Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

Lädt...

Weitere GI-Testverfahren

Von

Walter W. Chan

, MD, MPH, Harvard Medical School

Inhalt zuletzt geändert Mrz 2017
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Atemtests

Atemtests beinhalten typischerweise die Einnahme eines Substrats, das dann durch GI-Bakterien oder Verdauungsenzyme metabolisiert wird. Die Metaboliten des aufgenommenen Substrats werden dann im ausgeatmeten Atem des Patienten gemessen.

Verschiedene Atemtests helfen bei der Diagnose von Zuständen wie

Elektrogastrographie

Bei der Elektrogastrographie wird die elektrische Magenaktivität mit adhäsiven Hautelektroden untersucht. Dieses Verfahren ist sinnvoll bei Patienten mit einer Gastroparese.

Drahtlose Kapselmotilität

Die drahtlose Motilitätskapsel besteht aus einem verschluckbaren Gerät, das kontinuierlich Druck und pH-Wert der intraluminalen Umgebung misst, während die Vorrichtung durch den Gastrointestinaltrakt wandert. Es ermöglicht die Messung von Passagedauer, Druckprofil und Motilität des gesamten Gastrointestinaltrakts und der einzelnen Regionen (Magen, Dünndarm, Dickdarm). Dieses Verfahren kann helfen, die Magenentleerung sowie die Dünndarm- und Darmpassage zu beurteilen bei Patienten mit Symptomen, die für eine Motilitätsstörung verdächtig sind.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN