Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Gutartige Hauttumoren – ein Überblick

Von

Denise M. Aaron

, MD, Dartmouth-Hitchcock Medical Center

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2019| Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Die Zellen der Haut und des darunterliegenden Gewebes können sich anreichern und Wucherungen verursachen. Diese Wucherungen können erhaben oder flach sein. In ihrer Färbung variieren sie von dunkelbraun oder schwarz über fleischfarben bis zu rot. Sie können angeboren sein oder sich erst später entwickeln.

Wenn die Wucherung unter Kontrolle ist und die Zellen sich nicht in andere Körperbereiche ausbreiten, sind die Hautgeschwülste (Tumoren) gutartig (benigne). Wachsen sie unkontrolliert und greifen sie auf anderes Gewebe über oder breiten sie sich sogar in andere Bereiche aus (metastasieren), sind die Tumoren bösartig (maligne).

Die meisten Wucherungen der Haut sind gutartig (benigne, nicht kanzerös). Trotzdem sollte ein Arzt konsultiert werden, um bei einer Wucherung Hautkrebs auszuschließen. Gutartige Hauttumoren stellen oftmals eher ein kosmetisches als ein gesundheitliches Problem dar.

Ursachen

Die Ursachen der meisten gutartigen Hauttumoren sind nicht bekannt. Bei einigen Wucherungen weiß man jedoch, dass sie durch Folgendes verursacht werden:

Diagnose

  • Untersuchung der Haut

  • Mitunter Biopsie

Ärzte erkennen Hauttumoren oft durch eine Hautuntersuchung.

Einige Wucherungen werden entfernt und mikroskopisch untersucht. Dieser Eingriff wird als Biopsie bezeichnet. Je nach Art der Wucherung können weitere Tests durchgeführt werden.

Behandlung

  • Die Behandlung hängt von der Art der Wucherung ab.

Einige Wucherungen der Haut klingen unbehandelt wieder ab.

Gutartige Hauttumoren, die Beschwerden verursachen und nicht von allein abklingen, können entfernt werden. Einige Wucherungen werden mit einer elektrischen Nadel oder einem Skalpell entfernt. Bei anderen erfolgt die Entfernung mittels Laserbehandlung oder Vereisung mit flüssigem Stickstoff.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Filzläuse
Video
Filzläuse
Der Genitalbereich von geschlechtsreifen Männern und Frauen ist häufig von gekräuseltem Schamhaar...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Lymphangitischer Streifen
3D-Modell
Lymphangitischer Streifen

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN