Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Wachstum und Entwicklung bei Säuglingen und Kindern

Von

Evan G. Graber

, DO, Sydney Kimmel Medical College

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2019| Inhalt zuletzt geändert Feb 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Quellen zum Thema

Körperliches Wachstum bezieht sich auf die Zunahme der Körpergröße (Zunahme der Körperlänge oder -größe und des Gewichts) und der Größe von Organen. Von der Geburt bis zum Alter von 1 oder 2 Jahren wachsen Kinder sehr schnell. Nach dieser Zeit verlangsamt sich das Wachstum. Mit verlangsamtem Wachstum brauchen die Kinder weniger Kalorien, was den Eltern daran auffallen kann, dass der Appetit abnimmt. Bei zwei Jahre alten Kindern können sehr unterschiedliche Essgewohnheiten auftreten, die den Eltern manchmal Sorgen bereiten können. Manche Kinder scheinen gar nichts mehr zu essen und wachsen dennoch weiter. In der Tat essen sie normalerweise an einem Tag sehr wenig, holen das dann aber wieder auf, indem sie am nächsten Tag mehr essen.

Im Vorschul- und Grundschulalter verläuft das Längen- und Breitenwachstum gleichmäßig. Kinder zeigen in jedem Jahr ein meist ähnliches Wachstum, bis der nächste größere Wachstumsschub vor der Pubertät eintritt.

Verschiedene Organe wachsen unterschiedlich schnell. So erfahren die Geschlechtsorgane direkt nach der Geburt zwar einen kurzen Wachstumsschub, bleiben dann aber bis kurz vor der Geschlechtsreife (Pubertät) nahezu gleich. Das Gehirn dagegen wächst fast ausschließlich in den ersten Lebensjahren. Mit einem Jahr erreicht die Nierenfunktion Erwachsenenwerte.

Kinder, die anfangen zu laufen, haben eine besondere Körperhaltung – der Bauch wird vorgeschoben und der Rücken ins Hohlkreuz gedrückt. Es kann auch den Anschein haben, dass sie O-Beine haben. Mit etwa 3 Jahren nimmt die Muskelspannung zu und der Körperfettanteil sinkt, der Körper wirkt schlanker und muskulöser. In diesem Alter sind die meisten Kinder körperlich in der Lage, Darm und Blase zu kontrollieren.

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen wird das Wachstum des Kindes im Vergleich zu seinen Altersgenossen protokolliert und seine Gewichtszunahme im Verhältnis zu seiner Körpergröße ermittelt. Ab der Geburt bis zu einem Alter von 2 Jahren tragen Ärzte alle Wachstumsmesswerte in eine Tabelle ein, indem sie Standard-Wachstumstabellen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Rate ziehen. In den USA verwenden Ärzte nach dem 2. Lebensjahr die Wachstumsmesswerte gemäß der Wachstumstabellen der amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (Centers for Disease Control and Prevention – CDC).

Länge und Größe

Die Größe der Kinder, die zum Stehen zu jung sind, wird im Liegen mit einer dafür vorgesehen Vorrichtung gemessen, z. B. einem Messtisch (Stadiometer genannt). Die Körpergröße von Kindern, die stehen können, wird mit einer vertikalen Messskala gemessen. Im Allgemeinen wächst ein Kind bis zum Alter von 5 Monaten um ungefähr 30 Prozent, bis zum Alter von 12 Monaten sogar mehr als 50 Prozent. Säuglinge wachsen in der Regel ungefähr 25 Zentimeter im ersten Jahr. Nach 5 Jahren hat sich die Körpergröße ungefähr verdoppelt. Jungen erreichen die Hälfte ihrer Erwachsenengröße im Alter von ungefähr 2 Jahren. Mädchen erreichen die Hälfte ihrer Erwachsenengröße im Alter von ungefähr 19 Monaten.

Gewicht

Ein ausgetragenes Neugeborenes verliert in den ersten Lebenstagen normalerweise zwischen 5 bis 8 Prozent seines Geburtsgewichts. Bis zum Ende der 2. Lebenswoche holen sie dieses Gewicht wieder auf. Nach dieser Phase legen Neugeborene in den ersten beiden Lebensmonaten in der Regel ungefähr 30 Gramm pro Tag und danach ein Pfund pro Monat zu. In der Regel verdoppelt der Säugling sein Geburtsgewicht bis zum 5. Lebensmonat und verdreifacht es bis zum Ende des 1. Lebensjahrs. In den letzten Jahren haben immer mehr Kinder Fettleibigkeit (Adipositas) entwickelt. Manche Kinder sind schon in jungen Jahren zu dick.

