Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Lidgeschwülste

Von

James Garrity

, MD, Mayo Clinic College of Medicine

Inhalt zuletzt geändert Jan 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Quellen zum Thema

Benigne und maligne Geschwülste im Bereich der Lidhaut sind häufig.

Xanthelasmen

Xanthelasmen sind häufige, benigne Lipidablagerungen, die als gelblich-weiße flache Plaques subkutan im Ober- und Unterlid vorkommen. Obwohl einige Menschen mit Xanthelasmen Dyslipidämien haben, haben dies die meisten nicht. Die Diagnose wird anhand des Erscheinungsbildes gestellt. Eine Therapie ist nicht erforderlich, doch Xanthelasmen können aus kosmetischen Gründen entfernt werden. Eventuell zugrunde liegende Fettstoffwechselstörungen sollten behandelt werden.

Basalzellkarzinom

Ein basales Zellkarzinom entsteht häufig am Lidrand, am inneren Lidwinkel und im oberen Wangenbereich. Eine Metastasierung kommt selten vor. Eine Biopsie sichert die Diagnose. Die Behandlung besteht in der chirurgischen Exzision mittels herkömmlicher Techniken oder mikroskopisch kontrollierter Chirurgie.

Andere bösartige Neubildungen

Andere maligne Geschwulsttypen sind seltener und umfassen Plattenepithelkarzinome oder Meibom-Drüsen-Karzinome und Melanome. Lidgeschwülste können sich als chronische Blepharitis oder chronisches Chalazion maskieren. Deshalb ist bei einer chronischen Blepharitis, einem chronischen Chalazion oder vergleichbaren Läsionen, die nicht auf die Therapie ansprechen, eine Biopsie indiziert.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Wie eine laterale Kanthotomie durchgeführt wird
Video
Wie eine laterale Kanthotomie durchgeführt wird
Glaukom
Video
Glaukom
Im Inneren des Auges befinden sich zwei mit Flüssigkeit gefüllte Kammern. Intraokularflüssigkeit...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN