Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

honeypot link
Kurzinformationen

Schlafapnoe

Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten
Quellen zum Thema

Was ist eine Schlafapnoe?

Apnoe ist ein medizinischer Ausdruck für „Atemstillstand“. Schlafapnoe bedeutet, dass die Atmung während des Schlafens verlangsamt ist oder kurzzeitig aussetzt und dann wieder einsetzt.

Dies geschieht immer wieder nachts im Schlaf, häufig mehrmals pro Stunde. Wenn die Atmung aussetzt, wachen Sie teilweise auf. Wenn Sie aufwachen, fangen Sie wieder an zu atmen. Normalerweise erinnern Sie sich nicht daran, dass Sie aufgewacht sind. Allerdings wird der gesunde Schlaf dadurch unterbrochen.

Wodurch wird eine Schlafapnoe verursacht?

Die häufigste Art ist die obstruktive Schlafapnoe. Darunter versteht man, dass sich Ihr Rachen verschließt, wenn sich die Muskeln während des Schlafs entspannen.

Das Risiko einer obstruktiven Schlafapnoe ist für Sie größer, wenn grundsätzlich der hintere Bereich Ihres Munds und Rachens verengt ist. Dies kommt häufig vor, wenn Sie:

  • Einen kurzen dicken Hals und runden Kopf haben

  • Eine große Zunge, Rachenmandeln (Gewebe im hinteren Rachenbereich, wo Rachen und Nasenwege aufeinander treffen) oder Gaumenmandeln (Gewebe auf beiden Seiten des Rachens) haben

Ihr Körper neigt eher zu dieser Statur, wenn Sie:

  • Übergewicht

  • männlich sind

Zu den weiteren Risikofaktoren einer Schlafapnoe zählen:

Was sind die Symptome einer Schlafapnoe?

Normalerweise fällt Ihnen nicht auf, dass nachts, während Sie schliefen, etwas nicht gestimmt hat. Vielleicht merkt aber jemand etwas, der mit Ihnen in einem Zimmer schläft. Vielleicht hört diese Person, dass Sie:

  • Nach Luft schnappen oder gurgelnde oder Erstickungsgeräusche von sich geben

  • Sehr laut schnarchen

  • Atemaussetzer von über 10 Sekunden haben

  • Sehr unruhig schlafen

Selbst wenn Ihnen nachts, während Sie schlafen, nichts auffällt, können Sie sich tagsüber unwohl fühlen. Sie können das Folgende haben:

  • Haben Sie Kopfschmerzen, wenn Sie aufwachen

  • Fühlen Sie sich den ganzen Tag über schläfrig, schwach und müde

  • Denken Sie langsam und haben Konzentrationsprobleme

  • Schlafen Sie tagsüber ein, wenn Sie wach sein möchten, z. B. auf der Arbeit oder beim Autofahren

Die meisten Erwachsenen, die schnarchen, haben keine obstruktive Schlafapnoe. Wenn Sie aber an Schlafapnoe leiden, ist es wahrscheinlicher, dass Sie schnarchen.

Komplikationen einer obstruktiven Schlafapnoe

Woran erkennt der Arzt eine Schlafapnoe?

Vielleicht müssen Sie für die Schlafstudie in ein spezielles Schlafzentrum gehen. Manchmal lässt der Arzt Sie eine einfachere Version zu Hause durchführen. In beiden Fällen tragen Sie Sensoren an Ihrem Kopf, Körper und an der Hand, während Sie schlafen. Mithilfe der Sensoren wird Folgendes überwacht:

  • Herzschlag

  • Sauerstoffgehalt im Blut

  • Atmung während des Schlafs

  • Augenbewegungen

  • Gehirnströme

Diese Untersuchung ruft keine Schmerzen hervor, vielleicht finden Sie es aber mit all den Sensoren schwierig zu schlafen. Über einen Monitor werden Sie von Technikern überwacht.

Unter Umständen führt der Arzt weitere Untersuchungen durch, um festzustellen, ob die Schlafapnoe andere Probleme hervorruft, z. B. Herzprobleme.

Wie wird die Schlafapnoe behandelt?

Um eine obstruktive Schlafapnoe zu behandeln, kann der Arzt:

  • Ihnen ein CPAP-Gerät geben, das Ihnen nachts, während Sie schlafen, beim Atmen hilft

  • Ihnen ein Mundstück geben, das den Atemweg während des Schlafs freihält

  • Manchmal einen operativen Eingriff im hinteren Bereich des Munds vornehmen, um Gewebe zu entfernen und neu zu modellieren

  • Mithilfe eines operativen Eingriffs ein Instrument einsetzen, das Ihre Atemwege freihält

Ein CPAP-Gerät pumpt über eine Maske Luft in Ihren Rachen. Die unter Druck stehende Luft sorgt dafür, dass Ihr Rachen sich nicht schließt. Es gibt verschiedene Masken. Manche decken Mund und Nase ab. Andere decken nur die Nase ab oder werden in die Nase eingesetzt (wie Nasenstöpsel). CPAP-Geräte funktionieren sehr gut, aber manche Menschen können wegen der Maske nicht gut schlafen.

Die Mundstücke bestehen aus Kunststoff und sitzen in Form einer Schnarchschiene auf den Zähnen. Diese tragen Sie nachts. Sie ähnelt einem Mundschutz, den manche Sportler tragen. Die Mundstücke sind so angepasst, dass Ihr Unterkiefer nach vorne gezogen wird. Wenn der Unterkiefer nach vorne gezogen wird, unterstützt dies Ihren Rachen dabei, sich nicht zu schließen. Das Mundstück wird von einem Zahnarzt individuell für Ihren Mund angepasst.

Der Arzt wird Sie auch zu folgenden Dingen auffordern:

  • Wenn Sie übergewichtig sind, abzunehmen

  • Mit dem Rauchen aufhören

  • Keinen Alkohol zu trinken

  • Vermeiden Sie Medikamente, die Sie vor der Schlafenszeit schläfrig machen

  • Schlafen Sie auf der Seite oder stellen Sie das Kopfteil Ihres Betts höher

  • Manchmal sollten Sie Medikamente nehmen, die Ihnen helfen, während des Tags wach zu bleiben

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Testen Sie Ihr Wissen

Neutropenie
Der Begriff „Neutropenie“ bezeichnet eine außergewöhnlich niedrige Anzahl von Neutrophilen, einer Art der weißen Blutkörperchen im Blut. Welches der folgenden Symptome ist häufig der erste Hinweis auf eine Neutropenie?

Auch von Interesse

NACH OBEN