Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Addison-Krankheit

(Addison-Krankheit; Nebenniereninsuffizienz)

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2020| Inhalt zuletzt geändert Okt 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Drüsen produzieren und setzen Hormone frei.

Hormone sind Chemikalien, die andere Zellen oder Gewebe zu Aktivitäten anregen. Da sich Hormone in Ihrem Blut befinden, wandern sie im Körper. Sie können sich auf viele Organe gleichzeitig auswirken.

Sie haben zwei Nebennieren, eine über jeder Niere. Die Nebennieren setzen verschiedene Hormone frei, die den Blutdruck, die Herzfrequenz, das Gleichgewicht von Wasser und Salz, die Reaktion auf Stress und einige männliche Geschlechtsmerkmale kontrollieren.

Was ist die Addison-Krankheit?

Bei der Addison-Krankheit bilden die Nebennieren nicht genügend Nebennierenhormone.

  • Die Addison-Krankheit entsteht in der Regel dadurch, dass Ihr Immunsystem Ihre Nebennieren angreift

  • Die Symptome treten nach und nach auf

  • Sie fühlen sich ständig schwach und müde und Ihnen kann beim Aufstehen schwindelig werden

  • Auf Ihrer Haut können dunkle Flecken entstehen, wie bei einer unebenen Bräune

  • Ärzte verschreiben Ihnen Hormontabletten, um die fehlenden Hormone zu ersetzen

  • Sie müssen dann die Hormone für den Rest Ihres Lebens einnehmen

Was sind die Ursachen der Addison-Krankheit?

Die Addison-Krankheit ist in der Regel auf ein Problem mit den Nebennieren zurückzuführen, unter anderem:

Manchmal wird die Addison-Krankheit durch ein Problem mit Ihrer Hypophyse verursacht. Ihre Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) setzt viele Hormone frei, darunter auch ein Hormon, das die Nebennieren zur Herstellung von Hormonen anregt. Wenn Sie eine unteraktive Hypophyse haben, können Ihre Nebennieren die Bildung von Hormonen einstellen.

Was sind die Symptome der Addison-Krankheit?

Die Symptome der Addison-Krankheit beginnen nach und nach und umfassen in der Regel:

  • Gefühl von Schwäche und Müdigkeit

  • Schwindel, wenn Sie sich erheben

  • Appetitlosigkeit

  • Übelkeit oder Erbrechen

  • Durchfall

Manchmal haben Sie auch:

  • Eine Dunkelfärbung der Haut

  • Schwarze Sommersprossen auf Gesicht und Schultern

  • Dunkelblaue Flecken in Ihrem Mund, Rektum oder Scheide

Was ist die Addison-Krise?

Eine Krise ist ein schwerer Notfall.

Die Addison-Krise ist eine lebensbedrohliche, plötzliche Verschlimmerung der Addison-Krankheit.

Ihr Körper benötigt Nebennierenhormone, um auf Stress wie eine schwere Verletzung oder Krankheit reagieren zu können. Ohne ausreichende Nebennierenhormone belastet die Verletzung oder Krankheit Ihren Körper und kann dadurch eine Nebennierenkrise auslösen. Sie können Folgendes haben:

  • Starke Bauchschmerzen

  • Schwere Muskelschwäche

  • Gefährlich niedriger Blutdruck

Woran erkennt der Arzt eine Addison-Krankheit bei mir?

Ärzte führen Bluttests durch, um Folgendes zu messen:

  • Natrium- und Kaliumspiegel

  • Nebennieren- und Hypophysenhormonspiegel

Manchmal injizieren Ärzte Ihnen Hormone der Hypophyse, um festzustellen, ob Ihre Nebennieren darauf reagieren können.

Wie wird die Addison-Krankheit behandelt?

Ärzte verschreiben:

  • Zwei Arten von Nebennierenhormonen

Sie müssen zusätzliche Nebennierenhormone nehmen, wenn Sie krank werden.

Wenn Sie eine Addison-Krise haben, müssen Sie:

  • i.v. Flüssigkeiten

  • Hohe Dosen von Nebennierenhormonen über die Vene (intravenös) erhalten

Der Arzt wird Ihnen vorschlagen, dass Sie die folgenden Dinge stets bei sich tragen:

  • Eine Karte oder ein Armband, auf der/dem steht, dass Sie an der Addison-Krankheit leiden, mit einer Liste Ihrer Medikamente

  • Eine Spritze mit Hydrocortison für plötzliche Stresssituationen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN