Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Anthropozoonosen

Von

James G. H. Dinulos

, MD, Geisel School of Medicine at Dartmouth

Inhalt zuletzt geändert Aug 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.
Quellen zum Thema

Ansteckendes Ekthym und Melkknötchen sind zwei virale Hautkrankheiten, die selten von Tieren auf Menschen übertragen werden.

Ecthyma contagiosum

Das Ecthyma contagiosum (Orf) wird durch das Orf-Virus verursacht, ein Pockenvirus, das Wiederkäuer infiziert (meist Schafe und Ziegen). Ein Risiko besteht für Landwirte, Tierärzte, Tierpfleger und andere, die direkten Kontakt mit Tieren haben. Die Hautbefunde durchlaufen 6 Stufen, die zusammen ungefähr eine Woche dauern:

  • Stufe 1 (papulös): Eine einzige rote ödematöse Papel auf einem Finger (meist rechter Zeigefinger)

  • Stufe 2 (Ziel): Ein größeres Knötchen mit einer roten Mitte, umgeben von einem weißen Ring mit einem roten Rand

  • Stufe 3 (akut): Ein schnell wachsender, infiziert aussehender, Tumor

  • Stufe 4 (regenerativ): Ein Knoten mit schwarzen Punkten, bedeckt mit einer dünnen transparenten Kruste

  • Stufe 5 (papillomatös): Ein Knoten mit einer mit kleinen Vorsprüngen besetzten Oberfläche m

  • Stage 6 (regressiv): Ein abgeflachtes Knötchen mit einer dicken Kruste

Außerdem entwickeln die Patienten oft eine regionale Lymphadenopathie, Lymphangitis und Fieber.

Die Läsionen heilen spontan ab, eine Behandlung ist nicht erforderlich.

Melkerknoten

Diese Knoten entstehen durch das Paravakzinevirus, ein Parapockenvirus, das bei Kühen zu Euterinfektionen führt. Zur Infektion ist direkter Kontakt erforderlich. Es bilden sich Makulae aus, die sich weiter zu Papeln, Vesikel und Knötchen entwickeln. Diese Infektion hat 6 Stufen, ähnlich denen des Ecthyma contagiosum Ecthyma contagiosum Ansteckendes Ekthym und Melkknötchen sind zwei virale Hautkrankheiten, die selten von Tieren auf Menschen übertragen werden. Das Ecthyma contagiosum (Orf) wird durch das Orf-Virus verursacht... Erfahren Sie mehr  Ecthyma contagiosum sind. Fieber und Lymphadenopathie sind selten.

Die Läsionen heilen spontan, eine Behandlung ist nicht erforderlich.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
WEITERE THEMEN IN DIESEM KAPITEL
Testen Sie Ihr Wissen
Nagelerkrankungen und Dystrophien
Eine ansonsten gesunde 42-jährige Frau kommt in die Praxis, weil sich in den letzten drei Monaten an drei Nägeln ihrer linken Hand allmählich Rillen gebildet haben. Sie sagt, dass ihre Nägel schwach seien und seitdem leicht splittern und brechen würden. Die körperliche Untersuchung zeigt Längsrillen an allen drei Nägeln, wobei einer der Nägel gesplittert ist. Es werden keine weiteren Anomalien festgestellt. Welche der folgenden dermatologischen Erkrankungen ist am wahrscheinlichsten mit der Vorstellung dieser Patientin verbunden?

Auch von Interesse

NACH OBEN