Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Vitamin-C-Mangel

(Skorbut)

Von

Larry E. Johnson

, MD, PhD, University of Arkansas for Medical Sciences

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2020| Inhalt zuletzt geändert Nov 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

In entwickelten Ländern kann ein Vitamin-C-Mangel durch eine Vitamin-C-arme Ernährung entstehen, aber es kommt selten zu schweren Defiziten (die Skorbut verursachen).

  • Eine Ernährung mit zu geringen Mengen an frischem Obst und Gemüse kann diesen Mangel verursachen.

  • Die Betroffenen fühlen sich müde, schwach und sind reizbar.

  • Ein schwerer Mangel, der sogenannte Skorbut, verursacht blaue Flecken, Zahn- und Zahnfleischprobleme, Haar- und Hauttrockenheit sowie eine Anämie.

  • Die Diagnose stützt sich auf die vorliegenden Symptome, manchmal auch auf Bluttests.

  • Ein gesteigerter Verzehr von frischem Obst und Gemüse oder die Einnahme von Vitamin-C-Ergänzungspräparaten beseitigt normalerweise den Mangel.

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist unerlässlich für den Aufbau, das Wachstum und die Wiederherstellung von Knochen, Haut und Bindegewebe. Bindegewebe hält andere Gewebe und Organe zusammen und umfasst Sehnen, Bänder und Blutgefäße. Das Vitamin ist auch unerlässlich für die normale Funktion der Blutgefäße. Vitamin C trägt zum Erhalt gesunder Zähne und gesunden Zahnfleischs bei. Mithilfe dieses Vitamins kann der Körper Eisen besser aufnehmen, das für die Herstellung roter Blutkörperchen benötigt wird. Vitamin C unterstützt zudem die Heilung von Verbrennungen und Wunden. Gute Vitamin-C-Lieferanten sind unter anderem Zitrusfrüchte, Tomaten, Kartoffeln, Brokkoli, Erdbeeren und Paprika. (Siehe hierzu auch Vitamine im Überblick.)

Wie Vitamin E ist auch Vitamin C ein Antioxidans: Es schützt die Zellen vor der Schädigung durch freie Radikale, reaktiver Nebenprodukte des Zellstoffwechsels, die an chemischen Reaktionen innerhalb von Zellen beteiligt sind. Einige dieser Reaktionen können im Laufe des Lebens Schäden anrichten.

Ursachen für Vitamin-C-Mangel

Bei Erwachsenen entsteht ein Vitamin-C-Mangel in der Regel durch:

  • Eine Vitamin-C-arme Ernährung

Ein Vitamin-C-Mangel kann beispielsweise durch eine Ernährung entstehen, die arm an frischen Früchten und Gemüsen ist. Weiterhin kann Vitamin C auch durch starkes Kochen von Nahrungsmitteln zerstört werden.

Folgende Situationen können den Bedarf einer Person an Vitamin C erheblich erhöhen und damit auch das Risiko für einen Vitamin-C-Mangel:

  • Schwangerschaft

  • Stillen

  • Erkrankungen, die hohes Fieber oder Entzündungen auslösen

  • Eine Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose)

  • Durchfall, der über einen langen Zeitraum anhält

  • Operation

  • Verbrennungen

  • Rauchen erhöht den Vitamin-C-Bedarf um 30 Prozent

Wussten Sie ...

  • Eine Schwangerschaft, das Stillen, Fieber, Durchfall, chirurgische Eingriffe und Rauchen erhöhen den Vitamin-C-Bedarf des Körpers stark.

Skorbut

Ein schwerer Vitamin-C-Mangel verursacht Skorbut. Bei Säuglingen ist Skorbut selten, da die Muttermilch meist ausreichend Vitamin C enthält und Säuglingsnahrung damit angereichert ist. In den Vereinigten Staaten tritt Skorbut selten auf, kann jedoch bei Alkoholikern und älteren, unterernährten Menschen vorkommen.

Symptome von Vitamin-C-Mangel

Erwachsene fühlen sich müde, schwach und unausgeglichen, wenn sie sich Vitamin-C-arm ernähren. Sie können auch Körpergewicht verlieren und unter unklaren Muskel- und Gelenkschmerzen leiden.

Skorbut-Symptome entwickeln sich nach einem Vitamin-C-Mangel, der einige Monate besteht. Es kann zu Einblutungen unter die Haut (besonders an den Haarfollikeln oder als blaue Flecken) sowie am Zahnfleisch und in den Gelenken kommen. Das Zahnfleisch schwillt an, wird purpurrot und porös. Die Zähne lockern sich allmählich. Das Haar wird trocken, brüchig und gelockt (Korkenzieherlocken) und die Haut trocknet aus, wird rau und schuppig. Flüssigkeit kann sich in den Beinen ansammeln. Es kann sich eine Anämie entwickeln. Infektionen treten auf, und Wunden heilen schlecht.

Kleine Kinder verhalten sich unausgeglichen, haben Schmerzen bei Bewegung und verlieren Appetit. Sie erreichen nicht das für ihre Entwicklung normale Gewicht. Bei Säuglingen und Kindern ist das Knochenwachstum eingeschränkt, Blutungen und Anämie treten auf.

Diagnose eines Vitamin-C-Mangels

  • Körperliche Untersuchung

  • Mitunter Bluttests

  • Bei Kindern Röntgenaufnahmen von den Knochen

Die Skorbut-Diagnose stützt sich auf die vorliegenden Symptome. Eine Messung des Vitamin-C-Gehalts im Blut kann die Diagnose bestätigen, jedoch ist dieser Test nicht immer durchführbar.

Bluttests können durchgeführt werden, um Anämien festzustellen.

Bei Kindern wird mittels Röntgenuntersuchungen ein eventuell eingeschränktes Knochenwachstum bestätigt.

Vorbeugung gegen Vitamin-C-Mangel

Der Mangel lässt sich über den Verzehr der empfohlenen Mengen an frischem Obst und Gemüse oder mittels Einnahme der empfohlenen Vitamin-C-Menge aus täglich eingenommenen Ergänzungspräparaten verhindern. Für Raucher besteht ein erhöhter Bedarf.

Behandlung eines Vitamin-C-Mangels

  • Vitamin-C-Präparate

  • Eine nährstoffreiche Ernährung mit häufigerem Verzehr von frischen Früchten und Gemüsen

  • Bei Skorbut, hochdosierte Vitamin-C-Präparate

Skorbut wird mit hohen Dosen von täglich verabreichten Vitamin-C-Präparaten und einer anschließenden nährstoffreichen Ernährung behandelt, die das 1- bis 2-fache des täglichen Bedarfs an Vitamin C deckt. Die Ernährung sollte einen höheren Verzehr von frischen Früchten und Gemüsen umfassen.

Die meisten Symptome verschwinden nach 1 bis 2 Wochen. Probleme mit dem Zahnfleisch können länger anhalten.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Kalorien
Für welches Maß steht eine Kalorie?

Auch von Interesse

NACH OBEN