Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...
Kurzinformationen

Hyperhydratation

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2018| Inhalt zuletzt geändert Jul 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Jeder Mensch braucht zum Gesundsein Wasser und Elektrolyte (Mineralstoffe, wie Natrium und Kalium, die viele Körperfunktionen unterstützen). Normalerweise gleicht Ihr Körper Ihren Wasser- und Elektrolytspiegel automatisch aus. Durch das Trinken führen Sie alles zu sich, was Sie brauchen, und wenn Sie trinken müssen, werden Sie ganz einfach durstig. Ihre Nieren scheiden überschüssiges Wasser automatisch als Urin aus.

Was bedeutet Hyperhydratation?

Eine Hyperhydratation entsteht, wenn sich zu viel Wasser in Ihrem Körper befindet. Dies geschieht, wenn Ihr Körper mehr Wasser aufnimmt als er ausscheidet.

  • Bei einer gesunden Person führt das Trinken von zusätzlichem Wasser sehr wahrscheinlich nicht zu einer Hyperhydratation, da nicht benötigtes Wasser einfach über den Urin ausgeschieden wird

  • In der Regel kommt es zur Hyperhydratation, wenn Ihre Nieren überschüssiges Wasser nicht mehr ausscheiden können

  • Überschüssige Flüssigkeit kann zu geschwollenen Beinen oder Atembeschwerden führen

  • Eine Hyperhydratation beeinflusst den Elektrolythaushalt in Ihrem Körper, was zu Symptomen wie Verwirrtheit oder Krampfanfällen führen kann

Was verursacht eine Hyperhydratation?

Normalerweise gleicht Ihr Körper die Menge an Wasser und Elektrolyten automatisch aus. Wenn Sie zu viel Wasser im Körper haben, signalisiert Ihr Gehirn den Nieren, mehr Urin zu bilden.

Zu den zwei Hauptursachen für Hyperhydratation zählen:

  • Ein medizinisches Problem, das Ihre Nieren daran hindert, überschüssiges Wasser auszuscheiden

  • Die Aufnahme von viel mehr Wasser als die Nieren verarbeiten können

Medizinische Probleme, die Ihre Nieren daran hindern, überschüssiges Wasser auszuscheiden, sind:

Menschen trinken normalerweise nicht zu viel Wasser, dies kann aber passieren, wenn:

  • Sportler mehr trinken, als sie benötigen, weil sie nicht dehydriert werden wollen

  • Betroffene an einem psychischen Problem leiden, das dazu führt, dass sie zu viel Wasser trinken

Was sind die Symptome einer Hyperhydratation?

Häufig haben Sie gar keine Symptome.

Wenn Sie jedoch Probleme mit dem Herzen, der Niere oder der Leber haben, können sich folgende Symptome zeigen:

  • Ansammlung von Flüssigkeit in den Unterschenkeln

  • Flüssigkeit in Ihren Lungen, die Atembeschwerden verursacht

Wenn Sie zu viel trinken, können Sie:

  • Sich müde, schwach und verwirrt fühlen

  • Häufig Wasserlassen

Woran erkennt der Arzt eine Hyperhydratation?

Der Arzt kann diese in der Regel anhand Ihrer Symptome und einer körperlichen Untersuchung feststellen. Manchmal führt er Blut- und Urintests durch.

Wie wird eine Hyperhydratation behandelt?

Der Arzt behandelt nach Möglichkeit die Ursache der Hyperhydratation. Mögliche weitere ärztliche Behandlung:

  • Die Flüssigkeitsmenge, die Sie trinken, wird auf weniger als 4 Tassen täglich über mehrere Tage hinweg eingeschränkt

  • Manchmal Einnahme von Medikamenten, die zu häufigem Wasserlassen führen (Diuretika, auch als Wassertabletten bezeichnet)

  • Versorgung im Krankenhaus, um Ihren Wasser-Elektrolyt-Haushalt zu regulieren, wenn dieser stark aus dem Gleichgewicht ist

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Diabetes mellitus
Video
Diabetes mellitus
Während der Verdauung wird ein Großteil der Nahrung in Glukose umgewandelt, die im Allgemeinen...

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN