honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Hornhautulkus

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jun 2020| Inhalt zuletzt geändert Jun 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Hornhautulkus?

Die Hornhaut ist die durchsichtige Schicht am vorderen Teil des Auges.

Ein Geschwür (Ulkus) ist eine tiefe Wunde. Ein Hornhautulkus ist also eine tiefe Wunde auf der Hornhaut.

An Inside Look at the Eye

An Inside Look at the Eye
  • Hornhautulzera werden in der Regel durch eine Infektion verursacht.

  • Die Infektion kann mit einer Augenverletzung oder einem Kratzer, einer Reizung durch eine Kontaktlinse oder bestimmten Augenkrankheiten beginnen.

  • Die Augen können schmerzen, tränen, lichtempfindlich und rot und blutunterlaufen sein.

  • Ärzte behandeln Hornhautulzera in der Regel mit antibiotischen Augentropfen.

  • Manchmal, nachdem ein Geschwür (Ulkus) auf der Hornhaut abgeheilt ist, entsteht eine trübe Narbe auf der Hornhaut, die die Sicht behindert.

Gehen Sie sofort zum Arzt, wenn Sie glauben, dass Sie ein Geschwür (Ulkus) auf der Hornhaut haben, da dies zu Blindheit führen kann.

Was verursacht Hornhautgeschwüre?

Die meisten andererseits werden verursacht durch:

  • Infektion

Viele verschiedene Bakterien, Viren und Parasiten können daran beteiligt sein.

Normalerweise haben Betroffene auch ein Augenproblem, das eine Infektion wahrscheinlicher macht, zum Beispiel:

Was sind die Symptome eines Hornhautgeschwürs?

Normalerweise entwickelt sich ein Hornhautgeschwür (Ulkus) nur in einem Auge.

Die Symptome eines Hornhautgeschwürs umfassen:

  • Gerötetes, tränendes, blutunterlaufenes Auge

  • Augenschmerzen

  • Gefühl, als hätte man etwas im Auge

  • Lichteinfall schmerzt im Auge

  • Ein weißer oder gräulicher Punkt auf dem Auge

Wenn ein Hornhautgeschwür nicht behandelt wird, kann die Wunde tiefer gehen und die Infektion kann andere Teile des Auges schädigen.

Manchmal verspürt man eine Narbe, nachdem ein Hornhautgeschwür abgeheilt ist. Die Narbe kann die Sehkraft beeinträchtigen.

Woran erkennt der Arzt ein Hornhautgeschwür?

Ärzte diagnostizieren ein Geschwür (Ulkus) auf der Hornhaut, indem das Auge untersucht wird. Sie führen eine gründliche Augenuntersuchung durch, einschließlich der Überprüfung der Sehkraft, und können zudem:

  • Eine Probe des Hornhautgeschwürs für Tests abschaben

Wie wird ein Hornhautgeschwür behandelt?

Ein Hornhautgeschwür kann zur Erblindung führen. Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie glauben, dass Sie ein Hornhautgeschwür haben.

Die Ärzte werden sofort mit folgender Behandlung beginnen:

  • Antibiotische Augentropfen zur Bekämpfung von Infektionen

  • Augentropfen zur Erweiterung des Auges, um die Schmerzen zu lindern

Möglicherweise müssen Sie die antibiotischen Augentropfen am Anfang alle ein oder zwei Stunden das Auge tropfen.

In seltenen Fällen, wenn eine Narbe Ihre Sehkraft beeinträchtigt, kann der Arzt Folgendes vornehmen: Hornhauttransplantation (eine Operation, um Ihre trübe Hornhaut herauszunehmen und sie durch eine gesunde, durchsichtige Hornhaut zu ersetzen).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN