Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Verletzung der Aorta

Von

Thomas G. Weiser

, MD, MPH, Stanford University School of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2018| Inhalt zuletzt geändert Nov 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei Einwirkung einer starken stumpfen Kraft auf den Brustkorb kann es zu einem partiellen oder vollständigen Abriss der Aorta – der größten Arterie im Körper – kommen.

  • Menschen mit einer solchen Verletzung haben starke Schmerzen im Brustkorb und häufig einen schwachen Puls, Heiserkeit oder einen Schock.

  • Es wird eine Röntgenaufnahme des Brustkorbs und häufig auch eine weitere bildgebende Untersuchung, z. B. eine Computertomographie (CT), Angiographie, Ultraschalluntersuchung oder Aortographie, durchgeführt.

  • Eine traumatisch bedingte Aortendissektion ist ein Notfall.

  • Nachdem Blutdruck und Herzfrequenz unter Kontrolle sind, wird die Verletzung chirurgisch repariert.

Durch die Aorta pumpt das Herz Blut durch den gesamten Körper. Ein Riss (Dissektion) in der Aorta ist daher ein lebensbedrohlicher Notfall. Bei einem großen Riss sterben die meisten Patienten, bevor sie das Krankenhaus erreichen.

Eine Aortendissektion ist häufig die Folge eines Autounfalls bei hoher Geschwindigkeit oder eines Sturzes aus großer Höhe. Oft haben die Betroffenen auch Rippenfrakturen und andere schwere Verletzungen.

Symptome

Die Patienten haben meist starke Brustschmerzen, da die Brustwand verletzt ist. Manche Patienten sind heiser oder haben einen schwachen Puls, besonders in den Beinen oder Füßen. Füße und Hände fühlen sich kühl und feucht an und sind bläulich verfärbt. Es können Symptome eines Schocks vorliegen, beispielsweise niedriger Blutdruck, Atmungsbeschwerden und Verwirrtheit.

Diagnose

  • Bildgebende Verfahren

Bei einer Verletzung im Brustbereich muss immer eine Thoraxröntgenaufnahme gemacht werden. Allerdings ist ein Aortenriss auf einem Thoraxröntgenbild nicht immer zu sehen und kann gravierende Konsequenzen haben, wenn er übersehen wird. Deshalb werden häufig andere bildgebende Verfahren, z. B. eine Computertomographie (CT), Angiographie, Echokardiographie, Ultraschalluntersuchung oder Aortographie (Angiographie der Aorta – siehe Tabelle Häufige Formen einer Angiographie) durchgeführt, wenn infolge eines Autounfalls bei hoher Geschwindigkeit oder eines Sturzes aus großer Höhe schwere Verletzungen im Brustbereich vorliegen.

Behandlung

  • Stabilisierung der Herzfrequenz und des Blutdrucks

  • Chirurgischer Eingriff zur Reparatur der Aorta oder Einführen eines Drahtnetzes

Die oberste Priorität besteht darin, Herzfrequenz und Blutdruck des Patienten zu stabilisieren. Bei hohem Blutdruck und hoher Herzfrequenz kann sich ein Riss ausdehnen und zum Platzen der Aorta führen. Beides kann mit Medikamenten, zum Beispiel mit Betablockern, kontrolliert werden. Auch die Gabe von Schmerzmitteln, die Ruhigstellung des Patienten und der Verzicht auf Maßnahmen, die zu Würgen oder Erbrechen führen könnten, können helfen.

Nachdem Blutdruck und Herzfrequenz unter Kontrolle sind, wird der Riss chirurgisch repariert. Manchmal wird ein aus einem Geflecht bestehendes Röhrchen (Stent) in die Aorta eingesetzt, um den Riss zu schließen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Strahlenkrankheit
Video
Strahlenkrankheit
Radioaktive Elemente wie Uran und Barium setzen überschüssige Energie in Form von Teilchen...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Riss der Patellasehne
3D-Modell
Riss der Patellasehne

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN