honeypot link

Msd Manual

Please confirm that you are not located inside the Russian Federation

Kurzinformationen

Fruchtwasseranomalien

Von

The Manual's Editorial Staff

Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Sep 2019
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie alle Einzelheiten

Was ist Fruchtwasser?

Das Fruchtwasser (amniotische Flüssigkeit) ist die Flüssigkeit, in der sich Ihr Baby befindet, wenn Sie schwanger sind. Das Fruchtwasser befindet sich in der Fruchtblase. Die Fruchtblase bildet sich in Ihrer Gebärmutter (Uterus), wenn Sie schwanger sind. Darin befinden sich Ihr Baby und das Fruchtwasser. Wenn die Wehen beginnen, platzt Ihre Fruchtblase und das Fruchtwasser läuft aus. Dann spricht man von einem „Platzen der Fruchtblase“.

Welche Probleme mit dem Fruchtwasser gibt es?

Sie haben ein Problem mit dem Fruchtwasser, wenn Sie zu wenig oder zu viel davon haben.

Zu viel Fruchtwasser

Zu viel Fruchtwasser kann zu folgenden Problemen für Sie führen:

  • Schwere Atemnot

  • Früh einsetzende Wehen (bevor die Organe Ihres Babys ausgereift sind)

Ärzte wissen häufig nicht, was zu einem Überschuss an Fruchtwasser führt. Manchmal können Sie unter den folgenden Umständen zu viel Fruchtwasser haben, wenn Sie:

  • Diabetes haben

  • Mit mehr als nur einem Baby schwanger sind

  • Ein Baby haben, dessen Blut nicht mit Ihrem Blut zusammenpasst (Rh-Unverträglichkeit)

  • Ein Baby mit einer Fehlbildung haben, u. a. mit Hirn- oder Wirbelsäulendefekten

Zu wenig Fruchtwasser haben

Bei zu wenig Fruchtwasser kann der Körper oder die Lunge Ihres Babys nicht normal wachsen.

Sie können unter den folgenden Umständen zu wenig Fruchtwasser haben, wenn:

  • Ihr Baby Nierendefekte oder andere Fehlbildungen aufweist, nicht wie erwartet gewachsen oder gestorben ist

  • Ihre Plazenta (das Organ, das Ihr Ungeborenes ernährt) nicht richtig funktioniert

  • Ihre Schwangerschaft zu lange dauert (42 Wochen oder länger)

  • Sie Medikamente wie Ibuprofen, Aspirin oder einen ACE-Hemmer eingenommen haben, die dieses Problem hervorrufen können

Wie können Ärzte feststellen, dass ich ein Problem mit dem Fruchtwasser habe?

Ärzte vermuten ein Problem, wenn Ihre Gebärmutter sich nicht der Schwangerschaftsdauer entsprechend vergrößert hat. Außerdem können sie eine Fruchtwasseranomalie bei einer Ultraschalluntersuchung während eines regulären Arztbesuchs feststellen. Der Ultraschall nutzt Schallwellen zur Erstellung von Bewegtbildern des Inneren Ihrer Gebärmutter.

Wie werden Probleme mit dem Fruchtwasser behandelt?

Zu viel Fruchtwasser

Sie nehmen vielleicht an, dass der Arzt Ihnen einfach mit einer Nadel Fruchtwasser absaugen könnte, wenn Sie zu viel Fruchtwasser haben. Das hilft zwar manchmal, macht aber in der Regel keinen Unterschied. Deshalb machen die Ärzte Folgendes:

  • Sie behandeln die Ursache, sofern eine vorliegt – z. B. mit einem Medikament zur Behandlung von Diabetes

  • Sie überwachen Ihr Baby sorgfältig und entbinden es, wenn Anzeichen von Problemen auftauchen

  • Selbst wenn es keine Probleme gibt, wird Ihr Kind etwa eine Woche vor dem Geburtstermin entbunden

Zu wenig Fruchtwasser

Ärzte überwachen das Wachstum und den Zustand Ihres Babys mit Ultraschalluntersuchungen und manchmal mit weiteren Tests. Wenn es zu keinen weiteren Problemen kommt, versuchen sie, dass Sie Ihr Baby erst zum Geburtstermin entbinden.

HINWEIS: Dies ist die Ausgabe für Patienten. ÄRZTE: Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Hier klicken, um zur Ausgabe für medizinische Fachkreise zu gelangen
Erfahren Sie

Auch von Interesse

SOZIALE MEDIEN

NACH OBEN