Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link

Bizepssehnenrisse

Von

Danielle Campagne

, MD, University of California, San Francisco

Überprüft/überarbeitet Jul 2023
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN

Risse können in den Sehnen auftreten, die den Bizeps mit den Knochen der Schulter verbinden, oder in der Sehne, die den Bizeps mit einem der Unterarmknochen (am Ellenbogen) verbindet.

Der Bizeps besteht aus zwei Sehnen, die am Schultergelenk (Scapula) befestigt sind, und einer Sehne, die sich an einer der Armknochen (Speiche) am Ellenbogen anschließt. Die Bizeps-Sehnen an der Schulter neigen eher dazu zu reißen als die Sehne am Ellenbogen.

Bizepssehnenrisse werden durch eine plötzliche kraftvolle Bewegung (z. B. Heben eines schweren Gegenstands) oder gewaltsames Strecken oder Drehen des Ellenbogens verursacht. Diese Risse treten typischerweise auf, wenn die Sehne durch Überbeanspruchung bereits geschwächt ist (zum Beispiel beim Gewichtheben). Eine Überbeanspruchung kann dazu führen, dass sich die Sehne entzündet (bezeichnet als Tendinitis Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung Eine Tendinitis ist die Entzündung einer Sehne. Eine Tendovaginitis bzw. Tendosynovitis ist eine Sehnenentzündung in Verbindung mit einer Entzündung der Schutzhülle um die Sehne (Sehnenscheide)... Erfahren Sie mehr ) und manchmal auch ausfranst. Bei älteren Menschen kann die Sehne degenerieren, wodurch das Risiko eines Risses steigt. Auch andere Faktoren, die eine Sehne schwächen können, erhöhen möglicherweise das Risiko.

Die Bizepssehne kann anreißen oder komplett reißen. Reißt eine Bizepssehne komplett, dann ist die Sehne vollständig vom Knochen getrennt. Dadurch kann der Arm in der Regel in bestimmte Richtungen nicht mehr bewegt werden. Ist die Sehne nur zum Teil angerissen, bleibt die Beweglichkeit erhalten, der Riss in der Sehne kann sich aber weiten, so dass es später zu einem kompletten Abriss kommt, insbesondere, wenn der betroffene Arm stark belastet wird.

Symptome von Bizepssehnenrissen

Bizepssehnenrisse verursachen je nach Lage des Risses plötzliche, starke Schmerzen in der Schulter oder in der Nähe des Ellenbogens. Die Schmerzen verstärken sich, wenn mit der Schulter etwas angehoben oder gezogen wird. Weitere Symptome sind Blutergüsse, Schwellungen und Schwäche. Der abgelöste Muskel kann eine Ausbuchtung im Arm bilden (sogenanntes Popeye-Phänomen).

Diagnose von Bizepssehnenrissen

  • Untersuchung durch den Arzt

  • Ultraschall

  • Magnetresonanztomografie (MRT)

Um die Diagnose eines Bizepssehnenrisses stellen zu können, fragt der Arzt genau nach, wie es zur Verletzung kam und führt eine körperliche Untersuchung durch.

Patienten sollten einen Arzt anrufen oder aufsuchen, wenn sie starke Schmerzen haben, die Beweglichkeit an der Schulter oder dem Ellenbogen eingeschränkt ist oder sie eine Ausbuchtung im Oberarm haben.

Oft wird auch eine Ultraschalluntersuchung der Schulter durchgeführt. Damit kann ein vollständiger Riss der Sehnen an der Schulter entdeckt werden. Eine Ultraschalluntersuchung ist bei Anrissen und einem Sehnenriss am Ellenbogen weniger hilfreich.

Eine MRT kann zur Bestätigung der Diagnose durchgeführt werden, ist aber in der Regel nicht erforderlich.

Behandlung von Bizepssehnenrissen

  • In der Regel eine Operation

Bizepssehnenrisse am Ellenbogen werden in der Regel sofort operativ repariert.

Allerdings können auch allgemeine Maßnahmen zur Behandlung von Bizepssehnenrissen an der Schulter bereits reichen, wenn eine der beiden Sehnen dort intakt ist. Eis kann die Schwellung und Schmerzen minimieren. Eis wird in einen Plastikbeutel gegeben oder in ein Handtuch oder einen Lappen gewickelt und in den ersten 24 bis 48 Stunden so oft wie möglich jeweils 15 bis 20 Minuten lang aufgelegt. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR), wie Ibuprofen, können ebenfalls zur Verringerung von Schmerzen und Entzündung verwendet werden. Bei einigen Patienten sind NSAR jedoch möglicherweise NICHT angezeigt, da sie die Blutung und Nierenfunktion verschlimmern können. Wenn der verletzte Arm mit einer Schlinge ruhiggestellt wird, verhindert dies weitere Verletzungen und kann die Heilung beschleunigen.

Um Sehnenrisse an der Schulter zu reparieren, ist jedoch oft eine Operation erforderlich, insbesondere, wenn andere Strukturen der Schulter, z. B. die Rotatorenmanschette, beschädigt sind. Wenn der Arzt vermutet, dass die Bizepssehne oder die Rotatorenmanschette gerissen ist, verweist er den Patienten an einen orthopädischen Chirurgen.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
DIE AUSGABE FÜR MEDIZINISCHE FACHKREISE ANSEHEN
NACH OBEN