honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Fieber bei Erwachsenen

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Feb 2020| Inhalt zuletzt geändert Feb 2020
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist Fieber?

Fieber hat man, wenn die Körpertemperatur auf über 37,8 °C steigt. Fieber ist nicht dasselbe, wie wenn einem einfach heiß ist oder man schwitzt. Um als Fieber zu gelten, muss bei der Messung mit einem Thermometer eine erhöhte Körpertemperatur festgestellt werden.

Die normale Körpertemperatur ist nicht bei allen genau gleich, liegt in der Regel aber bei etwa 37 °C. Die normale Körpertemperatur kann bei manchen Menschen bis zu 1 Grad höher oder tiefer sein.

  • Meistens wird Fieber bei ansonsten gesunden Menschen durch eine Infektion mit einem Virus verursacht und klingt in einigen Tagen von selbst wieder ab.

  • Wenn Sie Fieber haben, stammen die dabei auftretenden Symptome meistens von der dahinter steckenden Ursache und nicht vom Fieber selbst.

  • Fieber schadet nicht, solange es nicht höher als etwa 41,1 °C ist.

  • Der Arzt versucht anhand einer körperlichen Untersuchung und manchmal anhand bestimmter Tests, die Ursache des Fiebers zu ermitteln.

  • Medikamente wie Ibuprofen oder Paracetamol können bei starken Beschwerden eingesetzt werden, da sie fiebersenkend wirken.

Was löst bei Erwachsenen Fieber aus?

Viele Störungen können Fieber verursachen.

Die häufigsten Ursachen sind:

Weniger häufig kann Fieber auch durch Folgendes ausgelöst werden:

Wenn Krebs oder eine Entzündung die Ursache ist, dauert das Fieber in der Regel über längere Zeit an. Es kann konstant sein oder an- und wieder abschwellen.

Bei älteren Menschen ist die Fieberursache in der Regel eine bakterielle Infektion, die häufig in der Lunge, in den Harnwegen, auf der Haut oder in anderen Weichgeweben zu finden ist. Bei älteren Menschen verursachen Infektionen jedoch nicht immer Fieber.

Fieber unbekannter Ursache

Ein Fieber unbekannter Ursache (FUO) ist Fieber, das folgende Eigenschaften aufweist:

  • Temperatur von mindestens 38,3 °C

  • Mehrwöchige Dauer

  • Keine offensichtliche Ursache feststellbar

Ärzte führen in der Regel viele Tests durch, um nach einer ungewöhnlichen Infektion oder einer Krebserkrankung zu suchen, darunter Blut- und Urintests, aber auch bildgebende Untersuchungen. Wenn die Testergebnisse negativ sind, müssen die Ärzte eventuell eine Gewebeprobe (Biopsie) der Leber, des Knochenmarks oder einer anderen möglicherweise infizierten Stelle entnehmen.

Was sind Fiebersymptome bei Erwachsenen?

Fieber ist selbst ein Symptom einer Krankheit. Fieber an sich ruft normalerweise bis auf Folgendes kaum Symptome hervor:

  • Wenn das Fieber zuerst auftritt, können Sie am ganzen Körper zittern und mit den Zähnen klappern, als ob Sie sich an einem sehr kalten Ort befänden (sogenannter Schüttelfrost).

  • Wenn Sie hohes Fieber haben, fühlt sich Ihre Haut heiß an.

  • Wenn das Fieber abzuklingen beginnt, kann es zu starkem Schwitzen kommen.

Sie können darüber hinaus Symptome aufweisen, die von der dem Fieber zugrunde liegenden Erkrankung stammen. Wenn Ihr Fieber zum Beispiel durch eine Atemwegsinfektion verursacht wurde, können Sie auch Husten haben.

Wann sollte ich bei Fieber den Arzt aufsuchen?

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie Fieber haben und eines der folgenden Warnzeichen aufweisen:

  • Veränderung der Denkfähigkeit, wie z. B. Verwirrtheit

  • Kopfschmerzen, Genickstarre oder beides

  • Ausschlag

  • Schwindel oder Benommenheit

  • Herzrasen

  • Atemnot oder Kurzatmigkeit

  • Temperatur über 40 °C oder unter 35 °C

  • Kürzlich erfolgte Reise in ein Gebiet, in dem eine schwere Infektionskrankheit wie Malaria weit verbreitet ist

  • Kürzlich erfolgte Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem schwächen (Immunsuppressiva)

Wenn Sie keines dieser Warnzeichen aufweisen, aber Fieber haben, das länger als 1 bis 2 Tage andauert, sollten Sie Ihren Arzt anrufen. Je nach Ihrem Alter, den Symptomen und Ihrer Krankengeschichte kann der Arzt einen Untersuchungstermin vereinbaren und eventuell sogar Tests vornehmen, um die Fieberursache herauszufinden. Dabei kann Folgendes veranlasst werden:

  • Bluttests

  • Urintests

  • Röntgenaufnahme des Brustkorbs

  • Weitere Tests je nach Ihren Symptomen

Wenn Ihr Fieber mehr als 3 oder 4 Tage andauert, sollten Sie unabhängig davon, ob andere Symptome vorliegen, Ihren Arzt aufsuchen.

Wie wird Fieber bei Erwachsenen behandelt?

Je nachdem, wie es Ihnen geht und welche Temperatur Sie haben, muss der Arzt Ihr Fieber möglicherweise gar nicht behandeln – Fieber ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Körper die Infektion bekämpft. Der Arzt ordnet eine Behandlung für die Ursache des Fiebers an.

Wenn das Fieber selbst starke Beschwerden bei Ihnen auslöst, kann Ihnen der Arzt fiebersenkende Medikamente wie Paracetamol oder Ibuprofen verordnen. Ebenfalls Besserung bringt es, wenn Sie möglichst viel trinken und kühle Kleidung tragen.

Wenn Ihr Fieber auf über 41,0 °C steigt, müssen Sie möglicherweise ins Krankenhaus eingewiesen werden. Im Krankenhaus werden Ihnen Flüssigkeiten über eine Vene (intravenös) verabreicht und Kühldecken gegeben.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN