Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Blasenkrebs

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2018| Inhalt zuletzt geändert Okt 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Krebs ist ein unkontrolliertes Zellwachstum im Körper. Zellen sind winzige Bauelemente des Körpers. Sie unterscheiden sich in ihrer Funktion. Verschiedene Organe bestehen aus unterschiedlichen Zellarten. Fast jede Art von Zelle kann kanzerös (bösartig) werden. 

Was ist Blasenkrebs?

Ihre Blase ist ein ballonähnliches Hohlorgan, in dem der Urin gesammelt wird, bis Sie ihn ausscheiden (Wasser lassen). Blasenkrebs ist ein unkontrolliertes Wachstum der Zellen in Ihrer Blase.

  • Rauchen erhöht die Wahrscheinlichkeit, an Blasenkrebs zu erkranken

  • Von Blasenkrebs sind ungefähr dreimal so viele Männer betroffen wie Frauen

  • Das erste Symptom von Blasenkrebs ist normalerweise Blut im Urin

  • Blasenkrebs wird in der Regel operativ behandelt

The Urinary Tract

The Urinary Tract

Was verursacht Blasenkrebs?

Das Risiko für Blasenkrebs wird erhöht durch:

  • Rauchen – was etwa die Hälfte der Neuerkrankungen verursacht

  • Kontakt mit bestimmten Chemikalien in der Industrie

  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente

Auch die Schistosomiasis erhöht das Risiko für Blasenkrebs. Bei der Schistosomiasis, einer Erkrankung, die in tropischen Klimazonen vorkommt, kann ein bestimmter Parasit die Blase infizieren.

Welche Symptome zeigt Blasenkrebs?

Die häufigsten Symptome sind:

  • Blut im Urin

Weitere Symptome umfassen:

  • Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen

  • Starker und häufiger Harndrang

Die Symptome von Blasenkrebs können die gleichen sein wie bei einer Blaseninfektion. Blaseninfektionen treten viel häufiger auf als Blasenkrebs; es ist aber auch möglich, dass Sie an beiden Krankheiten leiden.

Woran erkennt der Arzt Blasenkrebs?

Der Verdacht auf Blasenkrebs besteht, wenn:

  • Sie Blut in Ihrem Urin, aber keine Harnwegsinfektion (HWI) haben

  • sich die Symptome Ihrer Blaseninfektion trotz fortgesetzter Behandlung nicht bessern

Um sicherzugehen, dass Blasenkrebs vorliegt, führen die Ärzte folgende Untersuchungen durch:

  • Zystoskopie

  • Biopsie

Bei einer Zystoskopie schaut der Arzt mit einem kleinen Katheter mit optischem System in Ihre Blase. Dafür wird ein Schlauch durch die Öffnung eingeführt, über die Ihr Urin ausgeschieden wird (Harnröhre). Sie erhalten Medikamente, damit Sie keine Schmerzen haben. Wenn die Ärzte eine mögliche Krebserkrankung feststellen, wird eine Biopsie durchgeführt. Dazu wird eine Gewebeprobe entnommen, die im Labor untersucht wird.

Bei Blasenkrebs können andere Tests durchgeführt werden, wie zum Beispiel ein CT-Scan und eine Röntgenuntersuchung des Brustkorbs, um festzustellen, ob sich der Krebs ausgebreitet hat.

Wie wird Blasenkrebs behandelt?

Wenn Ihr Krebs nur die Innenseite der Blase betrifft, wird der Arzt:

  • den Tumor während einer Zystoskopie entfernen

  • die Blase mit Medikamenten behandeln, nachdem der Tumor entfernt wurde

Nach der Entfernung kann der Tumor erneut wachsen.

Wenn Ihr Tumor mittels Zystoskopie nicht entfernt werden kann, wird der Arzt:

Wenn der Arzt die Blase herausnimmt, schafft er einen neuen Weg, über den der Urin aus dem Körper ausgeschieden werden kann. Er kann eine künstliche Blase einsetzen oder eine Öffnung im Bauch herstellen, über die der Urin in einen Beutel geleitet wird.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN