöhte Berührungs- und Lichtempfindlichkeit sowie verstärkter Tränenfluss. Eine Rötung mit lilafarbenem Ton kann an einem Teil des Auges oder dem ganzen Auge auftreten.

Diagnose der Skleritis

Diagnose einer Skleritis

Bei etwa 14 Prozent der Patienten mit Skleritis verschlechtert sich das Sehvermögen deutlich innerhalb von einem Jahr, und bei 30 Prozent innerhalb von drei Jahren. Etwa 50 Prozent der Patienten mit nekrotisierender Skleritis sterben innerhalb von zehn Jahren, oft aufgrund eines Herzinfarkts.

Behandlung der Skleritis

  • Kortikosteroide

  • Mitunter Immunsuppressiva

  • Gelegentlich chirurgischer Eingriff

Eine Skleritis behandeln Ärzte in der Regel mit oral einzunehmenden Kortikosteroiden (z. B. Prednison). In sehr seltenen Fällen werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente oral eingenommen und stellen bei leichten Formen der Erkrankung eine ausreichende Behandlung dar. Falls der Betroffene an einer Autoimmunerkrankung Autoimmunerkrankungen Bei einer Autoimmunerkrankung handelt es sich um eine Fehlfunktion des Immunsystems, bei der der Körper eigenes Gewebe angreift. Was genau zu einer Autoimmunerkrankung führt, ist bislang unbekannt... Erfahren Sie mehr leidet oder nicht auf Kortikosteroide anspricht, sind möglicherweise Medikamente erforderlich, die das Immunsystem unterdrücken (Immunsuppressiva), wie beispielsweise Methotrexat, Cyclophosphamid oder Rituximab.

Bei Personen, bei denen das Risiko einer Perforation besteht, ist eventuell ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie
Testen Sie Ihr Wissen
Lichtblitze und Mouches volantes
Was ist die häufigste Ursache von Flusen im Auge?

Auch von Interesse

NACH OBEN