Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Reisedurchfall

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Aug 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist Reisedurchfall?

Als Reisedurchfall bezeichnet man Durchfall (wässrigen Stuhl), der auf Reisen in Länder vorkommt, in denen sich Krankheitserreger wegen unzureichender Aufbereitung im Trinkwasser befinden. In diesen Gegenden kann man beim Trinken von Wasser sowie beim Verzehr von ungekochten oder mit Wasser gewaschenen oder zubereiteten Lebensmitteln erkranken.

Bakterien wie Escherichia coli (E. coli) im Wasser sind normalerweise die Ursache von Reisedurchfall. Aber auch Viren wie das Norovirus (besonders auf Kreuzfahrtschiffen) sowie andere Bakterien und Parasiten können eine Erkrankung auslösen.

  • Reisedurchfall ist auf Bakerien, Parasiten oder Viren im Trinkwasser oder auf Lebensmitteln zurückzuführen.

  • Die Symptome treten in der Regel 12 bis 72 Stunden nach der Zufuhr von infizierten Lebensmitteln oder kontaminiertem Wasser auf und halten 3 bis 5 Tage lang an.

  • Auf Reisen in Entwicklungsländern, wo die Wasseraufbereitung weniger zuverlässig ist, kommt es eher zu Reisedurchfall.

  • Zur Vorbeugung gegen Reisedurchfall sollte man nur in Flaschen abgefüllte Getränke zu sich nehmen, zum Zähneputzen Trinkwasser in Flaschen verwenden und auf Eiswürfel und ungekochtes Obst und Gemüse verzichten.

Ein Krankenhaus aufsuchen sollte man, wenn es zu Fieber oder blutigem Durchfall kommt.

Was sind die Symptome von Reisedurchfall?

  • Übelkeit

  • Durchfall

  • Erbrechen

Bei häufigem Erbrechen und starkem Durchfall kommt es zu Dehydratation (Wassermangel), und man fühlt sich schwach.

Woran erkennt der Arzt Reisedurchfall?

Der Arzt stellt Fragen zu den auftretenden Symptomen. Tests auf Reisedurchfall werden in der Regel nicht durchgeführt. In manchen Fällen kann eine Stuhlprobe auf Bakterien, Viren oder Parasiten getestet werden.

Wie wird Reisedurchfall behandelt?

Ärztliche Maßnahmen/Anordnungen:

  • Viel trinken

  • Manchmal Verabreichung von Medikamenten gegen Durchfall, wie z. B. Loperamid

  • Manchmal Verabreichung von Antibiotika

Kinder unter 2 Jahren und Erwachsene mit Fieber oder blutigem Durchfall dürfen keine Medikamente einnehmen, die den Durchfall stoppen.

Wer innerhalb von 8 Stunden mindestens 3-mal lockeren Stuhl aufweist, erhält vom Arzt möglicherweise Antibiotika.

Wenn ein Parasit im Stuhl festgestellt wird, verabreicht der Arzt ein Medikament gegen den entsprechenden Parasiten.

Wie kann Reisedurchfall verhindert werden?

  • Nur in Restaurants essen und trinken, die sichere Nahrungsmittel servieren – gekochte Speisen, die heiß serviert werden, sind in der Regel unbedenklich

  • Nur Früchte essen, die man selbst geschält hat

  • Nur in Flaschen abgefüllte Getränke oder abgekochtes Wasser trinken

  • Keine Speisen von Straßenverkäufern, Buffets und Schnellrestaurants verzehren

  • Keine Salate mit ungekochtem Gemüse oder Obst und keine Saucen aus offenen Behältern auf dem Tisch konsumieren

  • Getränke ohne Eiswürfel bestellen oder nachfragen, ob Eiswürfel aus abgekochtem Wasser gemacht wurden

  • Zum Zähneputzen Wasser in Flaschen statt Leitungswasser benutzen

Wer ein schwaches Immunsystem hat, bekommt vom Arzt zur Vorbeugung von Reisedurchfall möglicherweise Antibiotika verschrieben.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN