Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Angeborene Urogenitalfehlbildungen im Überblick

Von

Ronald Rabinowitz

, MD, University of Rochester Medical Center;


Jimena Cubillos

, MD, University of Rochester School of Medicine and Dentistry

Inhalt zuletzt geändert Nov 2016
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Angeborene Anomalien betreffen den Urogenitaltrakt im Allgemeinen häufiger als andere Organsysteme.

Die Anomalien des Urogenitaltraktes machen die Patienten für viele Komplikationen anfällig, u. a. für Infektionen der Harnwege, ,Obstruktion,, Stase, Steinbildung, und beeinträchtigte Nierenfunktion.

Genitale Anomalien verursachen Blasenentleerungsstörungen oder sexuelle Dysfunktion, die die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen, psychosoziale Schwierigkeiten oder eine Kombination davon verursachen.

Urogenitaldefekte erfordern häufig chirurgische Rekonstruktion.

Viele relevante renale oder urologische Fehlbildungen werden heute in utero durch den pränatalen Routineultraschall entdeckt. Einige angeborene Nierenanomalien (z.B. autosomal dominante polyzystische Nierenerkrankung, medulläre "Schwamm Nierenerkrankung", hereditäre Nephritis) treten normalerweise erst im Erwachsenenalter auf.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN