Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Vitamin-B6-Überschuss

(Vitamin-B6-Toxizität)

Von

Larry E. Johnson

, MD, PhD, University of Arkansas for Medical Sciences

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Nov 2020| Inhalt zuletzt geändert Nov 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Eine Vitamin-B6-Toxizität ist selten, kann aber durch die Einnahme hochdosierter Vitamin-B6-Präparate entstehen.

Gute Vitamin-B6-Lieferanten sind unter anderem Trockenhefe, Leber, andere Innereien, Vollkorngetreideprodukte, Fisch und Hülsenfrüchte.

Mit sehr hochdosiertem Vitamin B6 werden Krankheiten wie das Karpaltunnelsyndrom und das prämenstruelle Syndrom behandelt, obwohl kaum Beweise für einen Nutzen vorliegen.

Die Einnahme sehr hoher Dosen von Vitamin B6 kann zu Schäden in den Nerven (der sogenannten Neuropathie Polyneuropathie Eine Polyneuropathie liegt vor, wenn gleichzeitig mehrere periphere Nerven im Körper nicht richtig funktionieren. Infektionen, Toxine, bestimmte Arzneimittel, Krebs, Nährstoffmangel, Diabetes... Erfahren Sie mehr ) führen, die Schmerzen und Taubheitsgefühle in Füßen und Beinen verursacht. Die Betroffenen können nicht sagen, wie ihre Arme und Beine liegen (Lagesinn) und keine Vibrationen fühlen. Daher bereitet das Gehen Schwierigkeiten.

Die Diagnose einer Toxizität durch Vitamin B6 stützt sich auf die Symptome und die bisherige Einnahme von hohen Vitamin-B6-Dosen.

Zur Behandlung einer Vitamin-B6-Toxizität zählt das Absetzen von Vitamin-B6-Präparaten. Die Folgen der Überdosierung schwächen sich langsam ab; Schwierigkeiten beim Gehen können bestehen bleiben.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Fluorid
Welche Körperteile benötigen Fluorid für ihre Bildung und ihre Gesundheit?

Auch von Interesse

NACH OBEN