Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Erstversorgung des Neugeborenen

Von

Deborah M. Consolini

, MD, Sidney Kimmel Medical College of Thomas Jefferson University

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019| Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Die erfolgreiche Entwicklung vom Fötus – der vom Fruchtwasser umgeben und hinsichtlich der Nährstoff- und Sauerstoffzufuhr völlig von der Plazenta abhängig ist – hin zum weinenden, atmenden Neugeborenen ist und bleibt ein Wunder. Gesunde Neugeborene (bis 1 Monat) und Säuglinge (1 Monat bis 1 Jahr) müssen gut versorgt werden, um sich normal entwickeln zu können und gesund zu bleiben.

Sofort nach der normalen Entbindung eines Babys reinigt der Arzt oder das Pflegepersonal Mund, Nase und Rachen durch vorsichtiges Absaugen von Schleim und Zellresten. Danach ist das Neugeborene in der Lage zu atmen. Die Nabelschnur wird an beiden Enden mit zwei Klammern abgeklemmt. Zwischen diesen Klammern wird dann die Nabelschnur durchtrennt. Das Neugeborene wird getrocknet und vorsichtig auf eine sterile warme Decke oder auf den Bauch der Mutter gelegt, um Hautkontakt herzustellen. Nicht alle Geburten verlaufen normal. Manche Frauen haben zum Beispiel einen Kaiserschnitt oder Komplikationen während der Geburtswehen und Entbindung. In manchen Fällen muss das Neugeborene nach der Geburt gesondert von medizinischen Fachkräften betreut werden.

Durchtrennen der Nabelschnur

Sobald das Kind geboren ist, wird die Nabelschnur an beiden Enden abgeklemmt und dazwischen durchtrennt. Die Klemme am Nabelschnurstumpf wird innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt entfernt. Der Nabelschnurstumpf muss sauber und trocken gehalten werden. Ärzte empfehlen nicht mehr, täglich eine Alkohollösung oder andere antiseptische Lösungen auf den Stumpf aufzutragen. Nach ein bis zwei Wochen fällt der Stumpf von allein ab.

Durchtrennen der Nabelschnur

Das Neugeborene wird gemessen und gewogen und auf Auffälligkeiten sowie Anzeichen von Atemnot hin untersucht. Eine vollständige körperliche Untersuchung folgt später (normalerweise innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt). Der Allgemeinzustand des Neugeborenen wird jeweils 1 und 5 Minuten nach der Geburt mithilfe des sogenannten Apgar-Scores bewertet. Ein niedriger Apgar-Score ist ein Zeichen dafür, dass die Atem- und Kreislauffunktion des Neugeborenen gestört ist und von außen unterstützt werden muss. Nachdem das Neugeborene stabilisiert ist, werden von den Pflegekräften Kopfumfang, Gewicht und Größe des Neugeborenen ermittelt (siehe auch Wachstum und Entwicklung bei Säuglingen und Kindern).

Wichtig ist, das Neugeborene warm zu halten. Dazu wird es gewickelt, leicht angezogen und sein Kopf bedeckt, da über ihn viel Wärme verloren geht. Das Neugeborene bekommt einige Tropfen eines Antibiotikums, wie Erythromycin, Tetrazyklin oder Silbernitrat oder in einigen Ländern Povidoniodin, in die Augen getropft, um Infektionen durch schädliche Organismen zu verhindern, mit denen es sich auf dem Geburtsweg angesteckt haben könnte.

Direkt nach der normalen Geburt werden die Eltern dazu ermutigt, ihr Neugeborenes im Arm zu halten. Manche Experten sind der Meinung, dass ein früher körperlicher Kontakt mit dem Neugeborenen förderlich für eine starke Bindung ist. Doch auch wenn Eltern und Kind die ersten Stunden nicht zusammen verbringen, können sie zu ihrem Kind eine sehr gute Bindung aufbauen. Danach können sich die Mutter und ihr Neugeborenes normalerweise im Kreißsaal bzw. im Geburtszimmer gemeinsam erholen. Wenn die Geburt in einem Entbindungszentrum stattgefunden hat, bleiben die Mutter und der Vater bzw. der Partner der Mutter gemeinsam mit dem Neugeborenen im gleichen Raum. Stillende Mütter legen ihr Neugeborenes innerhalb der ersten 30 Minuten nach der Entbindung an die Brust. Das Stillen stimuliert die Produktion von Oxytocin, einem Hormon, das die Heilung der Gebärmutter und den Milcheinschuss unterstützt. Nach dem Transport in das Säuglingszimmer wird das Neugeborene warm zugedeckt und auf dem Rücken liegend zu Bett gebracht. Da alle Kinder mit niedrigen Vitamin-K-Werten geboren werden, verabreicht der Arzt oder die Pflegekraft eine Spritze mit Vitamin K, um Blutungen vorzubeugen (hämorrhagische Erkrankung des Neugeborenen).

Tabelle
icon

Apgar-Score

Merkmale

Abkürzung*

Wert†

0

1

2

Farbe der Haut

Erscheinungsbild (Appearance)

Insgesamt blau, blass

Rosafarbener Körper, blaue Hände und Füße

Nur Rosa

Herzfrequenz

Puls

Kein Puls

Weniger als 100 Schläge pro Minute

Mehr als 100 Schläge pro Minute

Reflexreaktion auf Stimulation der Nase (durch Berühren mit einem Finger oder Katheter)

Grimasse

Keine Reaktion auf Stimulation

Grimasse

Niesen, Husten

Muskelspannung

Aktivität

Schwach, keine Bewegung

Leichtes Beugen von Armen und Beinen

Aktive Bewegung

Atmung

Atmung (Respiration)

Keine Atmung

Unregelmäßig, langsam

Guter, starker Schrei

* Die Bezeichnung „Apgar“ ist auch eine Abkürzung. Die Buchstaben A, P, G, A und R entsprechen den fettgedruckten Buchstaben in dieser Spalte.

† Für jedes der fünf Merkmale erhält das Baby einen Wert von 0 bis 2. Ein Gesamtwert von 7 bis 10 nach 5 Minuten wird als normal angesehen, 4 bis 6 ist ein mittlerer Wert; 0 bis 3 sind niedrige Werte.

Frühestens 6 Stunden nach der Geburt wird das Neugeborene gebadet. Dabei sollte die weißliche, schmierige Masse (Vernix caseosa oder Käseschmiere), die den größten Teil der kindlichen Haut bedeckt, möglichst nicht entfernt werden, da sie vor Bakterien und damit vor Infektionen schützt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Fieber messen bei Säuglingen oder Kleinkindern
Video
Fieber messen bei Säuglingen oder Kleinkindern
3D-Modelle
Alle anzeigen
So wirkt Insulin
3D-Modell
So wirkt Insulin

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN