Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Parapsoriasis

Von

Shinjita Das

, MD, Harvard Medical School

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2018| Inhalt zuletzt geändert Nov 2018
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Parapsoriasis bezeichnet eine Gruppe von Hautkrankheiten, die sich durch kleine und rote oder schuppige Flecken auf der Haut auszeichnen.

Parapsoriasis ist eine Erkrankung, die der Schuppenflechte ähnelt. Bei beiden Erkrankungen bilden sich schuppige Flecken (Plaques) auf der Haut. Der Unterschied zwischen den beiden Erkrankungen liegt darin, dass bei der Parapsoriasis die Plaques dünner sind als bei der häufigsten Form der Schuppenflechte.

Es gibt zwei Arten von Parapsoriasis:

  • Kleinfleckige Form

  • Großfleckige Form

Die kleinfleckige Parapsoriasis ist für gewöhnlich nicht krebsartig (d. h. gutartig). In extrem seltenen Fällen entsteht aus einer kleinfleckigen Parapsoriasis ein kutanes T-Zell-Lymphom (CTCL), eine Art Hautkrebs, der von bestimmten Typen weißer Blutkörperchen verursacht wird, die als Lymphozyten bezeichnet werden.

Bei 10 % der Menschen mit großfleckiger Parapsoriasis wird alle 10 Jahre ein kutanes T-Zell-Lymphom auftreten.

Symptome

Die Plaques verursachen meistens keine Symptome. Sie sehen für gewöhnlich wie dünne, schuppige, matte, rosafarbene Flecken aus und können leicht faltig oder ausgedünnt erscheinen.

Bei der kleinfleckigen Form messen die Plaques weniger als 5 Zentimeter im Durchmesser. Bei der großfleckigen Form messen die Plaques mehr als 5 Zentimeter im Durchmesser.

Manchmal treten die Plaques der kleinfleckigen Parapsoriasis in Hautbereichen auf, zu denen spezielle Nervenbahnen führen, die aus dem Rückenmark kommen, insbesondere an den Seiten des Rückens und des Bauches. Diese Plaques werden aufgrund ihres Erscheinungsbildes als fingerförmige Plaques bezeichnet und können auch einen größeren Durchmesser als 5 Zentimeter aufweisen. Diese Plaques entwickeln sich nur selten zu einem kutanen T-Zell-Lymphom (CTCL).

Diagnose

  • Untersuchung durch den Arzt

  • Manchmal Hautbiopsie

Die Diagnose der Parapsoriasis basiert meist darauf, wie die Schuppen und Plaques aussehen und wo am Körper sie auftreten.

Manchmal wird eine Probe des Hautgewebes entnommen und mikroskopisch untersucht, um andere Krankheiten auszuschließen.

Prognose

Die Entwicklung beider Formen ist nicht vorhersehbar. Patienten unterziehen sich regelmäßigen Kontrolluntersuchen und Biopsien, um ein eventuell bestehendes Risiko für das Entstehen eines CTCL zu bestimmen.

Behandlung

  • Diese umfasst Phototherapie, Kortikosteroide oder beide.

Die Behandlung einer kleinfleckigen Parapsoriasis ist nicht immer erforderlich, kann aber Hautpflegemittel (Feuchtigkeitscremes), auf die Haut aufgetragene Teerpräparate oder Kortikosteroide, Phototherapie (Bestrahlung mit UV-Licht) oder eine Kombination daraus umfassen.

Die großfleckige Parapsoriasis wird mit Phototherapie (Schmalband-UV-B-Therapie) oder mit auf die Haut aufgetragenen Kortikosteroiden behandelt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Hautkrebs
Video
Hautkrebs
Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Sie hat viele wichtige Funktionen, zu denen der...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Lymphangitischer Streifen
3D-Modell
Lymphangitischer Streifen

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN