Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Wie gerinnt Blut

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist ein Blutgerinnsel?

Ein Blutgerinnsel ist ein Klumpen aus Material, den der Körper bildet, um ein blutendes Blutgefäß zu verschließen. Blutgerinnsel sehen wie dunkelviolettes Gel aus. Sie bestehen aus Dingen im Blutkreislauf:

  • Blutplättchen (zellähnliche Blutpartikel)

  • Rote Blutkörperchen

  • Speziellen Proteinen, die Gerinnungsfaktoren genannt werden

Nachdem das Blutgefäß verheilt ist, wird das Blutgerinnsel nicht mehr gebraucht. Es wird darauf vom Körper abgebaut (aufgelöst).

Wie gerinnt Blut?

Blutplättchen, rote Blutkörperchen und Gerinnungsfaktoren sind im Blutkreislauf im Umlauf, d. h., sie zirkulieren darin. Auf diese Weise können sie sofort da sein, wenn ein Blutgefäß eingeschnitten oder anderweitig beschädigt wird. Wird ein Blutgefäß verletzt, bildet sich ein Blutgerinnsel:

  • Das Blutgefäß verengt sich, um den Blutfluss zu verlangsamen.

  • Die Blutplättchen kleben an den beschädigten Bereich des Blutgefäßes.

  • Die Blutplättchen setzen Stoffe frei, die die als Gerinnungsfaktoren bezeichneten Proteine aktivieren.

  • Die Gerinnungsfaktoren bilden ein Netz, das rote Blutkörperchen und mehr Blutplättchen einfängt.

Der Materialklumpen wächst schnell, bis er groß genug ist, das Blutgefäß zu verschließen.

Blutgerinnsel: Verstopfen die beschädigten Stellen

Wenn eine Blutgefäßwand bei einer Verletzung beschädigt wird, werden die Blutplättchen aktiviert. Sie bekommen eine unregelmäßige Form, sammeln sich an der verletzten Gefäßwand und beginnen, das Loch zu schließen. Mit anderen Blutbestandteilen zusammen bilden sie einen Kleber, das Fibrin. Die Fibrinstränge verbinden sich zu einem Netzgewebe, das noch mehr Blutplättchen und -zellen anlockt, damit sich ein Pfropfen bildet, der die Verletzung verschließen kann.

Blutgerinnsel: Verstopfen die beschädigten Stellen

Was kann beim Gerinnungsprozess schiefgehen?

Zu starke Blutgerinnung

Einige gesundheitliche Probleme führen dazu, dass der Körper zu viele Blutgerinnsel bildet (übermäßige Blutgerinnung Übermäßige Gerinnung Erfahren Sie mehr ). Die Gerinnungsfaktoren können überaktiv sein. Oder es kann ein Problem mit dem System vorliegen, das die Gerinnsel löst.

Eine zu starke Gerinnung kann zu anderen Problemen führen, wie z. B. folgenden:

Ungenügende Blutgerinnung

Einige gesundheitliche Probleme sorgen dafür, dass der Körper nicht ausreichend Gerinnsel bildet. Selbst kleine Schäden an einem Blutgefäß können zu schwerwiegenden Blutergüssen und Blutungen Blutergüsse und Blutungen Blutergüsse und Blutungen sind normal. Manche Menschen leiden jedoch an Gerinnungsstörungen, die dazu führen, dass es bei ihnen sehr leicht zu Blutergüssen oder Blutungen kommt, z. B. nach sehr... Erfahren Sie mehr führen. Möglicherweise sind nicht ausreichend Blutplättchen vorhanden oder sie funktionieren nicht richtig. Oder möglicherweise sind nicht ausreichend Blutgerinnungsfaktoren vorhanden. Einige Medikamente beeinflussen die Fähigkeit, Blutgerinnsel zu bilden.

Wie werden Blutgerinnsel behandelt?

Wenn im Blut zu viele Gerinnsel gebildet werden, kann Patienten Folgendes verabreicht werden:

  • Medikamente wie Aspirin, die die Blutplättchen blockieren

  • Medikamente, die die Gerinnungsfaktoren blockieren

Medikamente, die die Gerinnungsfaktoren blockieren, werden manchmal als „Blutverdünner“ bezeichnet.

Liegt beim Patienten ein gefährliches Blutgerinnsel im Gehirn oder Herzen vor, kann ein gerinnselauflösendes Medikament verabreicht werden. Die gerinnselauflösenden Medikamente können jedoch auch hilfreiche Blutgerinnsel lösen, sodass es zu Blutungen kommen kann (dies ist jedoch selten).

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL

Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Schmerzen in Gliedmaßen
Welche der folgenden Ursachen ist die häufigste für Armschmerzen, die nicht mit Verletzungen oder Belastungen zusammenhängen?

Auch von Interesse

NACH OBEN