Gewicht- und Größentabellen für Säuglinge von der Geburt bis 24 Monate

Im ersten Lebensjahr des Säuglings werden Gewicht und Länge bei jeder Früherkennungsuntersuchung bestimmt und in ein sogenanntes Wachstumsdiagramm eingetragen, um zu kontrollieren, ob sich das Kind altersgerecht entwickelt. Diagrammlinien ermöglichen den Vergleich zwischen gleichaltrigen Säuglingen. Liegt beispielsweise das Gewicht eines Kindes bei der 10. Perzentile, bedeutet dies, dass 10 Prozent der Kinder weniger und 90 Prozent mehr wiegen. Liegt beispielsweise das Gewicht eines Kindes bei der 90. Perzentile, bedeutet dies, dass 90 Prozent der Kinder weniger und 10 Prozent mehr wiegen. Liegt beispielsweise das Gewicht eines Kindes bei der 50. Perzentile, bedeutet dies, dass 50 Prozent der Kinder weniger und 50 Prozent mehr wiegen. Von noch größerer Aussagekraft ist es, wenn sich dieser Prozentsatz von einem Früherkennungstermin zum nächsten deutlich ändert. (Übernommen aus den WHO Child Growth Standards. Verfügbar unter www.cdc.gov/growthcharts.)

Gewicht- und Größentabellen für Säuglinge von der Geburt bis 24 Monate

Wachstums- und Gewichtskurven für Jungen und Mädchen zwischen 2 und 10 Jahren

Übernommen von den National Center for Health Statistics in Zusammenarbeit mit dem National Center for Chronic Disease Prevention and Health Promotion (2000). Verfügbar unter www.cdc.gov/growthcharts.

Wachstums- und Gewichtskurven für Jungen und Mädchen zwischen 2 und 10 Jahren

Kopfumfang

Der Kopfumfang eines Kindes wird an der breitesten Stelle gemessen. Der Arzt legt das Maßband über den Augenbrauen und Ohren an und führt es um den Hinterkopf. Diese Messung ist wichtig, weil die Kopfgröße die Größe des Gehirns widerspiegelt, und der Arzt kann anhand dieses Messwerts sagen, ob das Gehirn des Kindes normal wächst. Der Kopfumfang wird routinemäßig gemessen, bis das Kind 3 Jahre alt ist.

Das Gehirn des Säuglings hat bei der Geburt etwa ein Viertel der Größe des von Erwachsenen und der Kopfumfang liegt bei ungefähr 35 Zentimetern. Am Ende des 1. Lebensjahrs hat das Gehirn 75 Prozent seiner erwachsenen Größe erreicht. Am Ende des 3. Lebensjahrs hat das Gehirn 80 Prozent seiner erwachsenen Größe erreicht. Am Ende des 7. Lebensjahrs hat das Gehirn 90 Prozent seiner erwachsenen Größe erreicht.

Zähne

Der Zeitpunkt für den Zahndurchbruch ist unterschiedlich. Dies ist hauptsächlich erblich bedingt. Das Zahnen kann jedoch auch durch Erkrankungen verzögert werden, wie z. B. Rachitis, Hypopituitarismus, Schilddrüsenunterfunktion oder das Down-Syndrom.

Die unteren Schneidezähne brechen im Allgemeinen im Alter von 5 bis 9 Monaten durch. Die oberen Schneidezähne brechen im Allgemeinen im Alter von 8 bis 12 Monaten durch. Im Durchschnitt haben Kinder im Alter von 12 Monaten 6 Zähne, mit 18 Monaten 12 Zähne, mit 2 Jahren 16 Zähne und mit 2,5 Jahren alle 20 Milchzähne. Im Alter zwischen 5 und 13 Jahren werden die Milchzähne durch bleibende Zähne ersetzt. Bei Mädchen kommen die bleibenden Zähne etwas früher als bei Jungen.

Tabelle
icon

Zahndurchbruch und Alter

Zähne

Anzahl

Alter beim Zahndurchbruch*

Milchzähne (insgesamt 20)

Untere Schneidezähne (untere mittlere Inzisoren)

2

5–9 Monate

Obere Schneidezähne (obere mittlere Inzisoren)

2

8–12 Monate

Obere seitliche Schneidezähne (obere seitliche Inzisoren)

2

10–12 Monate

Untere seitliche Schneidezähne (untere seitliche Inzisoren)

2

12–15 Monate

Erste Backenzähne (erste Molaren)

4

10–16 Monate

Eckzahn oder Hundszahn

4

16–20 Monate

Zweite Backenzähne (zweite Molaren)

4

20–30 Monate

Erwachsenen- (Bleibende) Zähne (insgesamt 32)

Erste Backenzähne (erste Molaren)

4

5–7 Jahre

Vorderzähne (Inzisoren)

8

6–8 Jahre

Vordere Backenzähne (Prämolaren)

8

9–12 Jahre

Eckzahn oder Hundszahn

4

10–13 Jahre

Zweite Backenzähne (zweite Molaren)

4

11–13 Jahre

Weisheitszähne (dritte Molaren)

4

17–25 Jahre

*Variiert stark.

Weitere Informationen

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit
Video
Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit
Bei normaler Sehfähigkeit dringt das Licht durch die Hornhaut, die klare Schicht über dem...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims
3D-Modell
Mukoviszidose: Verdickung des Schleims

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN