Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Burkitt-Lymphom

(Burkitt's Lymphoma)

Von

Peter Martin

, MD, Weill Cornell Medicine;


John P. Leonard

, MD, Weill Cornell Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2020| Inhalt zuletzt geändert Jul 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Das Burkitt-Lymphom ist ein sehr schnell wachsendes Non-Hodgkin-Lymphom, das seinen Ursprung in den B-Zellen (B-Lymphozyten) hat.

Lymphome (siehe auch Überblick über Lymphome) sind Krebserkrankungen einer besonderen Art von weißen Blutkörperchen, den Lymphozyten. Diese Zellen helfen sonst bei der Bekämpfung von Infektionen. Lymphome können sich entweder aus B- oder aus T-Lymphozyten entwickeln. T-Lymphozyten sind für die Steuerung des Immunsystems und die Bekämpfung von Virusinfektionen wichtig. B-Lymphozyten produzieren Antikörper, die bei der Bekämpfung von Infektionen unerlässlich ist.

Das Burkitt-Lymphom kann sich in jedem Alter entwickeln, aber am häufigsten ist es bei Kindern und jungen Erwachsenen, vor allem bei männlichen. Im Gegensatz zu anderen Lymphomen hat das Burkitt-Lymphom eine bestimmte geographische Verbreitung: Am häufigsten ist es in Zentralafrika, in den USA ist es seltener. Eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus wird mit dem Burkitt-Lymphom in Verbindung gebracht. Es tritt auch häufiger bei Personen auf, die eine HIV-Infektion haben.

Das Burkitt-Lymphom wächst und breitet sich schnell aus, häufig im Knochenmark, im Blut und im zentralen Nervensystem. Wenn es sich ausbreitet, sind häufig Schwäche und Erschöpfung die Folge. Eine große Menge Lymphomzellen kann sich in den Lymphknoten und den Organen im Bauchraum sammeln und sie anschwellen lassen. Die Zellen können den Dünndarm befallen und ihn verstopfen oder bluten lassen. Der Hals und die Kiefer können ebenfalls, manchmal schmerzhaft, anschwellen. Für die Diagnose führt der Arzt eine Biopsie am krankhaften Gewebe durch und führt andere Verfahren durch, um das Stadium der Krankheit zu bestimmen.

Ohne Behandlung wird das Burkitt-Lymphom schnell tödlich. In seltenen Fällen ist eine Operation notwendig, um die Teile des Darms zu entfernen, die blockiert sind, bluten oder gebrochen sind. Eine intensive Chemotherapie, einschließlich einer Chemotherapie der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, um zu verhindern, dass sich die Krankheit dorthin ausbreitet, kann mehr als 80 Prozent der Patienten heilen.

Weitere Informationen

Bei dem Folgenden handelt es sich um ein englischsprachiges Hilfsmittel, das nützlich sein kann. Bitte beachten Sie, dass das MANUAL nicht für den Inhalt dieser Quelle verantwortlich ist.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN