Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Belastungstests

Von

Rebecca Dezube

, MD, MHS, Johns Hopkins University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2019| Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei Verdacht auf eine Lungenerkrankung können Belastungstests durchgeführt werden, die sich von den Belastungstests zur Diagnose von Herzerkrankungen unterscheiden. Die zwei häufigsten Formen sind der 6-Minuten-Gehtest und der vollständige Herz-Lungen-Belastungstest.

Sechs-Minuten-Gehtest

Bei diesem Test wird gemessen, wie weit eine Person auf einer ebenen Oberfläche in der eigenen Geschwindigkeit in 6 Minuten gehen kann. Mit diesem Test wird der Allgemeinzustand bewertet. Wenn allerdings die Trainingskapazität reduziert ist, kann nicht festgestellt werden, welche einzelnen Organe und Systeme (d. h. Herz, Lunge, Muskeln und Knochen oder andere Organe und Systeme) zu dieser Einschränkung führen. Auch die Anstrengung der Person wird nicht beurteilt. Dieser Test kommt vor einer Lungentransplantation und vor einer Operation zur Reduktion des Lungenvolumens zum Einsatz, um das Ansprechen auf die Behandlungen und die Rehabilitation bei Lungenerkrankungen zu überwachen, sowie das Risiko einer Funktionseinschränkung oder das Sterberisiko von Patienten mit Herz- und Lungenerkrankungen vorherzusagen.

Herz-Lungen-Belastungstest

Mit diesem computergestützten Test werden die Lungen- und Herzfunktion untersucht und Informationen gesammelt, zum Beispiel, wie viel Luft durch die Lunge fließt, wie viel Kohlendioxid gebildet wird und wie gut die Lunge Sauerstoff ins Blut und Kohlendioxid aus dem Blut heraus transportiert. Dieser Test wird sowohl in Ruhestellung als auch unter Belastung auf einem Laufband oder Fahrradergometer durchgeführt, wobei der Betroffene mehrere unterschiedliche Arten von Überwachungsgeräten trägt. Die Belastungsintensität wird schrittweise gesteigert, bis die Symptome eine weitere körperliche Aktivität verhindern.

Durch den Herz-Lungen-Belastungstest wird hauptsächlich festgestellt, ob die Belastungskapazität normal ist. Wenn sie reduziert ist, wird bestimmt, ob dies auf Herz- und/oder Lungenerkrankungen oder Dekonditionierung zurückzuführen ist. Mit diesem Test können Probleme bereits in einem früheren Stadium festgestellt werden als bei nicht so umfangreichen Tests oder denen, die nur in Ruhe durchgeführt werden.

Mit dem Herz-Lungen-Belastungstest kann auch das Ansprechen auf eine Behandlung überwacht und das Training im Rahmen einer Rehabilitation bei Lungenerkrankungen angeleitet werden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Navigationsbronchoskopie
Video
Navigationsbronchoskopie
Bei der Untersuchung von Raumforderungen oder Tumoren im Lungengewebe wird normalerweise ein...
3D-Modelle
Alle anzeigen
In der Lunge
3D-Modell
In der Lunge

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN