Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Morbus Osgood-Schlatter

(Morbus Osgood-Schlatter)

Von

Frank Pessler

, MD, PhD, Hannover, Germany

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2020| Inhalt zuletzt geändert Okt 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Kurzinformationen

Bei Morbus Osgood-Schlatter handelt es sich um eine Entzündung von Knochen und Knorpel am Schienbeinkopf (Tibia).

  • Diese Krankheit wird manchmal durch Überbeanspruchung des Beins verursacht.

  • Typische Symptome sind Schmerzen, Schwellung und Druckempfindlichkeit am Knie.

  • Die Diagnose stützt sich auf eine körperliche Untersuchung und manchmal Röntgenbilder.

  • Für gewöhnlich wird die Krankheit mit Schmerzmitteln und Bettruhe behandelt.

Die Störung entwickelt sich im Alter zwischen 10 und 15 Jahren und betrifft gewöhnlich nur ein Bein. Die Krankheit tritt bei Jungen in der Regel häufiger auf, aber der Unterschied zwischen den Geschlechtern wird immer kleiner, je mehr Mädchen an Sportprogrammen teilnehmen.

Als Ursache von Morbus Osgood-Schlatter vermutet man, dass die Kniescheibensehne (Patellasehne) wiederholt und sehr stark an ihrer Ansatzstelle am Schienbeinkopf gezogen hat. Diese Ansatzstelle heißt Tuberositas tibiae.

Die Hauptsymptome von Morbus Osgood-Schlatter sind Schmerzen, Schwellung und Druckempfindlichkeit vorne am Knochenfortsatz des Schienbeins (Tuberositas tibiae) direkt unter der Kniescheibe. Die Schmerzen verschlimmern sich bei Bewegung und bessern sich in Ruhe.

Diagnose von Morbus Osgood-Schlatter

  • Untersuchung durch den Arzt

  • Manchmal Röntgenaufnahmen

Ärzte basieren die Diagnose von Morbus Osgood-Schlatter auf einer Untersuchung und auf den Symptomen des Kindes.

Röntgenbilder Einfache Röntgenuntersuchungen Röntgenstrahlen sind hochenergetische Strahlen, die in unterschiedlichen Graden durch die meisten Substanzen dringen können. Sehr niedrig dosierte Röntgenstrahlung wird als diagnostisches Hilfsmittel... Erfahren Sie mehr des Knies zeigen eine Vergrößerung oder Zersetzung des Tuberositas tibiae. Allerdings sind Röntgenbilder in der Regel nur dann nötig, wenn das Kind noch unter anderen Symptomen leidet, etwa an Schmerzen und Schwellungen, die über das Knie hinausstrahlen und Schmerzen, die mit geröteten und heißen Stellen einhergehen. Diese Symptome deuten auf eine andere Erkrankung als eine Verletzung oder Gelenkentzündung hin.

Behandlung von Morbus Osgood-Schlatter

  • Maßnahmen zur Schmerzlinderung

  • In seltenen Fällen Ruhigstellung, Kortikosteroidspritze und manchmal Operation

Die Symptome von Morbus Osgood-Schlatter klingen nach einigen Wochen oder Monaten gewöhnlich von allein ab. Die Schmerzen lassen sich eindämmen, indem übermäßige körperliche Anstrengung und tiefe Kniebeugen vermieden werden. Ärzte erlauben Kindern mit Morbus Osgood-Schlatter trotz Schmerzen die weitere Teilnahme an Sport oder anderen Aktivitäten.

In seltenen Fällen sind die Ruhigstellung des Beins in einem Gipsverband, das Einspritzen von Kortikosteroiden unter der Haut oder die operative Entfernung von Knochenfragmenten, Bohren und Transplantationen erforderlich.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Infektion mit dem humanen Immunschwächevirus (HIV) bei Kindern
Welche der folgenden Aussagen ist richtig, wenn es darum geht, Übertragung von HIV von der Mutter auf das Kind zu verhindern?

Auch von Interesse

NACH OBEN