Msd Manual

Please confirm that you are a health care professional

honeypot link

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Von

Denise Millstine

, MD, Mayo Clinic

Inhalt zuletzt geändert Sep 2018
Zur Patientenaufklärung hier klicken.

Die vor > 2000 Jahren entstandenen traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ist ein medizinisches System, das auf der Philosophie basiert, dass Krankheiten die Folge eines gestörten Qi-Flusses sind. Um das Fließen der Lebenskraft Qi wiederherzustellen, müssen die gegensätzlich wirkenden Kräfte Yin und Yang, die sich im Körper als Kälte oder Hitze, innere oder äußere Einflüsse und als Mangel oder Überschuss manifestieren, wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Verschiedene Verfahren werden verwendet, um Qi und somit die Gesundheit zu erhalten und wiederherzustellen. Am häufigsten verwendeten sind

Zu den anderen Praktiken gehören Ernährung, Massage und meditative Übung, genannt Qi Gong.

Die TCM verwendet häufig diagnostische Kategorien, die nicht mit dem aktuellen wissenschaftlichen Verständnis von Biologie und Krankheit (z. B. allgemeiner Mangel, über Yin oder Yang) übereinstimmen.

Beweise für die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Hochwertige Beweise zu erhalten ist schwierig, vor allem, weil die Wirkstoffe der TCM-Kräuter nicht gereinigt werden, oft nicht identifiziert sind und zahlreich sein können. Somit ist die Dosisbestimmung schwierig oder unmöglich, und die Dosis kann von einer Quelle der Kräuter zu einer anderen variieren. Informationen über die Bioverfügbarkeit, Pharmakokinetik und Pharmakodynamik stehen in der Regel nicht zur Verfügung. Auch Wirkstoffe können miteinander in komplexer und variabler Weise interagieren.

Die traditionelle chinesische Kräutermedizin verwendet Formeln, die Mischungen aus Kräutern enthalten, um verschiedene Erkrankungen zu behandeln. Traditionelle Zubereitungen können als Ganzes untersucht werden, oder die einzelnen Kräuter separat. Ein Kraut, das einzeln verwendet wird, ist evtl. nicht so effektiv und hat potenziell sogar schädliche Wirkungen. Dennoch ist die aktuelle konventionelle Forschung an der Studie einzelner Kräuter interessiert, um Variablen besser kontrollieren zu können. Ein weiteres Problem ist die große Anzahl von Kräutermischungen, die untersucht werden könnten.

Studien über Kräuter und Kräutermischungen der TCM zur Behandlung des Reizdarmsyndroms ergaben gemischte Ergebnisse, und Bewertungen dieser Studien kommen zum Schluss, dass strengere Studien notwendig sind.

Vorstudien zu Tripterygium wilfordii (Thunder God Vine) haben entzündungshemmende Eigenschaften gezeigt und auf eine klinische Wirksamkeit bei der Behandlung von RA hingewiesen, aber Prüfungen haben gezeigt, dass die vorleigenden Beweise nicht ausreichend sind, um eine Effizienz zu beweisen, sodass weitere Forschung notwendig ist (1).

Vorläufige Studien zeigen, dass Astragalus die Lebensqualität von Patienten, die mit einer Chemotherapie aufgrund von Lungenkrebs behandelt werden, verbessert, aber es verlängert nicht das Überleben oder verlangsamt das Fortschreiten des Krebses, wie durch Biomarker festgestellt wurde. Vorläufige Daten deuteten auf eine erhöhte Wirksamkeit einer platinbasierten Chemotherapie bei fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs hin, insbesondere auf eine verstärkte Tumorreaktion. Es liegen jedoch keine Daten für die Bestätigung der klinischen Ergebnisse vor (2).

Mögliche Schädliche Wirkungen

Ein Problem bei TCM ist die Standardisierung und Qualitätskontrolle der chinesischen Kräuter. Viele der Präparate werden in Asien nicht kontrolliert, sie können mit Schwermetallen aus belastetem Grundwasser verunreinigt oder mit Medikamenten wie Antibiotika oder Kortikosteroiden kontaminiert sein. Die Zutaten werden oft ersetzt, zum Teil, weil die Namen der Kräuter nicht korrekt übersetzt werden.

In Kräutermischungen können schädliche Wirkungen auch von Wechselwirkungen zwischen Wirkstoffen herrühren.

Hinweise

  • 1. Liu Y, Tu S, Gao W, et al: Extracts of Tripterygium wilfordii Hook F in the treatment of rheumatoid arthritis: a systemic review and meta-analysis of randomised controlled trials. Evid Based Complement Alternat Med 410793, 2013. doi: 10.1155/2013/410793.

  • 2. McCulloch M, See C, Shu XJ, et al: Astragalus-based Chinese herbs and platinum-based chemotherapy for advanced non-small-cell lung cancer: meta-analysis of randomized trials. J Clin Oncol 20;24(3):419–30, 2006. doi: 10.1200/JCO.2005.03.6392.

Zur Patientenaufklärung hier klicken.
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für medizinische Fachkreise. LAIEN: Hier klicken, um zur Ausgabe für Patienten zu gelangen.
Erfahren Sie

Auch von Interesse

NACH OBEN