Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Tetanus-Diphtherie-Impfstoff

Von

Margot L. Savoy

, MD, MPH, Lewis Katz School of Medicine at Temple University

Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Ein Impfstoff für tTtanus allein ist verfügbar, aber die Tetanusimpfung wird typischerweise mit denen für Diphtherie und/oder Pertussis kombiniert. Der Impfstoff für Diphterie ist nur in Kombination mit anderen Impfstoffen erhältlich.

Vorbereitungen

Die am häufigsten verwendeten Präparate kombinieren Tetanustoxoid mit Diphtherietoxoid (Td für Erwachsene; DT, das eine höhere Dosis von Diphtherietoxoid enthält, für Kinder), ein Präparat, das nur Tetanustoxoid (TT) enthält, ist ebenfalls verfügbar, wird jedoch nicht empfohlen, da eine regelmäßige Auffrischung für beide Antigene notwendig ist. Tetanus-Diphtherie-Pertussis (Tdap) ist ein Präparat für Jugendliche und Erwachsene, das eine Pertussis-Komponente enthält.

Indikationen

Tetanus-Diphtherie-Auffrischungen werden routinemäßig alle 10 Jahre gegeben, nachdem die Tdap-Auffrischung im Alter von 11 bis 12 Jahren gegeben wurde. Patienten, die die Grundimmunisierung von mindestens 3 Dosen des Tetanus- und Diphtherie-Impfstoffs nicht erhalten oder beendet haben, sollten die Serie beginnen oder vervollständigen.

Patienten, die eine Wunde haben, die das Risiko für Tetanus erhöht (siehe Tabelle Tetanusprophylaxe bei Routinewundbehandlung) sollten eine Td-Auffrischung erhalten, sofern seit der vorherigen Dosis ≥ 5 Jahre vergangen sind. Eine Dosis von Tdap sollte durch eine Td-Auffrischung ersetzt werden, wenn Erwachsene noch nie Tdap erhalten haben.

Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen

Die wichtigste Kontraindikation für Td ist

  • Eine schwere allergische Reaktion (z. B. Anaphylaxie) nach einer vorherigen Dosis oder auf eine Impfstoffkomponente

Die Vorsichtsmaßnahmen bei Td umfassen

  • Guillain-Barré-Syndrom innerhalb von 6 Wochen nach einer vorherigen Dosis eines Impfstoffs, der Tetanustoxoid enthält

  • Mittelschwere oder schwere akute Erkrankung mit oder ohne Fieber

  • Vorgeschichte der Typ-III-Überempfindlichkeitsreaktionen nach der vorherigen Gabe eines Impfstoffs, der Tetanus oder Diphtherietoxoid enthält (die Impfung wird ≥ 10 Jahre seit der letzten Dosis des Tetanustoxoid-haltigen Impfstoffs verschoben)

Dosierung und Verabreichung

Td 0,5 ml i.m. wird mit einer 22- bis 25-Gauge-Nadel in den Deltamuskel injiziert. Auffrischungsimpfungen werden alle 10 Jahre gegeben.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind sehr selten. Dazu gehören anaphylaktische Reaktionen und Neuritis brachialis. Schwache Nebenwirkungen sind Erythem, Schwellung und Schmerzen an der Injektionsstelle.

Weitere Informationen

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN