Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Schleimhaut-Pemphigoid der Augen

(vernarbendes Pemphigoid; vernarbendes Pemphigoid der Augen; benignes Pemphigoid der Schleimhaut)

Von

Melvin I. Roat

, MD, FACS, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Dez 2019| Inhalt zuletzt geändert Dez 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Ein Schleimhaut-Pemphigoid der Augen ist eine Autoimmunerkrankung, die dazu führt, dass Bindehaut und Hornhaut vernarben.

  • Die Augen werden gerötet, auf der Bindehaut bilden sich Narben, die Augenwimpern drehen sich nach innen, und die Hornhaut wird trüb und blockiert die Sicht.

  • Die Diagnose stützt sich auf die Symptome und auf die Ergebnisse einer Untersuchung der Augen und wird in der Regel mittels Biopsie der Bindehaut bestätigt.

  • Es können künstliche Tränen benutzt werden, nach innen gedrehte Augenwimpern lassen sich entfernen, und einige Patienten benötigen Medikamente, die das Immunsystem hemmen.

Ein Schleimhaut-Pemphigoid der Augen ist eine Autoimmunerkrankung (eine Fehlfunktion des Immunsystems, bei der der Körper eigenes Gewebe angreift). Sie verursacht eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis), die in der Bindehaut beginnt (der Membran, die die Augenlider auskleidet und das Weiße des Auges bedeckt). Diese Erkrankung kann auch andere Schleimhäute des Körpers befallen.

Blick ins Innere des Auges

Blick ins Innere des Auges

Symptome

Bei Menschen mit Schleimhaut-Pemphigoid der Augen sind beide Augen betroffen und werden zunächst rot. Später schrumpft die Bindehaut, sodass es schwer ist, das obere und untere Augenlid vom Auge wegzuziehen. Noch später werden die Augen trocken.

Die Hornhaut (die klare Schicht vor der Iris und der Pupille) kann trüb werden und verhindern, dass das Licht die Netzhaut erreicht, wodurch sich das Sehvermögen vermindert.

Die Bindehaut kann vernarben und schrumpfen, wodurch sich die Wimpern nach innen drehen (siehe Trichiasis) und die Hornhaut weiter schädigen.

Diagnose

  • Eine Beurteilung der Symptome durch den Arzt

  • Untersuchung der Augen

  • Biopsie der Bindehaut

Normalerweise stützt der Arzt die Diagnose eines Schleimhaut-Pemphigoids der Augen auf die Symptome des Patienten und die Ergebnisse einer Augenuntersuchung, darunter auch der Untersuchung mit einer Spaltlampe (einem Instrument, das es dem Arzt ermöglicht, das Auge bei starker Vergrößerung zu untersuchen). In der Regel wird die Diagnose durch eine Biopsie der Bindehaut bestätigt. Bei dieser Art der Biopsie wird eine Probe der Bindehaut entnommen und unter dem Mikroskop untersucht.

Behandlung

  • Künstliche Tränen

  • Entfernung der Wimpern

  • Manchmal Medikamente

Patienten mit Schleimhaut-Pemphigoid der Augen können künstliche Tränen benutzen, und der Arzt kann nach innen gewachsene Wimpern entfernen (zum Beispiel durch Herausziehen, Einfrieren oder Verbrennen mit Strom), um zu einer Linderung der Symptome beizutragen und einige der Komplikationen zu verhindern. Im Falle eines Fortschreitens der Erkrankung ist ein Medikament zur Unterdrückung des Immunsystems wie Dapson, Methotrexat, Mycophenolat-Mofetil oder Cyclophosphamid erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Die Augen – ein Überblick
Video
Die Augen – ein Überblick
3D-Modelle
Alle anzeigen
Optikusneuritis
3D-Modell
Optikusneuritis

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN