Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Empfängnisverhütung und Schwangerschaft im Jugendalter

Von

Sharon Levy

, MD, MPH, Harvard Medical School

Medizinisch überprüft Jul 2022
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN

Viele Jugendliche sind sexuell aktiv, sind allerdings in Sachen Verhütung Übersicht über Empfängnisverhütungen Unter Empfängnisverhütung versteht man Vorkehrungen, welche die Befruchtung einer Eizelle durch eine Samenzelle (Empfängnis) bzw. die Einnistung des befruchteten Eis in die Gebärmutterschleimhaut... Erfahren Sie mehr , Schwangerschaft Schwangerenbetreuung Idealerweise sollte ein Paar, das den Wunsch nach einem Baby hat, sich bei einem Arzt oder einer medizinischen Fachkraft beraten zu lassen, ob eine Schwangerschaft ratsam wäre. Gewöhnlich ist... Erfahren Sie mehr und sexuell übertragbare Infektionen Überblick über sexuell übertragbare Infektionen Sexuell übertragbare Krankheiten (Geschlechtskrankheiten) sind Infektionen, die normalerweise, aber nicht ausschließlich, durch sexuelle Kontakte von Person zu Person übertragen werden. Sexuell... Erfahren Sie mehr Überblick über sexuell übertragbare Infektionen , einschließlich einer Infektion mit Hepatitis C Hepatitis C, akut Eine akute Hepatitis C bezeichnet eine Entzündung der Leber, die vom Hepatitis-C-Virus verursacht wird und einige Wochen bis zu sechs Monate andauert. Hepatitis C wird über den Kontakt mit Blut... Erfahren Sie mehr und dem humanen Immunschwächevirus (HIV) Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) Eine Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) ist eine Virusinfektion, die schrittweise bestimmte weiße Blutkörperchen zerstört und das erworbene Immunschwächesyndrom (AIDS) auslöst... Erfahren Sie mehr Infektion mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) , nur unzureichend informiert. Durch impulsives Verhalten, fehlende Planung und den gleichzeitigen Gebrauch von Alkohol und Drogen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auf Verhütungsmittel und Barrieremethoden (wie Kondome) verzichtet wird.

Empfängnisverhütung bei Jugendlichen

Jede Verhütungsmethode Übersicht über Empfängnisverhütungen Unter Empfängnisverhütung versteht man Vorkehrungen, welche die Befruchtung einer Eizelle durch eine Samenzelle (Empfängnis) bzw. die Einnistung des befruchteten Eis in die Gebärmutterschleimhaut... Erfahren Sie mehr , die von Erwachsenen verwendet wird, kann auch von Jugendlichen verwendet werden, doch häufig wird dies von Jugendlichen nicht konsequent getan. Beispielsweise vergessen einige heranwachsende Mädchen, die Antibabypille Orale Verhütungsmittel Hormonelle Verhütungsmittel können wie folgt angewendet werden: Orale Einnahme (orale Verhütungsmittel) Einführen in die Scheide (Vaginalringe) Auftragen auf die Haut (Pflaster) Implantieren... Erfahren Sie mehr Orale Verhütungsmittel täglich einzunehmen, oder brechen die Einnahme sogar ganz ab, ohne auf eine andere Art der Verhütung umzusteigen. Kondome sind das am häufigsten verwendete Verhütungsmittel, doch häufig finden sich immer noch Auffassungen, die dazu führen, dass sie nicht konsequent verwendet werden. Beispielsweise denken Jugendliche möglicherweise, dass sich Kondome negativ auf die Lust auswirken und „unromantisch“ sind. Manche Jugendliche sind zu schüchtern, ihren Partner darum zu bitten, beim Geschlechtsverkehr ein Kondom zu verwenden. Länger anhaltende Verhütungsformen, wie etwa ein Intrauterinpessar (IUP Intrauterinpessar (IUP) Interuterinpessare (IUP) sind kleine, biegsame, T-förmige Kunststoffgebilde, die in die Gebärmutter eingelegt werden. Je nach Typ kann ein IUP 3, 5, 7 oder 10 Jahre in der Gebärmutter bleiben... Erfahren Sie mehr Intrauterinpessar (IUP) ), mindestens 3 Monate wirksame Hormonspritzen Verhütungsinjektionen Hormonelle Verhütungsmittel können wie folgt angewendet werden: Orale Einnahme (orale Verhütungsmittel) Einführen in die Scheide (Vaginalringe) Auftragen auf die Haut (Pflaster) Implantieren... Erfahren Sie mehr Verhütungsinjektionen oder Implantate unter der Haut Verhütungsimplantate Hormonelle Verhütungsmittel können wie folgt angewendet werden: Orale Einnahme (orale Verhütungsmittel) Einführen in die Scheide (Vaginalringe) Auftragen auf die Haut (Pflaster) Implantieren... Erfahren Sie mehr Verhütungsimplantate , die sogar mehrere Jahre lang wirksam sein können, sind bei Mädchen beliebt.

Schwangerschaft im Jugendalter

Eine Schwangerschaft kann für Jugendliche eine erhebliche emotionale Belastung sein.

Schwangere Minderjährige und ihre Partner brechen oft die Schule oder die Ausbildung ab, was ihre finanziellen Probleme verschlimmert und sich negativ auf ihr Selbstbewusstsein und ihre sozialen Beziehungen auswirkt. Schwangere Minderjährige verzichten im Vergleich zu Erwachsenen häufig auf Schwangerenvorsorge, was sich negativ auf die Schwangerschaftsausgänge auswirkt und etwa zu einer höheren Rate von Frühgeburten Frühgeborenes Eine Frühgeburt ist ein Baby, das vor der 37. Schwangerschaftswoche entbunden wurde. Je nachdem, wann sie entbunden wurden, haben die Neugeborenen unterentwickelte Organe, die außerhalb der... Erfahren Sie mehr führt. Schwangere Minderjährige, insbesondere sehr junge Mädchen und solche, die keine Schwangerenvorsorge in Anspruch nehmen, haben ein größeres Risiko für medizinische Probleme wie Anämie Anämien während einer Schwangerschaft Eine Anämie tritt bei bis zu einem Drittel der Frauen während des dritten Trimesters auf. Folgendes sind die häufigsten Ursachen für eine Anämie: Eisenmangel Folsäuremangel (Siehe auch Anämie... Erfahren Sie mehr (wenn der Körper nicht ausreichend gesunde rote Blutkörperchen hat) und Präeklampsie Präeklampsie und Eklampsie Als Präeklampsie bezeichnet man das erstmalige Auftreten oder eine Verschlimmerung von Bluthochdruck zusammen mit einer vermehrten Eiweißausscheidung im Urin nach der 20. Schwangerschaftswoche... Erfahren Sie mehr (hoher Bluthochdruck und Eiweiß im Urin, was den Fötus belasten kann) als Frauen zwischen 20 und 30 Jahren.

Kinder von sehr jungen Müttern (besonders unter 15-Jährigen) kommen mit größerer Wahrscheinlichkeit zu früh und mit einem geringen Geburtsgewicht zur Welt. Ältere Jugendliche haben bei einer angemessenen Schwangerenvorsorge jedoch kein erhöhtes Risiko im Vergleich zu Erwachsenen aus ähnlichen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen.

Alle diese Möglichkeiten können eine emotionale Belastung darstellen. Eine psychologische Beratung sowohl für das Mädchen als auch für ihren Partner kann sehr hilfreich sein. Die Beratung sollte auch Aufklärung über die Anwendung von Verhütungsmitteln nach der Schwangerschaft umfassen.

Die Eltern von Jugendlichen können unterschiedlich darauf reagieren, wenn ihr Kind schwanger wird oder jemanden schwängert. Die ganze Bandbreite an Gefühlen ist möglich – von Verzweiflung über Aufgeregtheit bis hin zu Gleichgültigkeit, Enttäuschung und Wut. Es ist wichtig, dass die Eltern den Jugendlichen ihre Unterstützung und Hilfsbereitschaft zusagen, damit sie die richtige Wahl treffen können. Eltern und Jugendliche müssen gemeinsam offen über alle zur Wahl stehenden Möglichkeiten sprechen: Schwangerschaftsabbruch, Adoption oder Austragen und Annehmen der Elternschaft. Die Jugendlichen dürften sich schwertun, wenn sie diese Optionen allein abwägen müssen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
NACH OBEN