Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Darmmalrotation

(Lageanomalie des Darmes, Malrotation des Darms)

Von

William J. Cochran

, MD, Geisinger Clinic

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Aug 2019| Inhalt zuletzt geändert Aug 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Bei der Malrotation handelt es sich um einen potenziell lebensgefährlichen Defekt, bei dem sich der Darm bei der Entwicklung des Fötus nicht an die normale Stelle im Bauchraum bewegt.

  • Die Ursache dieses Defekts ist nicht bekannt.

  • Die typischen Symptome sind Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen sowie -schwellungen.

  • Die Diagnose wird auf Basis verschiedener Röntgenuntersuchungen gestellt.

  • Eine Malrotation ist ein Notfall, bei dem operiert werden muss.

Bei der Malrotation kann der Darm blockiert sein. Da der Dünndarm nicht wie normal gehalten wird, kann er sich verdrehen (Volvulus), wodurch die Blutzufuhr zum Darm unterbrochen wird. Warum sich der Darm nicht an die normale Stelle im Bauchraum bewegt, ist nicht bekannt.

Die Malrotation tritt zwar für gewöhnlich bei Kleinkindern auf, kann aber auch noch in der frühen Kindheit oder im Erwachsenenalter auftreten. Bei manchen Menschen wird eine Malrotation zufällig bei einer Untersuchung für ein anderes Problem festgestellt.

Symptome

Säuglinge mit Darmmalrotation können plötzlich Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und einen aufgedunsenen Leib entwickeln. Diese Symptome können kommen und gehen.

Ist die Blutzufuhr zum mittleren Darmabschnitt aufgrund eines Volvulus komplett unterbrochen, können plötzlich starke Schmerzen und Erbrechen auftreten.

Es kann Galle erbrochen werden – eine Flüssigkeit, die in der Leber gebildet wird – die das Erbrochene grün erscheinen lässt. Der Bauch schwillt schließlich an.

Diagnose

  • Röntgenaufnahmen des Bauchraums

  • Barium-Röntgen

Bei einem Säugling, der Galle erbricht, machen die Ärzte Röntgenaufnahmen vom Bauchraum, um nach der Blockade zu suchen. Nach Einbringen von Barium ins Rektum (Bariumeinlauf genannt) oder Schlucken des Bariums werden auch Röntgenaufnahmen erstellt. Das Barium sieht auf den Röntgenbildern weiß aus und zeichnet den Verdauungstrakt nach und zeigt die Umrisse und Schleimhaut von Speiseröhre, Magen und Dünndarm. Barium-Röntgenbilder zeigen den Ärzten, ob die unteren Darmabschnitte falsch liegen.

Behandlung

  • Notoperation

Die Behandlung der Malrotation, die intravenöse Flüssigkeitsgabe sowie eine Notoperation einschließt, muss innerhalb von Stunden einsetzen. Wenn der Defekt nicht rasch behandelt wird, kann er zum Verlust von Darmgewebe oder zum Tod führen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Okularimplantat
Video
Okularimplantat
Bei normaler Sehfähigkeit dringt das Licht durch die Hornhaut, die klare Schicht über dem...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose in den Lungen
3D-Modell
Mukoviszidose in den Lungen

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN