Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Lädt...

Respiratorische Bronchiolitis mit interstitieller Lungenerkrankung und desquamative interstitielle Pneumonie

Von

Joyce Lee

, MD, MAS, University of Colorado Denver

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019| Inhalt zuletzt geändert Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen

Respiratorische Bronchiolitis mit interstitieller Lungenerkrankung und desquamative interstitielle Pneumonie sind seltene Krankheiten, die eine chronische Lungenentzündung verursachen und vor allem bei Zigarettenrauchern – auch ehemaligen – vorkommen.

Respiratorische Bronchiolitis mit interstitieller Lungenerkrankung und desquamative interstitielle Pneumonie sind Arten einer idiopathischen Interstitiellen Pneumonie. Sie weisen viele Ähnlichkeiten auf, sodass manche Fachleute der Meinung sind, dass sie auf derselben Störung beruhen. Die desquamative interstitielle Pneumonie nimmt jedoch oft einen schlimmeren Verlauf. Von beiden Erkrankungen sind hauptsächlich Zigarettenraucher im Alter von 30 bis 50 betroffen. Männer sind öfter betroffen als Frauen (im Verhältnis von fast 2:1).

Bei manchen Patienten entwickelt sich ein Husten. Bei den meisten Patienten kommt es selbst bei geringer Belastung zu einer Kurzatmigkeit.

Diagnose

  • Röntgenaufnahme und Computertomographie des Brustkorbs

Bei Patienten mit einer der beiden Erkrankungen zeigen sich bei einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs weniger schwere Veränderungen als bei der idiopathischen Lungenfibrose, und bei bis zu 20 Prozent der Betroffenen sind unter Umständen gar keine Veränderungen zu sehen. Eine Computertomographie (CT) des Brustkorbs zeigt auch Veränderungen in der Lunge. Eine Lungenfunktionsprüfung ergibt einen Rückgang des Luftvolumens in der Lunge. Der Sauerstoffgehalt in Blutproben ist niedrig.

Oft muss zur Bestätigung der Diagnose eine Lungenbiopsie durchgeführt werden.

Behandlung

  • Raucherentwöhnung

Obwohl der Arzt nicht immer vorhersagen kann, wie sich die Erkrankungen mit der Zeit entwickeln, gibt es für beide eine gute Prognose, wenn der Patient aufhört zu rauchen.

Die Hauptbehandlung liegt in der Raucherentwöhnung. Manche Ärzte verschreiben Kortikosteroide oder Zytostatika (wie Azathioprin oder Cyclophosphamid), da diese möglicherweise bei anderen interstitiellen Lungenerkrankungen helfen, aber ihre Wirksamkeit für diese Erkrankungen ist nicht bekannt.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

Videos

Alle anzeigen
So verengen sich die Atemwege
Video
So verengen sich die Atemwege
Bei Asthma kann das Einatmen bestimmter Reizstoffe (z. B. Pollen, Rauch, kalte Luft) eine...
3D-Modelle
Alle anzeigen
Pleuraerguss
3D-Modell
Pleuraerguss

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN