honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Einführung zu verschiedenartigen gynäkologischen Abnormitäten

Von

Charlie C. Kilpatrick

, MD, MEd, Baylor College of Medicine

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Jul 2019| Inhalt zuletzt geändert Jul 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Zu den nicht kanzerösen (gutartigen) gynäkologischen Wucherungen gehören Zysten, Polypen und Myome. Gutartige Wucherungen können auf der Vulva oder in der Scheide, der Gebärmutter oder in den Eierstöcken entstehen.

Zysten sind in sich geschlossene Beutel, die vom Gewebe welches sie umgibt, abgetrennt sind. Sie enthalten oft eine flüssige oder halbfeste Substanz. In den Geschlechtsorganen treten häufig die folgenden Zysten auf:

Gelegentlich können Zysten oder Tumoren in einem Eierstock dazu führen, dass sich dieser verdreht. Diese Störung wird Adnextorsion genannt.

In seltenen Fällen werden bestimmte gynäkologische Wucherungen bösartig.

Weitere gynäkologische Abnormitäten umfassen Folgendes:

  • Adenomyose: Gewebe aus Drüsen in der Gebärmutterschleimhaut wächst in die Gebärmutterwand ein

  • Zervikale Stenose: Eine Verengung des Durchgangs durch den unteren Teil der Gebärmutter (Gebärmutterhals) zum größeren oberen Teil (Körper)

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN